schöne Fotos für die eigene zeitschrift

Fotos in deiner selbst gestalteten Zeitschrift sind das Salz in der Suppe! Deshalb sollen sie nicht fehlen – und im Idealfall natürlich auch besonders schön aussehen und ins Auge fallen. Ein besonderes Gewicht liegt hier natürlich auf dem Foto für das Cover.

Fotos auswählen

Sei sorgsam, wenn du die Fotos für deine Zeitschrift auswählst. Die Motive sollten schön sein, gut in Szene gesetzt und auch zueinander passen und einander ergänzen. Einige Punkte gibt es dabei zu beachten: Es liegt auf der Hand, dass du etwa für das Cover keinen dunklen Schnappschuss, der womöglich noch verwackelt oder schlecht aufgelöst ist, verwendest. Für eine Fotocollage beispielsweise sollten die Bilder möglichst unterschiedlich in Bezug auf die Motive sein. Ganzseitige Fotos, auf denen Text platziert werden soll, müssen hochaufgelöst sein und ruhige Bereiche bieten. usw. Ich glaube, du verstehst, worum es geht, oder?

Foto Cover

Fotoqualität

Die Qualität deiner Fotos sollte für den Druck deiner selbst gestalteten Zeitschrift natürlich möglichst hoch sein. Sie brauchen eine gute Auflösung und mindestens 300 dpi! Die Qualität der Auflösung kannst du gleich im Editor überprüfen. Und wenn du tatsächlich nur einen Schnappschuss vom Smartphone hast, kannst du mit einem einfachen Grafikprogramm wie XNviewer, die dpi-Zahl noch erhöhen. Das aber ist nur ein Trick für den Notfall. Besser wird das Bild dadurch nämlich nicht.

Die Ausnahmen

Ausnahmen sind natürlich historische Fotos. Schnappschüsse aus vergangenen Zeiten sind nun mal oft verwackelt. Dann müsst ihr sie so nehmen und könnt aus der Not auch eine regelrechte Tugend machen, indem ihr den nostalgischen Fotos noch einen altmodischen Rahmen verpasst und so mit deren Alter auch gestalterisch noch spielt. Auch die Auflösung älterer Fotos ist oft nicht besonders gut. So gut wie heute waren die Fotokameras schließlich noch nie. Auch wenn ihr die Fotos durch Scans noch digitalisieren müsst, verlieren sie an Qualität. Wir raten übrigens dazu, keine Scan-App vom Handy, sondern einen externen Scanner (oder Scanner-Drucker-Kombination) zu benutzen.

Fotos machen

Wenn du Fotos selbst machst, dann hast du allein in der Hand, wie deren Qualität ist. Benutze dafür am besten eine gute Kamera oder ein Smartphone mit einer sehr guten Kamera. Schaue dir Fotos an, die dir besonders gut gefallen und orientiere dich an ihnen für deine eigenen: Setting, Stimmung, Motiv, Bildausschnitt usw. Noch mehr Tipps dazu, wie du schöne Fotos für eine eigene Zeitschrift machen kannst, findest du in diesem Artikel.

Fotos im Editor bearbeiten

Im Jilster Editor findest du viele tolle Funktionen! Du kannst das Programm benutzen wie jedes andere Bildbearbeitungsprogramm! Denn es ist eines. Eines, das dazu auch noch einfach und selbsterklärend zu verwenden ist. Hier kannst du deine Fotos nach deinen Wünschen bearbeiten. So sparst du dir einen Arbeitsschritt und es wird einfacher, deine Fotos für das Layout vorzubereiten. Dafür lädst du deine Fotos einfach in den Editor hoch und fügst es auf der Zeitschriftenseite ein. Dann passt du es an: beschneide es, drehe es, ergänze einen Rahmen, füge einen Schatten hinzu, mache es transparent … Einfach ausprobieren! Und wenn du nicht weiterkommst, dann frag uns!

Haben dir unsere Tipps weitergeholfen? Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen dir gern weiter!