Schatz, Baby oder Pupsnase – na, wer erkennt sich oder seinen Liebsten hier wieder? Spitznamen sind in Beziehungen einfach üblich. Manchmal schleichen sie sich hintenrum ein. Nicht selten werden kleine Seitenhiebe und Spitzen auf diese Weise liebevoll aufgegriffen und bleiben einfach kleben. Je länger die Beziehungen gehen, desto witziger werden die Spitznamen, oder? Wie ist das bei euch?

Und was haben Spitznamen mit der Hochzeitszeitung zu tun?

Wenn ihr euch dafür entschieden habt, für eure Freunde oder Verwandten eine Hochzeitszeitung selbst zu gestalten, habt ihr zugleich auch festgelegt, was für eine Art Zeitschrift es werden soll: eine witzige Hochzeitszeitung, eine romantische Hochzeitszeitung oder eine klassische Hochzeitszeitung. Und falls ihr für eure witzige Hochzeitszeitung noch auf der Suche nach einer lustigen und kreativen Rubrik seid, dann seid ihr hier genau richtig! Denn die Kategorie „Lustige Spitznamen für den Ehealltag“ kann einfach nur richtig spaßig werden!

Tipps für die Frischvermählten

Bestimmt befindet sich in euren Redaktionsteam für die gemeinsam gestaltete Hochzeitszeitung auch der ein oder andere alte Hase, was die Ehe angeht, oder? Dieses kostbare Wissen muss natürlich genutzt werden, um dem Brautpaar so richtig gute Tipps zu geben, wie es mit den passenden und individuell gewählten Kosenamen füreinander dem Eheleben die nötige Würze verleiht. Das verspricht nicht nur viel Spaß beim Erstellen dieser Liste, sondern führt bei den Hochzeitsgästen und auch beim Brautpaar sicher für den ein oder anderen Lacher, wenn sie in der Hochzeitszeitung schmökern. Diese Kategorie für die Hochzeitszeitung ist also unbedingt mit einem Augenzwinkern zu betrachten und keinesfalls mit zu viel Ernst anzugehen.

Schreibt eigene Spitznamen-Listen für die Hochzeitszeitung

Um den Frischvermählten genügend Inspiration zu liefern, schlagen wir vor, eine eigene Liste mit vielen abwechslungsreichen und kreativen Spritznamen in die Hochzeitszeitung zu integrieren. Nehmt dabei gerne persönliche Eigenarten auf, erweckt evtl. alte Kosenamen aus der Schulzeit wieder zum Leben und seid einfallsreich. Bleibt bei all dem Spaß nur auf jeden Fall respektvoll! Hier ein paar Inspirationen für eure eigene Liste:

Die Klassiker:
Schatz
Hase
Mausi
Liebste/r
Honey
Süße/r

Die Frechen:
Stinki
Juwel
Apfelpopöchen
Stinkebär
Boobsy
Knallkopf

Na, war etwas dabei, was unbedingt auf eure Liste muss? Oder habt ihr viel bessere Ideen als wir? Stellt eure eigene Kostenamen-Liste für die Hochzeitszeitung zusammen und lasst uns gern daran teilhaben, falls ihr möchtet!

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

a:7:{s:8:“location“;a:1:{i:0;a:1:{i:0;a:3:{s:5:“param“;s:12:“options_page“;s:8:“operator“;s:2:“==“;s:5:“value“;s:20:“custom-site-settings“;}}}s:8:“position“;s:6:“normal“;s:5:“style“;s:7:“default“;s:15:“label_placement“;s:3:“top“;s:21:“instruction_placement“;s:5:“label“;s:14:“hide_on_screen“;s:0:““;s:11:“description“;s:0:““;}

a:7:{s:8:“location“;a:1:{i:0;a:1:{i:0;a:3:{s:5:“param“;s:5:“block“;s:8:“operator“;s:2:“==“;s:5:“value“;s:18:“acf/review-section“;}}}s:8:“position“;s:6:“normal“;s:5:“style“;s:7:“default“;s:15:“label_placement“;s:3:“top“;s:21:“instruction_placement“;s:5:“label“;s:14:“hide_on_screen“;s:0:““;s:11:“description“;s:0:““;}

a:7:{s:8:“location“;a:1:{i:0;a:1:{i:0;a:3:{s:5:“param“;s:5:“block“;s:8:“operator“;s:2:“==“;s:5:“value“;s:27:“acf/tips-and-tricks-section“;}}}s:8:“position“;s:6:“normal“;s:5:“style“;s:7:“default“;s:15:“label_placement“;s:3:“top“;s:21:“instruction_placement“;s:5:“label“;s:14:“hide_on_screen“;s:0:““;s:11:“description“;s:0:““;}

a:7:{s:8:“location“;a:1:{i:0;a:1:{i:0;a:3:{s:5:“param“;s:5:“block“;s:8:“operator“;s:2:“==“;s:5:“value“;s:22:“acf/portofolio-section“;}}}s:8:“position“;s:6:“normal“;s:5:“style“;s:7:“default“;s:15:“label_placement“;s:3:“top“;s:21:“instruction_placement“;s:5:“label“;s:14:“hide_on_screen“;s:0:““;s:11:“description“;s:0:““;}

