Beiträge

Schriftarten wähöen für deine Zeitschrift

Die Gestaltung deiner Zeitschrift möchtest du in die eigene Hand nehmen? Und Du wünschst dir für dein Magazin ein stimmiges Layout, damit dein Geschenk eine richtig runde Sache wird? Dabei ist die Auswahl der Schriftarten von besonderer Bedeutung. Wir haben für dich hilfreiche Tipps zusammengestellt.

Romantische Hochzeitszeitung Vorlage Beispiel

Gut, zu wissen

So schön wie diese Doppelseite kann auch deine Zeitschrift werden. Die ausgewählten Schriftarten haben eine größere Wirkung, als du vielleicht denkst. Ein Tipp, der immer gilt: Achte auf eine Ausgewogenheit zwischen Spannung und Lesbarkeit!

Eine Seite – viele Textsorten

In einer Zeitschrift gibt es viele verschiedene Textsorten – auf jeder einzelnen Seite. Lass uns mal unsere schöne Beispielseite betrachten. Hier gibt es eine Überschrift, eine Einführung (auch Teaser genannt), der neugierig macht auf den ganzen Text, den Fließtext, Zwischenüberschriften, die alles strukturieren, ein Zitat, das besonders hervorsticht, und erklärende Bildunterschriften.

schriftart-layout-jilster-blog

Für jede Textsorte wurden (leicht) unterschiedliche Schriften gewählt, um sie so voneinander abzugrenzen. Am Auffälligsten und größten ist die Überschrift und am dezentesten sind die Bildunterschriften. Für den Fließtext ist eine besonders schlichte, aber dennoch hübsche Schrift gewählt worden. Welche Textsorten gibt es in deiner Zeitschrift?

Ein Tipp: Damit der Fließtext – also der Hauptteil eines Artikels – möglichst einfach zu lesen ist, setze ihn in Spalten und füge genügend Absätze ein.

Schriftgrößen

Eine wichtige Entscheidung ist auch die Wahl der Schriftgröße. Ein Text, der am Computerbildschirm gut lesbar ist, braucht eine andere Größe als einer, der gedruckt wird.

Wir empfehlen dir, für deine gedruckte Zeitschrift bei Überschriften 14 bis 22 pt. zu benutzen, bei Zwischenüberschriften 12 pt. einzustellen, für Zitate 12-14 zu wählen und den Fließtext in 9 oder 10 pt. einzusetzen. Um sicher zu sein, dass du die bestmögliche Schriftgröße gewählt hast, kannst du ein PDF einer Beispielseite herunterladen und ausdrucken. So siehst du in Originalgröße, ob du die Schriftgrößen passend gewählt hast.

schriftgröße-zeitschrift-jilster-blog

Welche Schriftarten

Welche Schriftarten verwendest du in deiner Zeitschrift? Um einen einheitliches Design zu gestalten, empfehlen wir, für dieselbe Textsorte innerhalb einer Zeitschrift möglichst immer dieselbe Schrift zu benutzen. Ausnahmen bestätigen aber auch hier die Regel: Manchmal kann es sinnvoll sein, zu variieren.

Wir raten dazu, nicht mehr als drei verschiedene Schriftarten auf einer Seite zu verwenden. Ansonsten wird das Layout zu unruhig. Auffälligere Schriftarten kannst du in den Überschriften, den Zwischenüberschriften oder den Zitaten verwenden. Die übrigen Schriften sollten zurückhaltend gewählt sein. Merke: Je kürzer der Text, desto ausgefallener und ungewöhnlicher kann die Schriftart sein.

Wenn du eine Schrift für deine Überschrift auswählst, dann behalte den Inhalt deines Textes unbedingt im Blick. Du kannst beispielsweise einzelne Wörter mit einer auffälligen, inhaltlich passenden Schrift hervorheben, wie das Wort „Vintage“ in unserem Beispiel ganz oben. Die altmodische Schreibschrift „Learning Curvor Pro“ passt inhaltlich perfekt und ergänzt die schlichte Schrift „Walkway“ perfekt.

schriftarten-jilster-blog

Top oder Flop?

Welche Variante oben ist top und welche ein Flop? Links siehst du eine elegant gestaltete Zeitschriftenseite, die Lust macht, sie zu lesen. Im Vergleich dazu wirkt die rechte Variante plump und wenig einladend. Auf der linken Seite wurden in der Überschrift zwei Schriftarten kombiniert und das zentrale Wort größer dargestellt. Beachte auch, wie gelungen die Überschrift oberhalb des fast seitenhohen Fotos platziert wurde. Um den Text lesefreundlich zu gestalten, haben unsere Layouter im positiven Beispiel zahlreiche Absätze eingefügt und einzelne Textsorten typografisch und farblich gegeneinander abgegrenzt. Gleichzeitig lag der Fokus darauf, die Seite nicht zu unruhig zu gestalten.

