Beiträge

Silberhochzeitszeitung
„Wir machen eine Silberhochzeitszeitung für unsere Eltern. Das ist doch eine super Idee!“, überlegte sich unsere Kollegin Muriel, Anfang des Jahres begeistert. „Das machen wir mit links!“ Und dann kam es doch ein bisschen anders. Muriel erzählt uns, was sie mitgenommen hat aus dem „Projekt Silberhochzeitszeitung“.

„Wir gestalten eine Silberhochzeitszeitung“

Muriel suchte sich in ihrer Schwester eine perfekte Komplizin, um eine Überraschung zur Silberhochzeit der Eltern vorzubereiten. Die beiden sind kreativ und motiviert an das Projekt Zeitschrift zur silberenen Hochzeit herangegegangen. Zuerst haben sie sich Gedanken um den Inhalt gemacht und ein Seitenkonzept erarbeitet – was steht wo!? Sie hatten schnell ausgetüftelt, dass ihre selbst gestaltete Zeitschrift 28 Seiten umfassen sollte. Anschließend haben Sie die Großeltern motiviert, alte Fotokisten zu durchstöbern, um passendes Bildmaterial von damals zu bekommen. Ein perfekter Start!
Silberhochzeitszeitung

„Die Zeitplanung ist die halbe Miete!“

Bei einem eigenen Zeitschriftenprojekt ist genug Zeit echt wichtig, das wusste Muriel natürlich vorher. Die beiden Schwestern hatten deshalb insgesamt vier Monate Zeit eingeplant. Danach stand die Silberhochzeit der Eltern an, die mit einem großen Fest gefeiert werden sollte. Aber auf Anfang: In den ersten beiden Monaten haben die beiden es kreativ angehen lassen, und erstmal nur Ideen und Fotos gesammelt und schon vereinzelt Seiten gestaltet. In den letzten beiden Monaten ging es dann langsam ans Gestalten. Zu langsam, wie sich herausstellte – der großzüge Zeitplan war dann am Ende doch ganz schön knapp geworden.

„Die Gestaltung war ein großer Spaß!“

„Warum habt ihr euch gegen die Zeitschriftenvorlagen im Editor entschieden und euer Zeitschriften-Layout selbst gestaltet?“, habe ich Muriel gefragt. „Das war Zufall“, erklärt sie. „Erst gab es technische Probleme und dann waren wir so angefixt davon, das Layout selbst zu machen und so begeistert von dem Ergebnis, dass wir einfach weitergemacht haben! Wir haben keine grafische Erfahrung, aber sind gerne kreativ. Wir hatten einige Ideen für persönliche Rubriken, die zu unseren Eltern passen. Davon gab es sowieso keine Vorlagen. Die Zeitschrift ohne Vorlagen zu gestalten, ist uns nicht besonders schwer gefallen. Ein Großteil der Seiten bestand ohnehin hauptsächlich aus Fotos.“

Der Editor ist das Grafik-Programm, mit dem bei Jilster die Zeitschriften gestaltet werden. Ich habe Muriel gefragt, was ihr besonder gut gefallen hat bei der Arbeit mit dem Editor: „Die Möglichkeiten im Editor, die uns besonders gut gefallen haben, sind das Zuschneiden von Fotos, das Einteilen der Fotos in Ordner, weil wir die Bilder nicht doppelt verwenden wollten, und die Clip-Arts. Ich fand es super, die Farben von den Clip-Arts zu ändern. Obwohl es eigentlich fertige Abbildungen sind, kann man sie doch personalisieren.

