„Wie mache ich eigentlich eine eigene Zeitschrift?“ – „Wie gehe ich am logischsten vor?“ – „Wie arbeiten wir effektiv gemeinsam an unserem Zeitschriftenprojekt?“ – Das sind Fragen, die euch immer wieder umtreiben. Wir haben deshalb einen ultimativen 10-Punkte-Plan für euch zusammengestellt. So gestaltet ihr effektiv und mit viel Spaß  eine wunderschöne eigene Zeitschrift. Probiert es aus!

zehn_schritte_eigene_zeitschrift_jilster_blog

In 10 Schritten eine eigene Zeitschrift gestalten

1. Idee entwickeln

Am Anfang steht die Idee: Zu welchem Thema und zu welchem Anlass (Hochzeit, Geburtstag, Abi, Firmenjubiläum, Kollegenabschied) möchtest du eine Zeitschrift gestalten? Wer soll die Zeitschrift lesen?

2. Co-Redakteure ins Boot holen

Gemeinsam macht die Arbeit an einem Projekt einfach mehr Spaß. Außerdem wird die Zeitschrift bunter, vielseitiger und sehr wahrscheinlich auch umfangreicher. Überlege, wer sich gern an deinem Projekt beteiligen wollen könnte: Freunde des Brautpaares, Geschwister und langjährige Nachbarn des Geburtstagskindes, die Kollegen aus der Nachbarabteilung oder bereits Verrentete für den Kollegenabschied, Mitarbeiter oder Businesspartner für die Unternehmenszeitschrift …

3. Zeitplan aufstellen

Zu welchem Termin muss die gedruckte Zeitschrift vorliegen? Rechne ein paar Tage Pufferzeit ein und gib diesen Termin in unseren Lieferzeitkalkulator ein. Dann kennst du den Termin, zu dem ihr den Druck starten müsst. Rechne nun rückwärts: Plane Zeit für ein Prüfexemplar ein (siehe unten), bedenke die Korrekturphase und die Deadline für deine Redakteure. Auch hier solltest du unbedingt einen Puffer einbauen. Es kommt nämlich immer etwas dazwischen (Krankheit, kaputter Laptop, Urlaub, Überstunden …). Sei schlau und baue Meilensteine ein, um dann mit den Redakteuren den Stand der Dinge zu besprechen.

4. Arbeit aufteilen

Wer macht was? – Als Chefredakteur fühlst du dich schnell für alles verantwortlich. Gib Verantwortung ab! Es gibt sicher jemanden in deinem Team, der das ein oder andere besser kann als du: Layout gestalten, Korrektur lesen, Termine kontrollieren … Legt auch (am besten schriftlich!) fest, wer welchen Text schreibt und welche Fotos beisteuert. Schicke diese Übersicht inklusive aller Termine an deine Co-Redakteure und bitte sie darum, dir alles zu bestätigen. So vermeidet ihr Stress und Ärger im Nachhinein. (Wir wissen genau, wovon wir hier schreiben! 😉 )

5. Layout festlegen

Welches Layout soll die Zeitschrift bekommen? Wir empfehlen unsere Zeitschriftenvorlagen: So bekommt ihr eine Profigestaltung, die ihr leicht individualisieren könnt mit Farben, Schriftarten, Dekoelementen und natürlich mit euren Texten und Fotos. Anspruchsvoller, nervenaufreibender, aber vielleicht persönlicher ist eine ganz eigene Gestaltung, die ihr im Editor „vom weißen Blatt“ aus angehen könnt.

Für die Gestaltung des Covers solltest ihr euch besonders viel Zeit nehmen. Es ist das Aushängeschild eurer eigenen Zeitschrift!

Eigene Zeitschrift in nur zehn Schritten selbst gestalten! - Jilster Blog

6. Texte schreiben

Plant für diese Phase unbedingt genug Zeit ein. Gute Texte schreiben sich nicht über Nacht. Bevor die Texte entstehen, sollte das Layout für die jeweiligen Seiten feststehen. So könnt ihr die Texte gleich in der richtigen Länge formulieren und müsst später nicht noch mühsam kürzen oder verlängern.

7. Korrekturlesen und überarbeiten

Nicht jeder, der gute Ideen und spannende Geschichten liefert, kann auch hervorragend formulieren. Plant deshalb vorab, dass jemand mit gutem Sprachgefühl sich die Texte der anderen noch einmal vornimmt. Sprich Änderungen aber unbedingt mit dem Textautor ab. Sei sensibel und offen.

8. Prüfexemplar bestellen

Warum ein Probeexemplar? Im gedruckten Heft sieht man besser, was noch optimiert werden kann (Fotoqualität, und -platzierung, Textlängen usw.). Auch Rechtschreib- und Tippfehler können sich hier schlechter verstecken. Spart deshalb nicht am falschen Ende!

9. Prüfen und korrigieren

Plane auch hier genug Zeit ein und bitte Co-Redakteure oder Freunde um Unterstützung. Setze alle letzten Korrekturen ohne Zeitdruck und gewissenhaft um. Bei der letzten Durchsicht aller Seiten solltest du zufrieden sein.

10. Zeitschrift bestellen

Jetzt folgt der letzte große Schritt: Bestelle die gedruckten Exemplare!

 

Hast Du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

P. S. Hat dir der Artikel gefallen? Vielleicht interessiert dich auch unser Beitrag über Zeitschriften für echte Kerle!?