a:7:{s:8:“location“;a:1:{i:0;a:1:{i:0;a:3:{s:5:“param“;s:5:“block“;s:8:“operator“;s:2:“==“;s:5:“value“;s:19:“acf/product-section“;}}}s:8:“position“;s:6:“normal“;s:5:“style“;s:7:“default“;s:15:“label_placement“;s:3:“top“;s:21:“instruction_placement“;s:5:“label“;s:14:“hide_on_screen“;s:0:““;s:11:“description“;s:0:““;}

a:7:{s:8:“location“;a:1:{i:0;a:1:{i:0;a:3:{s:5:“param“;s:5:“block“;s:8:“operator“;s:2:“==“;s:5:“value“;s:16:“acf/hero-section“;}}}s:8:“position“;s:6:“normal“;s:5:“style“;s:7:“default“;s:15:“label_placement“;s:3:“top“;s:21:“instruction_placement“;s:5:“label“;s:14:“hide_on_screen“;s:0:““;s:11:“description“;s:0:““;}

a:7:{s:8:“location“;a:1:{i:0;a:1:{i:0;a:3:{s:5:“param“;s:5:“block“;s:8:“operator“;s:2:“==“;s:5:“value“;s:17:“acf/about-section“;}}}s:8:“position“;s:6:“normal“;s:5:“style“;s:7:“default“;s:15:“label_placement“;s:3:“top“;s:21:“instruction_placement“;s:5:“label“;s:14:“hide_on_screen“;s:0:““;s:11:“description“;s:0:““;}

a:7:{s:8:“location“;a:1:{i:0;a:1:{i:0;a:3:{s:5:“param“;s:5:“block“;s:8:“operator“;s:2:“==“;s:5:“value“;s:19:“acf/closing-section“;}}}s:8:“position“;s:6:“normal“;s:5:“style“;s:7:“default“;s:15:“label_placement“;s:3:“top“;s:21:“instruction_placement“;s:5:“label“;s:14:“hide_on_screen“;s:0:““;s:11:“description“;s:0:““;}

Hallo, ich bin Katia und arbeite seit 2012 als Texterin für Jilster. Ich schreibe Artikel hier im Blog, kümmer mich um Newsletter, aber auch um Texte für die Website und oft um die Texte für neue Zeitschriftenvorlagen. Ich liebe es, ein Teil des bunten und internationalen Teams von Jilster zu sein. Hier ist viel Platz für Kreativität und eigene Ideen!

jilster Texterin

So begann es

Durch einen Zufall kam ich damals zu Jilster: Bei einem Workshop für Kinderbuch-Illustration, den ich aus Freude an kreativen Ausdrucksmöglichkeiten besuchte, habe ich eine interessante Frau mit vielen Ideen kennengelernt, die für ein kreatives niederländisches Unternehmen arbeitete, das zufällig gerade eine deutsche Texterin suchte. Meine Neugier war geweckt! Was mit einzelnen Projekten begann, wuchs bis heute immer weiter …

Was tut ein Texter bei Jilster eigentlich?

Meine Arbeit bei Jilster ist vielseitig und immer wieder anders. Genau das ist es, was nach den ganzen Jahren immer noch spannend ist! Zeitschriften selbst zu gestalten, ist ein kreativer Prozess und Kreativität ist meine Passion. Ich entwerfe immer neue Ideen für Projekte und Themen, konzipiere die Artikel für den Blog und die Inhalte für die Newsletter, führe Interviews für Artikel über Kundenerfahrungen und unterstütze auch die Grafik-, die Marketing- und IT-Abteilung, wenn sie textliche Unterstützung oder kleine Übersetzungen aus dem Niederländischen ins Deutsche brauchen. Ich arbeite von meinem Büro in Deutschland aus. Mit dem Team nutze ich die verschiedensten technischen Möglichkeiten, um in engem Kontakt zu bleiben. Wir mailen, chatten, führen Video-Telefonate usw. Auch das passt gut zu Jilster: Denn online an einem Projekt zusammenarbeiten zu können, war ja die Ursprungsidee, die hinter dem Unternehmen steht.

Jilster ist international

Jilster ist ein niederländisches Unternehmen, das international ist. In Deutschland, der Schweiz, in Österreich und vielen, vielen englischsprachigen Ländern werden Zeitschriften mit dem Jilster Editor gestaltet und von uns gedruckt. Genau so international und mehrsprachig ist unser Team. Dieser Geist ist es, der so viel Freude macht, kreative Ideen einzubringen und Hand in Hand daran zu arbeiten, immer Neues auf die Beine zu stellen!

Hast du noch weitere Fragen an mich oder möchtest du mir etwas über dein Jilster-Projekt erzählen? Schick eine Nachricht.