„Das würde ich anders machen“

„Das klingt doch alles richtig gut! Du hast zu Beginn gesagt, dass du eine neue Zeitschrift anders angehen würdest. Was meinst du damit?“, fragte ich Muriel neugierig. Sie lachte. „Die Zeitschrift ist wirklich gut gelungen und unsere Eltern haben sie richtig doll gefreut. Das ist perfekt gelaufen. Aber wir sind echt ins Schwitzen geraten am Ende. Das schwierigste war die Zusammenarbeit und das Einhalten von Deadlines. Das habe ich unterschätzt. Als Chefredakteurin musste ich den anderen wirklich hinterherlaufen, damit alles rechtzeitig fertig wurde. Ich glaube, das geht vielen so. Nächstes Mal würde ich es eigentlich genau so machen. Aber vielleicht noch einen heimlichen Zeitpuffer einbauen.“

Und Zeit ist wirklich ein gutes Stichwort. Durch ihre Arbeit in unserem Team wusste Muriel, dass manche Kunden am Ende so knapp dran sind mit der Bestellung, dass unser Kundenservice mit ihnen zusammen bibbert, ob der Paketbote pünktlich kommt. Aus dem Grund hatten die Schwestern die Zeitschriften extrafrüh bestellt. Das hat sich ausgezahlt!

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen dir gern weiter!

Festzeitung selber machen

Steht bei euch bald ein großer Anlass an, zu dem du eine Festzeitung selber machen möchtest? – Hochzeit, Goldhochzeit, Silberhochzeit, runder Geburtstag, Firmeneröffnung, Jubiläum, Abschied … Mit dem Jilster Editor hast du ein Programm, mit dem du ganz einfach online – allein oder gemeinsam mit anderen – eine eigene Zeitschrift gestalten kannst.

Festzeitung selber machen

Festzeitung selber machen

Der Editor, das Gestaltungsprogramm von Jilster, bietet tolle Möglichkeiten, ein eigenes Magazin online zu gestalten. Du brauchst dafür weder Erfahrungen im Layout von Zeitschriften, noch Vorerfahrungen mit Grafikprogrammen. Hier kannst du aus vielen Hintergründen, Schriftarten, Grafikelementen, Schatten, Linien, Boxe usw. wählen. Die Tools im Editor sind selbst erklärend – zusätzliche Unterstützung bekommst du in unserer Anleitung und in den FAQs. Und wenn du auch dann noch Fragen hast, dann schreibst du ganz einfach eine E-Mail an unseren Kundenservice. Wir freuen uns immer über Nachrichten und helfen dir gern!

Tolle Vorlagen für eigene Magazine

Wir empfehlen dir zudem, unsere tollen und professionell gestalteten Zeitschriftenvorlagen als Basis für deine eigene Festzeitung zu benutzen. Du kannst vom Editor aus direkt darauf zugreifen und die einzelnen Seiten gleich in deine Zeitschrift übernehmen – und dann nach deinen Wünschen und Vorstellungen anpassen: z. B. Farben ändern oder Schriftarten anpassen. Das verändert den Look einer Zeitschrift komplett. Du kannst sogar aus einer Hochzeitszeitung ein Magazin zum 18. Geburtstag zaubern oder ein Business-Magazin aus einer Urlaubszeitschrift. Das glaubst du nicht? – Lies unseren Artikel, wie du jede Zeitschriftenvorlage zu deiner eigenen Traum-Zeitschrift umgestalten kannst!

Viel Platz für den Inhalt deiner Festzeitung

Du kannst frei entscheiden, welchen Umfang deine Festzeitung hat (die Seitenzahl muss nur durch vier teilbar sein) – hier ist genug Platz für deine kreativen Ideen, für deine Texte und deine Fotos. Hast du schon Ideen für den Inhalt deiner Festzeitung? Wir empfehlen, gemeinsam im Team an einer Zeitschrift zu arbeiten – nicht erst beim Schreiben und Gestalten, sondern auch schon in der ersten Phase, wenn du deine Ideen sammelst und überlegst, welche Beiträge du in dein Magazin aufnehmen möchtest.

