Ob du eine Geburtstagszeitung zum 18. , zum 30., 40., 50. oder 80. Geburtstag gestaltest – ein Element darf für jedes Alter nicht fehlen: ein Rückblick auf das bisherige Leben des Geburtstagskindes. Besonders anschaulich gelingt das mit einem Zeitstrahl.

Wofür ein Zeitstrahl?

Ein Zeitstrahl – auch englisch Timeline genannt – ist eine schöne Möglichkeit, um wichtige Ereignisse und Erlebnisse effektvoll zu präsentieren. Hier kann man das bisherige Leben mit seinen großen Ereignissen und wichtigen Meilensteinen auf einen Blick betrachten. Fotos und kurze Texte – meist nur Stichworte – machen den Zeitstrahl in Kombination mit den wichtigen Jahreszahlen aus. Deshalb ist ein Zeitstrahl besonders perfekt geeignet für eine Zeitschrift zum (runden) Geburtstag. Auch zur Silber- oder Goldhochzeit oder für ein Firmenjubiläum ist eine Timeline für die Leser spannend.

Kurz und knapp können auf einem Zeitstrahl alle wesentlichen Ereignisse eines Lebens dargestellt werden: Geburt (oder der Hochzeit oder der Betriebsgründung), vielleicht Umzüge, die erste große Liebe, das erste Auto, die Hochzeit, die Geburt der Kinder und vieles mehr. Für das Geburtstagskind, das Jubelpaar oder den Unternehmensinhaber sind es besondere Momente und große Ereignisse, an die auf diese Weise erinnert wird. Für die Gäste einer Geburtstags- oder (Gold/Silber-)Hochzeitsfeier oder eines Unternehmensjubiläums sind es spannende Informationen, die den Aufhänger für so manches Gespräch bieten.

Eine Timeline selbst gestalten – so geht’s

Am einfachsten gelingt es dir, einen eigenen Zeitstrahl für eine Geburtstagszeitschrift zu gestalten, indem du eine Vorlage benutzt. Im Jilster Editor gibt es mehrere Vorlagen für Zeitschriften, in denen eine Timeline enthalten ist. Für das Beispiel unten haben wir die Seiten 16 und 17 der Zeitschrift Geburtstag/Modern benutzt. Eine solche Doppelseite lässt sich einfach umgestalten und an deine Bedürfnisse anpassen. Übernimm den Zeitstrahl einfach auf eine Doppelseite. Dann kannst Du nicht nur Jahreszahlen, Fotos und Texte austauschen, sondern auch das Aussehen der Timeline an das Layout deiner Zeitschrift anpassen, also beispielsweise Farbe oder Schriftart verändern.

Zeitstrahl_geburtstagszeitung_blog_jilster

Wenn du kreativ bist und Zeit hast, kannst du einen solchen Zeitstrahl auch von Grund auf selbst designen. Im Jilster Editor findest du garantiert das passende Handwerkszeug dazu. Vielleicht umfasst deine persönlich gestalteter Zeitstrahl auch mehr als eine Doppelseite. Dann lasse ihn sich über mehrere Seiten ziehen. Achte aber darauf, dass er nicht zu lang wird und zu viele kleine und unwichtige Ereignisse umfasst, sodass er für die Leser weniger interessant wird.

Der Inhalt – das muss auf den Zeitstrahl

Kurz und knapp können auf einem Zeitstrahl alle wesentlichen Ereignisse eines Lebens dargestellt werden. Er beginnt mit der Geburt, beinhaltet vielleicht Umzüge, Einschulung, das erste Fahrrad, die erste große Liebe, das erste Auto, die Hochzeit, die Geburt der Kinder und vieles mehr. Bei einer (Gold-/Silber-)Hochzeitszeitung kann sich der Zeitstrahl entweder auf das bisherige Leben der Braut und des Bräutigams beziehen oder auf das gemeinsame Leben als Paar mit den wichtigsten Stationen bis zur Hochzeit. So individuell wie die einzelnen Lebensläufe aussehen, sind auch die persönlichen Timelines. Genau das macht sie so spannend.

Für eine Unternehmenszeitschrift sind das analog dazu natürlich alle wichtigen Ereignisse, wie Firmengründung, ein Umzug in andere/größere Räumlichkeiten, die Einführung neuer Produkte, der Wechsel bedeutender Mitarbeiter usw. usf. Im besten Fall findest du für jeden der Anlässe noch ein passendes und aussagekräftiges Foto und einige weiterführende Informationen, um einen knackigen Text dazu zu schreiben. Dafür kannst du gut Freunde und Verwandte bzw. Mitarbeiter nach Material fragen. Vielleicht haben sie sogar Lust, sich an der Gestaltung der Zeitschrift zu beteiligen?!

 

Hast Du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

 

Merken

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar