Die Pflegezeitschrift – mehr als ein Arbeitsmittel

Ein neuer Mitarbeiter kommt in die Pflegeeinrichtung oder die Wohngruppe. Das geschieht gar nicht mal so selten. Jetzt heißt es, möglichst rasch alle Bewohner und Patienten und deren besondere Bedürfnisse kennenzulernen. Mit einer persönlichen Pflegezeitschrift für jeden geht das nicht nur unkomplizierter, sondern auch mit viel Freude.

In einer Pflegezeitschrift ist genug Platz für biografische Daten, für Vorlieben und Abneigungen, für die Adressen aller wichtigen Personen, die Krankengeschichte, für Zukunftspläne, Wünsche, Hobbys und vieles mehr.

 

Erstmal alle kennenlernen

Jeder, der im Pflegebereich arbeitet, kennt das: Beginnt man auf einer neuen Station oder in einer anderen Einrichtung, so besteht einer der ersten Schritte darin, die Bewohner oder Patienten mit all ihren Besonderheiten und Geschichten kennenzulernen.

Nicht nur die medizinischen Daten sind wichtig

Die medizinischen Akten sind eine wichtige Quelle für Patienteninfos, aber viele wichtige Informationen persönlicher Art bekommst du hier überhaupt nicht. Manche Einrichtungen haben für die persönlichen Informationen, wie die Biografie des Bewohners oder die persönlichen Vorlieben, extra Unterlagen. Aber nicht überall ist solch wichtiges Material verfügbar und wenn, ist es oft nicht gut gepflegt oder die reinste Zettelwirtschaft. Hier kannst Du eigenes Engagement beweisen!

 

Eine Pflegezeitschrift – eine schöne Idee

Pflegezeitschrift gestalten mit Jilster

Ist es nicht eine schöner Gedanke, dass es für jeden einzelnen Patienten oder Bewohner ein eigenes, richtiges, gedrucktes Magazin gibt? Einige Einrichtungen arbeiten bereits mit selbst gemachten Heften und bei Jilster haben wir diese Idee nun aufgegriffen und eine tolle Vorlage erstellt: Eine individuell gestaltete Pflegezeitschrift. Jeder Patient oder Bewohner bekommt eine extra nur für ihn gestaltete Zeitschrift mit allen wichtigen Informationen und Eckdaten zu seiner Person, die alle neuen Bezugspersonen in der Einrichtung unkompliziert, schnell und mit Freude informieren. Im Jilster Editor findest Du sie unter dem Titel „Kennst du schon?“.

Individuell und schnell

Die Vorlage für die Pflegezeitschrift ist individuell und schnell befüllbar. Am einfachsten geht das direkt mit dem Bewohner und einer seiner Bezugspersonen. Dafür kannst Du auch die praktische Funktion des Editors nutzen, andere Redakteuer – in dem Fall die Angehörigen – per E-Mail zur Pflegezeitschrift einzuladen. So stellt Ihr gemeinsam ganz individuell ein Magazin für die Bewohner/Patienten zusammen.

Für alle

Und für wen ist die Zeitschrift jetzt eigentlich? – Sie ist für alle! Für die neuen Mitarbeiter in der Einrichtung, die die Bewohner kennenlernen möchten; für die Kollegen, die schon lange da sind und nach einen Kontaktadresse für den Bewohner suchen; für die Bewohner selbst, um sich Fotos anzuschauen oder das Magazin stolz seinen Besuchern zu präsentieren; für Besucher und Familienangehörige …

Alle wichtigen Infos auf einen Blick

In der Vorlage zur Pflegezeitschrift finden sich zahlreiche Seiten, die Du alle individuell gestalten kannst. Füge Fotos ein und ergänze die Texte. Hier ist genug Platz für biografische Daten, für Vorlieben und Abneigungen, für die Adressen aller wichtigen Personen, die Krankengeschichte, für Zukunftspläne, Wünsche, Hobbys und vieles mehr.

 

 

Hast Du noch Fragen? Schick uns einfach eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.