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen dir gern weiter!

jilster Texterin

Hallo, ich bin Katia und arbeite seit 2012 als Texterin für Jilster. Ich schreibe Artikel hier im Blog, kümmer mich um Newsletter, aber auch um Texte für die Website und oft um die Texte für neue Zeitschriftenvorlagen. Ich liebe es, ein Teil des bunten und internationalen Teams von Jilster zu sein. Hier ist viel Platz für Kreativität und eigene Ideen!

jilster Texterin

So begann es

Durch einen Zufall kam ich damals zu Jilster: Bei einem Workshop für Kinderbuch-Illustration, den ich aus Freude an kreativen Ausdrucksmöglichkeiten besuchte, habe ich eine interessante Frau mit vielen Ideen kennengelernt, die für ein kreatives niederländisches Unternehmen arbeitete, das zufällig gerade eine deutsche Texterin suchte. Meine Neugier war geweckt! Was mit einzelnen Projekten begann, wuchs bis heute immer weiter …

Was tut ein Texter bei Jilster eigentlich?

Meine Arbeit bei Jilster ist vielseitig und immer wieder anders. Genau das ist es, was nach den ganzen Jahren immer noch spannend ist! Zeitschriften selbst zu gestalten, ist ein kreativer Prozess und Kreativität ist meine Passion. Ich entwerfe immer neue Ideen für Projekte und Themen, konzipiere die Artikel für den Blog und die Inhalte für die Newsletter, führe Interviews für Artikel über Kundenerfahrungen und unterstütze auch die Grafik-, die Marketing- und IT-Abteilung, wenn sie textliche Unterstützung oder kleine Übersetzungen aus dem Niederländischen ins Deutsche brauchen. Ich arbeite von meinem Büro in Deutschland aus. Mit dem Team nutze ich die verschiedensten technischen Möglichkeiten, um in engem Kontakt zu bleiben. Wir mailen, chatten, führen Video-Telefonate usw. Auch das passt gut zu Jilster: Denn online an einem Projekt zusammenarbeiten zu können, war ja die Ursprungsidee, die hinter dem Unternehmen steht.

Jilster ist international

Jilster ist ein niederländisches Unternehmen, das international ist. In Deutschland, der Schweiz, in Österreich und vielen, vielen englischsprachigen Ländern werden Zeitschriften mit dem Jilster Editor gestaltet und von uns gedruckt. Genau so international und mehrsprachig ist unser Team. Dieser Geist ist es, der so viel Freude macht, kreative Ideen einzubringen und Hand in Hand daran zu arbeiten, immer Neues auf die Beine zu stellen!

Hast du noch weitere Fragen an mich oder möchtest du mir etwas über dein Jilster-Projekt erzählen? Schick eine Nachricht.

Zeitschriften Vorlagen

Seit einiger Zeit haben wir bei Jilster einen tollen neuen und verbesserten Editor für selbstgestaltete Zeitschriften! Von vielen von euch haben wir schon zufriedene und begeisterte Rückmeldungen bekommen. Der neue Editor bietet noch mehr Funktionen und es macht großen Spaß, mit ihm eigene Magazine zu gestalten.

Zeitschriften Vorlagen

Endlich sind alle Zeitschriften-Vorlagen online!

Wir haben gute Nachrichten für euch: Ab sofort sind im neuen Editor alle Zeitschriften-Vorlagen wieder verfügbar! In den ersten Wochen war die Auswahl an professionell gestalteten Vorlagen im neuen Editor nicht so groß wie gewohnt. Unsere Klassiker-Vorlagen zu den Themen Hochzeit, runder Geburtstag und Co. waren jederzeit verfügbar. Aber eine Kategorie wurde schmerzlich vermisst: die „Sonstigen Seiten“.

Unsere beliebten „Sonstigen Seiten“

Ihr kennt die Vorlagen-Kategorie „Sonstige Seiten“ noch nicht? Dann ist euch was entgangen … In dieser Kategorie ergänzen wir für euch regelmäßig neue kreative und wunderschöne Vorlagen für einzelne Zeitschriften-Seiten zu neuen Themen. In unserem Blog findet ihr viele inspirierende Beiträge über Artikelthemen für eure Zeitschriften.

