Ob du eine Hochzeitszeitung vorbereitest oder eine Zeitschrift zum runden Geburtstag – damit die Überraschung wirklich gelingt, sollte euer gemeinsames Projekt bis zum großen Tag unbemerkt bleiben. – Denn sonst wäre es ja keine Überraschung mehr!

zusammen_geheim_zeitschrift_gestalten_ueberraschung_jilster_blog

Damit die Überraschung gelingt

Wenn ihr ein kreatives Zeitschriftenprojekt als gemeinsames Überraschungsgeschenk plant, ist es besonders wichtig, eure Arbeit geheim zu halten, damit die Überraschung am großen Tag dann auch gelingt.

Es liegt aber in der Natur der Sache, dass es schwieriger wird, etwas im Verborgenen vorzubereiten, je mehr Menschen daran beteiligt sind. Mehr Menschen bedeuten, mehr Möglichkeiten, dass sich jemand verquatscht, größere Gefahren, dass jemand etwas liegenlässt, das auf euer Projekt hinweist, oder zu offensichtlich bei jemand Unbeteiligtem nach Fotos oder Informationen für die Zeitschrift fragt … Die Liste ist unendlich verlängerbar. Dir fallen bestimmt selbst auch noch viele Überraschungsgefahren ein!

Tipps für geheime Zusammenarbeit

Beachte unsere folgenden Tipps und Tricks, damit du und dein Team eure Arbeiten an eurer Zeitschrift auch garantiert geheimhalten könnt:

  1. So wenige wie möglich! – Halte den Kreis der Beteiligten Personen so klein wie möglich. Denn, wer nichts weiß, kann auch nichts verraten.
  2. Informiere alle! – Gib allen Beteiligten darüber Bescheid, dass ihr an einer Überraschung für das Geburtstagskind oder das Brautpaar arbeitet und diese unbedingt geheim bleiben muss. Sage es lieber einmal zu oft als einmal zu wenig.
  3. Informiere schriftlich! – Schicke deinem Team am besten eine E-Mail oder eine sonstige schriftliche Nachricht, in der du erklärst, dass die Zeitschrift eine Überraschung wird und deshalb unbedingt ein Geheimnis bleiben muss. Notiere in der Nachricht auch unbedingt das Datum der Geschenkübergabe. Auch so kannst du dafür sorgen, dass das Geheimnis gewahrt bleiben.
  4. Vermeide! – Egal, welche Informationen oder Fotos ihr braucht, vermeidet um jeden Preis, die zu Beschenkenden danach zu fragen, und sei es noch so unauffällig und geheim … Das funktioniert in den meisten Fällen nicht und macht die Überraschung kaputt.
  5. Schweige! – Unterhaltet euch keinesfalls über euer Projekt, wenn das Brautpaar oder das Geburtstagskind in der Nähe ist. Auch nicht in Andeutungen, auch nicht geflüstert und auch nicht nur ganz kurz. Gar nicht!
  6. Diskretion! – Falls ihr euch trefft, um über das gemeinsame Projekt zu sprechen, Ideen zu spinnen und die Planung voranzutreiben, sollte das unbedingt ohne Spuren vonstatten gehen. Trefft euch an einem Ort, den die zu Beschenkenden definitiv nicht kennen und passt gut auf, dass sich niemand über das Treffen verquatscht! Wenn Geburtstagskind oder Brautpaar einmal hellhörig geworden sind und vermuten, dass etwas “im Busch” ist, ist die Überraschung schon halb verdorben.

Wenn du diese sechs Tipps beherzigst, gelingt es euch bestimmt, die Überraschung bis zum großen Tag geheim zu halten! Hast du noch Tipps, die nicht auf unserer Liste stehen? – Dann schreib Sie uns und wir ergänzen diesen Post.

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.