Home Über uns Tipps Zusammen an einer Zeitschrift arbeiten - so klappt's mit der Kommunikation

Zusammen an einer Zeitschrift arbeiten - so klappt's mit der Kommunikation

geschrieben am 19. Juni 2015 in der Kategorie Tipps.

Jilster ist der einfachste Weg, dein eigenes Magazin zu erstellen. Der Online-Redaktionsraum ist einfach zu bedienen und ermöglicht dir, Freunde, Kollegen oder Verwandte einzuladen, um an deinem Zeitschriften-Projekt mitzuarbeiten.

Dies ist der zweite Teil einer kleinen Artikelserie, die dir hilft, dein Zeitschriftenprojekt zu organisieren, dein Redaktionsteam zusammenzustellen und die Zusammenarbeit zu koordinieren.

Klicke hier, um den ersten Artikel zu lesen: Zusammen an einer Zeitschrift arbeiten - darauf solltest du achten!

Mit unseren Tipps möchten wir dir helfen, dich zu organisieren und die Kommunikation mit deinem Redaktionsteam zu gestalten, damit eure Zeitschrift zu einem ganz besonderen Projekt wird!

Zusammen an einer Zeitschrift arbeiten - so klappt's mit der Kommunikation

Sobald du deine Redakteure eingeladen und ihnen ihre jeweilig zu gestaltenden Seiten zugewiesen hast, empfehlen wir dir, die folgenden Schritte zu unternehmen, um die Gestaltung eurer Zeitschrift möglichst reibungslos zu gestalten.

Sie helfen auch dabei, eurem Magazin ein einheitliches Layout zu verschaffen und ersparen dem Chefredakteur besonders zum Ende hin jede Menge Arbeit!

1. Benutzt die Chatbox

In der Seitenübersicht Deiner Zeitschrift kannst Du mit Deinen Redaktionsmitgliedern kommunizieren. Wenn du den Butten "Nachricht schreiben" anklickst, öffnet sich die Chatbox und schiebt sich nach oben. Dann kannst du eine Nachricht an alle anderen Redakteure schreiben. Am besten setzt du den Haken, damit die Nachricht gleichzeitig auch per E-Mail an alle Redakteure geschickt wird. So ist sichergestellt, dass jeder auch alle Nachrichten erhält.

Tipp: Nenne für eine effektive Kommunikation direkt zu Beginn deiner Nachricht das Thema, um das es geht. So wissen die Redakteure sofort, worum es geht.

Die Chatbox ist ein großartiges und (einfach zu bedienendes!) Kommunikationsmittel für dein Redaktionsteam und dich. Es ist ein zentraler Platz im Oline-Redaktionsraum, das jeder, der an der Zeitschrift arbeitet, benutzen kann.

2. Lege fest, wie ihr kommuniziert

Es gibt viele Wege, auf denen du mit deinen Redakteuren kommunizieren kannst: telefonisch, persönlich, per E-Mail oder Skype. Welcher Weg dir und deinen Redakteuren am meisten liegt, ist natürlich eure Entscheidung, aber wir haben ein paar Tipps für euch, die euch helfen werden.

Tipp 1: Stimme dem Kommunikationsweg zu, den die meisten Redakteure bevorzugen. So verhindert ihr, dass wichtige Informationen nicht an jeden Redakteur gelangen und Entscheidungen getroffen werden, ohne dass alle mitbestimmen.

Tipp 2: Wenn es Informationen gibt, die für alle Redaktionsmitglieder wichtig sind, mache eine kurze Notiz und teile sie in der Shoutbox. So sind die wichtigsten Informationen für alle Redakteure am schnellsten zu erfassen.

3. Hilf mit Beispielen

Beispiele sind immer praktisch, wenn man ein Magazin gestaltet. Wir haben Vorlagen in unserem Editor, aber du kannst auch deine eigenen Schablonen gestalten.

Lies mehr über die Arbeit eines Chefredakteurs

Haben dir unsere Tipps geholfen? - Wir freuen uns, wenn du uns davon erzählst.

 

Gleich in den Redaktionsraum wechseln