Ihr kennt unseren Blog noch nicht? Klickt doch mal rein und lest ein paar Artikel zu eurem Zeitschriften-Thema. Über Feedback, Anregungen und Wünsche freuen wir uns. Schickt uns gern eine Nachricht. Aber zurück zu den „Sonstigen Seiten“.

Hier ein paar Beispiele für unseren „Sonstigen Seiten“ in den Unterkategorien Hochzeit, Geburtstag, Abi/Schule, Business und Verschiedenes:

Und das ist nur eine kleine Auswahl. Im Blog findet ihr viele weitere interessante Beiträge, gefüllt mit Ideen, Inspirationen, Tipps und Tricks, die euch die Arbeit im Editor erleichtern und eure selbstgestalteten Zeitschriften noch besser machen! Wetten?!

Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

geburtstagszeitung freundesgrüße

Freundesgrüße sollten in einer Zeitschrift zum runden Geburtstag nicht fehlen! Liebe Worte und Glückwünsche aus dem Freundes- und Verwandtenkreis, der vielleicht sogar die Geburtstagszeitung gemeinsam gestaltet hat, bringen die Augen des Geburtstagskindes garantiert zum Leuchten.

geburtstagszeitung freundesgrüße

Vergesst nicht eure guten Wünsche

Wir kennen das gut! Bei allen Überlegungen, welche Inhalte unbedingt in eine Zeitschrift gehören, vergessen sich die Zeitschriftenmacher oft selbst. Dabei sollten sie auf jeden Fall darin auch verewigt werden. Denn erfahrungsgemäß werden die selbst gestalteten Zeitschriften gern auch noch Jahre später durchgeblättert und gelesen. Da ist es schön, auch ein paar persönliche Glückwünsche und Freundesgrüße zu entdecken, deren liebe Texte das Herz erwärmen.

Das gehört zu eurer Glückwunschseite dazu

Bevor ihr an die Gestaltung der Seite mit den Glückwünschen der Freunde und Verwandten geht, solltet ihr überlegen, was ihr dafür braucht. Eines ist ganz klar: Die Texte mit den Glückwünschen dürfen nicht fehlen! Was so einfach klingt – ist es nicht. Wer kann schon auf Anhieb einen persönlichen, ehrlichen und besonderen Text formulieren? Den meisten fehlen immer genau dann die Worte, wenn es eigentlich darauf ankommt. Also setzt euch den Programmpunkt „Texte für die Glückwünsche“ nicht als Letztes auf die To-do-Liste. Solche Texte müssen reifen. Glaubt es uns: Wenn ihr euch nicht genug Zeit nehmt, werdet ihr es hinterher bereuen.

Zudem solltet ihr euch überlegen, wie ihr die Glückwünsche in Szene setzen möchtet. Wir empfehlen immer auch Bildmaterial dazu zu ergänzen. Eine Möglichkeit wäre ein tolles Gruppenfoto der Freunde und der Verwandten, auf dem in Idealfall auch das Geburtstagkind im Kreis seiner Lieben abgebildet ist. Aber einzelne Fotos aller Gratulanten sind auch eine schöne Idee. Vielleicht habt ihr ja auch Lust, ein Fotoshooting mit allen zu veranstalten, damit alle Fotos wie aus einem Guss sind!?

Tipp für eine Zeitschriftenvorlage

Habt ihr euch entschieden in eurer Geburtstagszeitung eine Seite mit Freundesgrüßen aufzunehmen, könnt ihr im Jilster Editor eine schöne Vorlage dafür nutzen. Schaut euch doch mal die Seiten 8/9 in der Vorlage Geburtstag/modern an. Gefällt sie euch? Ihr könnt die Seiten direkt im Editor in euer Zeitschriftenprojekt übernehmen und  dort an das Layout und die Gestaltung eurer Zeitschrift anpassen.

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

reisetagebuch zeitschrift

Dein Reisetagebuch in einer eigenen Zeitschrift gestalten. – So kannst du deine Erinnerungen an eine wunderschöne Reise festhalten und dir das tolle Urlaubsgefühl jederzeit wieder hervorholen!

reisetagebuch zeitschrift

Endlich Urlaub! Auf geht’s auf eine wunderbare Reise. Aaah, die schönste Zeit des Jahres! Gefühlt soll die ewig andauern. Das tut sie natürlich nicht. Aber du kannst einiges dafür tun, dass das zauberhafte Gefühl noch eine lange Zeit bleibt.

Gestalte dein eigenes Reisetagebuch

Dein eigenes Reisetagebuch! Im Jilster Editor kannst du deine gesamte Reise in Wort und Bild festhalten, sie in ein professionelles Zeitschriftenlayout deiner Wahl integrieren (oder ein eigenes Layout mit dem Editor gestalten) und als Zeitschrift oder als Buch drucken lassen. Gestalte das Reisetagebuch nur für dich allein oder für deine liebste Reisebegleitung als Erinnerung an einen unvergesslich schönen Trip! So konservierst du deine Reisen in Wort und Bild.

reisetagebuch zeitschrift

Unsere besten Tipps für dein Reisetagebuch

Damit dein Reisetagebuch reich gefüllt wird, brauchst du vor allem tollen Inhalt. Dafür gibt es nur eine einzige Devise: Sammel, sammel, sammel! Mache Fotos, nimm Eintrittskarten, Servietten & Co. mit, mache dir Notizen über Ausflüge, notiere besondere Begegnungen und Momente. In deinem Reisetagebuch findet all das Platz. Eintrittskarten und Co. kannst du eingescannt bzw. abfotografiert zu tollen Collageseiten zusammenstellen oder als hübsches Detail zu einer Ausflugs-Reportage hinzufügen.

Bevor du jetzt beginnst, wild zu drauflos zu tippen – was du natürlich tun kannst! – empfehlen wir dir, dir einen Seitenplan zu schreiben. Wie viele Seiten braucht deine Zeitschrift überhaupt? Das findest du heraus, indem du dir die Themen für die einzelnen Seiten überlegst. Möchtest du für jeden Tag der Reise eine (Doppel-)Seite gestalten? Oder für jedes Thema eine Doppelseite? Möchtest du einzelne Erfahrungen und Erlebnisse hervorheben und andere gar nicht dokumentieren? – Unser Struktur-Tipp: Befülle die „nackten“ Zeitschriftenseiten zunächst jeweils mit groben Stichworten zum späteren Inhalt (z. B. Reportage „Tag in den Weinbergen“, „Fotoseite Cocktails“). So findest du am schnellsten raus, wie viele Zeitschriftenseiten du für dein Urlaubsmagazin brauchst.

Unsere schöne Vorlage

Gefallen dir unsere schönen Doppelseiten oben? Sie sie sind in unserem Editor zu finden. In der linken Sidebar kannst du auf unsere schönen Zeitschriftenvorlagen zugreifen und dir die Seiten, die dir besonders gut gefallen, in den Editor in dein Projekt laden. Die Doppelseiten hier findest du in unserer Vorlage Hochzeit/Romantisch (Ja, tatsächlich!) auf den Seiten 26/27 und 32/33. Im Editor kannst du dir die Seiten direkt in deine eigene Zeitschrift übernehmen und dort an die Farben und die Typografie, die dir gefällt, anpassen. Ergänze einzelne Gestaltungselemente und lass andere weg. An diesem Beispiel siehst du, dass du die meisten unserer Vorlagen themenunabhängig benutzen kannst. Hier liest du mehr dazu, wie du eine Zeitschriftenvorlage individualisieren kannst.

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

hochzeitszeitung junggesellenabschied

 

hochzeitszeitung junggesellenabschied

Die letzte große Party vor der Hochzeit

Ein Junggesellenabschied ist die letzte große Sause mit den besten Freundinnen bzw. den besten Kumpels vor der Hochzeit und ein beliebtes Ritual. Es muss nicht immer die Kneipentour sein oder das Wochenende in einer spannenden Stadt, auf einer Partyinsel oder auf einer Skihütte. Manche unternehmen Wellnesstage, Wanderungen, Koch-Events oder planen Kreativprojekte. Das Schönste an diesen Unternehmungen, Ausflügen, Kurztrips oder Partynächten ist doch vor allem, mit den engsten Freundinnen oder den besten Kumpels noch einmal ausgiebig Zeit zu verbringen und zu genießen. Ein so besonderes Ereignis sollte doch wirklich noch lange in Erinnerung bleiben, oder? Deshalb ist es eine schöne Idee, wenn ihr dem Junggesellenabschied bzw. den beiden Junggesellenabschieden auch einen Platz in der Hochzeitszeitung reserviert. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, das dann in die Praxis umzusetzen.

Junggesellenabschied in der Hochzeitszeitung!

Es gibt verschiedene Varianten, den Junggesellenabschied in der Hochzeitszeitung aufzunehmen. Ihr könnt beispielsweise eine richtig schöne Reportage mit einem umfangreichen atmosphärischen Text mit vielen Fotos formulieren. Die Reportage bietet sich vor allem dann an, wenn ihr eine außergewöhnliche Reise unternommen habt oder eine andere besondere Unternehmung geplant habt. Eine Reportage kann gut mal zwei bis drei Doppelseiten Umfang haben. Deshalb solltet ihr dabei unbedingt im Blick haben, wie groß der Umfang eurer Hochzeitszeitung insgesamt ist und euch auch überlegen, ob ihr beide Junggesellenabschiede (von Braut und Bräutigam) in die Hochzeitszeitung mit aufnehmen möchtet. Zu viel Raum sollten die Reportagen nicht einnehmen in der Zeitschrift.

Habt ihr viele Fotos gemacht und habt keine Lust oder keine Zeit, noch lange Texte zu verfassen, dann könnt ihr den Junggesellenabschied in der Hochzeitszeitung auch als Fotocollage oder Fotoreportage verfassen. Hier könnt ihr eine Doppelseite mit vielen Fotos gestalten. Ein paar knackige Bildunterschriften und eine schöne Überschrift über der Seite – und schon ist die Fotoreportage fertig. Tipp: Besonders schön ist es, wenn ihr die Fotos in chronologischer Reihenfolge ihres Entstehens sortiert.

Eine weitere schöne Variante seht ihr unten im Beispiel: Auf einer Doppelseite werden die Junggesellenabschiede von Braut und Bräutigam einander gegenübergestellt. Links der der Braut und rechts der des Bräutigams. Neben ein paar schönen Schnappschüssen im Kopf der Seite, wird jeweils links bzw. rechts auf einen Blick der Ablauf des Junggesellenabschieds skizziert. In der Mitte der Seite bleibt dann noch genug Platz, um einen Bericht über den Junggesellenabschied zu formulieren. Alternativ zu einem längeren Text könnt ihr hier auch O-Töne verschiedener Freundinnen und Kumpels, die dabei waren, platzieren.

hochzeitszeitung junggesellenabschied

Unsere schöne Vorlage

Gefällt dir unsere schöne Doppelseite oben? Die Seite findet ihr als Vorlage in unserem Jilster Editor in der Vorlage Hochzeit/Romantisch (S. 34/35). Im Editor könnt ihr diese Seiten direkt in eure eigene Hochzeitszeitung übernehmen und dort nach euren Vorstellungen anpassen und gestalten. Übernehmt die Struktur der Seite, falls sie euch gefällt, ergänzt einzelne Gestaltungselemente und lasst andere weg. Wenn ihr die Schriftarten ändert, könnt ihr den kompletten Look der Seiten ändern. Achtet auch darauf, die Farben an die der übrigen Zeitschrift anzupassen und auch dekorative Elemente hinzufügen, die zum Hochzeitsmotto passen.

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

geburtstagszeitung oma

geburtstagszeitung oma

Oma feiert einen runden Geburtstag

Oma Brigitte feiert ihren 70. Geburtstag! Sie ist ganz aufgeregt und freut sich schon sehr auf ihren großen Tag. Sie plant ein großes Fest, zu dem alle Freunde und Verwandte kommen sollen. Viele kommen von weit her. Wir freuen uns auch alle und möchten natürlich etwas zum Fest beitragen. Ein schönes Geschenk soll es für unsere liebe Oma natürlich auch geben. Wenn wir Oma Brigitte aber fragen, was sie sich wünscht oder womit wir ihr eine Freude bereiten können, dann antwortet sie immer, dass sie schon alles hat und sich nichts wünschst …Was können wir nur tun?

Aber Oma hat schon alles

Kennt ihr das? Geht es euch genauso? Ärgert euch nicht und hakt auch bei der Oma nicht immer wieder nach, ob ihr nicht doch etwas einfällt! Oma Brigitte und Co. haben schon so viele Dinge angesammelt und wieder aussortiert. Sie haben tatsächlich genug materielle Dinge. Womit ihr ihnen aber garantiert eine Freude machen könnt, ist eine individuelle, liebevoll gestaltete und persönliche Geburtstagszeitung.

Individueller und persönlicher geht es nicht

Die Geburtstagszeitung bekommt nicht nur ein Cover mit einem schönen Foto von Oma Brigitte, auch der Inhalt wird individuell auf sie und ihr schönes Leben abgestimmt. Überlegt dafür, wer aus dem Freundes- und Familienkreis vielleicht Lust hat, sich aktiv zu beteiligen. Manche Wegbegleiter können witzige und anrührende Geschichten erzählen, andere möchten vielleicht tolle Fotos beisteuern. Jeder, wie er kann. Bei Jilster könnt ihr alle online gemeinsam an eurer Geburtstagszeitung für Oma Brigitte arbeiten.

geburtstagszeitung oma

Noch ein bisschen Handwerkszeug

Hier findet ihr unsere Zeitschriftenvorlagen. Welche möchtet ihr für Omas Zeitschrift? Klickt euch durch die Vorlagen und lasst auch nicht die Hochzeitszeitungen z. B. aus. Ihr könnt wirklich jedes Zeitschriftenlayout so anpassen, dass es zu jedem Thema passt. Ihr glaubt es nicht? – Hier haben wir für euch einen Blogpost darüber geschrieben.

Liebe Oma …

Falls ihr euch nicht sicher seid, welche Rubriken ihr in eure Zeitschrift aufnehmen könnt, dann lest doch mal unseren Artikel über verschiedene Rubriken in Zeitschriften. Eine schöne Idee finden wir beispielsweise einen Rückblick auf die vielen schönen Lebensjahre in Form eines Rückblicks in Zahlen. Habt ihr schon eine Idee, wie eure Zeitschrift zu Omas rundem Geburtstag aussehen soll?

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

jilster erfahrungen

Jilster erfahrungen

Kundenservice ist eine Herzensangelegenheit

Diejenigen unter euch, die sich schon mal an unseren Kundenservice gewendet haben, wissen, dass der bei Jilster eine echte Herzensangelegenheit ist. Wir antworten immer so schnell wie es geht, geben Tipps, erklären geduldig alle Funktionen des Editors und versuchen, zu helfen, wo es geht!

Wenn es doch mal Probleme mit einer Zeitschrift oder mit einer Lieferung gibt, überlegen wir uns stets die beste Lösung für euch und setzen alle Hebel in Bewegung, damit eure Lieferungen so schnell es geht bei euch eintreffen. (Auch wir sind ab und zu kurz davor, in die Tischkante des Schreibtisches zu beißen, wenn höhere Gewalt den Paketdienstleister ausbremst oder bei einem Projekt der Wurm drin zu sein scheint …)

Wie sind eure Erfahrungen mit Jilster?

Erzählt uns gern von euren Erfahrungen mit Jilster. Auf dem Blog haben wir eine eigene Rubrik, in der unsere Kunden uns ihre Jilster-Geschichte erzählen. Habt ihr ein besonderes Zeitschriftenprojekt gestaltet und möchtet es gern uns und anderen zeigen und darüber erzählen? Dann schreibt uns eine E-Mail an den Kundenservice. Dann führen wir ein kurzes Interview mit euch und schreiben einen Artikel über eurer Projekt.  Wir sind neugierig!

jilster erfahrungen

Wie läuft es mit dem neuen Editor?

Seit ein paar Wochen ist der neue Jilster-Editor online, der schon eifrig genutzt wird.  Viele von euch haben uns in den letzten Wochen schon ganz lieb ein Feedback zu unserem neuen Editor gegeben und rückgemeldet, wenn ihnen etwas *spanisch“ vorkam. Danke, Danke Danke!

Unser Programmierer Frank hat alle Hände voll zu tun und ist dankbar für jeden Hinweis, wenn etwas nicht funktioniert. Wir freuen uns natürlich aber nicht nur über Rückmeldungen darüber, was besser sein könnte, sondern auch über Lob und Begeisterung!

Gefällt euch der neue Editor? Mögt ihr unsere Tipps & Tricks in den Blogposts? Mögt ihr unseren Kundenservice? Sagt es uns!

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

abizeitung druck

abizeitung druck

 

Abizeitung fertig! Ab in den Druck?

Habt ihr eine schöne Abizeitung mit Jilster gestaltet? Es ist alles geschafft: Die Fotos sind geschossen, die Kursberichte und die Reportagen über die Kursfahrten sind formuliert, die Steckbriefe sind zusammengestellt und die Votings Hitlisten ausgewertet und vor allem: Das Layout steht! – Dann ist doch alles fertig, oder? Es gibt allerdings noch ein paar Dinge, die ihr beachten solltet.

Das solltet ihr vor dem Druck der Abizeitung unbedingt noch tun

Bevor ihr tatsächlich den „Bestellen“-Button bei Jilster drückt, um den Druck auszulösen, solltet ihr noch kurz warten. Denn vorher gibt es noch ein paar Dinge zu beachten

abizeitung druck

  • Inhalte prüfen: Geht eure Liste noch einmal genau durch: Sind wirklich alle Beiträge geschrieben, abgegeben und ins Layout gegossen?
  • Hat der Schulleiter das Editorial verfasst?
  • Liegen alle Anzeigen der Anzeigenkunden vor? Zeigt den Kunden die eingebundenen Anzeigen noch einmal zur Freigabe.
  • Sind alle Fotos an der richtigen Stelle? – Wir haben schon viel erlebt: Steckbriefe und Kursberichte mit vertauschten Fotos sind ein Klassiker.
  • Haben alle Fotos eine gute Qualität und sind passend ins Layout integriert? Verdecken sie z. B. keine anderen Elemente oder sind selber verdeckt?
  • Ist das Layout konsequent durchgehalten? Haben alle Überschriften dieselbe Schriftart?
  • Sind alle Überschriften an der richtigen Stelle?
  • Stimmt das Inhaltsverzeichnis?
  • Seid umsichtig und lasst ein Probeexemplar drucken! – Das lohnt sich wirklich. Ihr werdet euch wundern, wie viele Fehlerchen ihr hier noch entlarven werdet und rechtzeitig korrigieren könnt.
  • Rechtschreibkorrektur – Lasst jemanden, der die Texte und das Layout bisher noch nicht so intensiv kennt, aber umso fitter im Grammatik und Rechtschreibung ist sowie ein gutes grafisches Auge hat, das ganze Heft Korrektur lesen.

Ist alles geprüft und sind alle Fehler korrigiert?

Wenn alle Korrekturen umgesetzt sind und ihr euch ganz sicher seid, dass nun alle Fehler behoben sind, könnt ihr den Druckauftrag fertigmachen und absenden – anschließend lehnt ihr euch gemütlich zurück, bis der Paketbote liefert und ihr stolz durch eure eigene Abizeitung blättern könnt. – Ein einfach tolles Gefühl!

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!