Mit diesen Tipps und Hinweisen gelingt es dir sicher, dein Layout noch etwas runder zu gestalten. Alternativ kannst du gern unsere schönen Vorlagen verwenden. Die Doppelseite „Vintage – eine Hochzeit mit Stil“ findest du im Editor in der Vorlage „Hochzeit | Romantisch“ und die Seite „Über Julia“ entdeckst du in der Vorlage „Geburtstag | Feminin“.

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

inhalt-quiz-abizeitung-jilster-blog

Ihr sucht noch nach einem Beitrag für eure Abizeitung, der die Leser unterhält, witzig ist und euch nicht viel Arbeit macht? – Da haben wir hier genau das Richtige für Euch: Ein Quiz mit vielen Fotos. Wer bin ich? Diese Frage ist hier Programm.

Spannender Inhalt für eure Abizeitung

Wer ist das süße, gut gelaunte Baby mit dem rosa Haarband? Wer ist denn der kleine Klops mit Doppelkinn? Und: Wer hat da das ganze Gesicht mit Brei verschmiert? – Baby- und Kleinkindfotos sind einfach knuffig. Und richtig spannend ist es zu sehen, was aus den Kleinen inzwischen geworden ist: Abiturienten! Kaum vorstellbar, wenn man sich die Schnappschüsse von früher anschaut, oder?

Umgekehrt ist es natürlich total spannend zu entdecken, wie der Stufenproll oder die gestyltesten Mädchen früher aussahen. Da sind die Lacher garantiert. Zuerst muss aber erraten werden, welches Vorher-Bild zu welchem Nachher-Foto gehört. Bei manchem kann man im Gesicht eindeutige Ähnlichkeiten ausmachen, andere wiederum sehen sich selbst so gar nicht mehr ähnlich. Wetten, dass bei diesem Quiz vor allem Mama, Papa, Oma und Opa die besten Gewinn-Chancen haben?!

inhalt-quiz-abizeitung-jilster-blogSo erstellt ihr das Quiz

Was ihr vor allem für ein solches Quiz braucht, sind natürlich Fotos, Fotos, Fotos! Neben aktuellen Porträts der Abiturienten (die ihr ja vielleicht vom Shooting für die Profile bereits habt), sind natürlich die Kinderfotos – am besten sogar Babyfotos! – nötig. Bittet eure Mitschüler frühzeitig darum, in den Fotokisten und auf den Festplatten der Eltern herumzuschnüffeln und euch den besten Schnappschuss zur Verfügung zu stellen.

Länger als eine Doppelseite sollte so ein Quiz nicht sein. Sonst wird es zu unübersichtlich, all die Fotos einander zuzuordnen. Alle Abiturienten könnt ihr natürlich nicht abbilden in eurem Quiz. Hier ist Platz für etwa 10 bis 20 Schüler. Überlegt euch, wie ihr die Plätze vergebt. Verlost ihr sie? Geht ihr nach der Reihenfolge vor, wie die Fotos bei euch eingehen?

Nicht vergessen: Platziert hinten in der Abizeitung oder auf Quiz-Seite auf dem Kopf stehend unbedingt die Lösungen für das Wer-bin-ich-Quiz. Schließlich sollten die Leser auch überprüfen konnen, ob sie richtig lagen!

Die Gestaltung des Quiz – unsere Vorlage

Gefällt euch unsere Doppelseite mit dem Wer-bin-ich-Quiz oben? Ihr könnt diese Vorlage im Jilster Editor in der Abizeitungs-Vorlage „Abios Amigos“ finden und in eure eigene Zeitschrift übernehmen oder euch davon für euer Quiz inspirieren lassen. Nutze für den farbigen Header einfach einen typischen Farbton eurer Abizeitung und verwendet die Schriften, für die Ihr euch entschieden habt. Uns war beim Layout wichtig, es schlicht und nicht zu überladen zu gestalten, damit die Fotos gut wirken können. Denn sie sind schließlich die Hauptsache!

Hast du weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Jilster_chronik_geburtstag_jilster_Blog

„Wie war das eigentlich damals …?“ – Nicht nur die eigenen Kinderfotos anzuschauen und den Erzählungen aus Kinderzeiten zu lauschen, ist faszinierend, auch das Weltgeschehen im Geburtsjahr ist immer wieder spannendes Thema. Wir haben deshalb der Chronik gleich eine eigene Seite in der Geburtstagszeitung gewidmet. Für alle, die in diesem Jahr 30 werden! Möchtest du auch eine Chronikseite in deiner Zeitschrift gestalten?

Die Chronik – Was war damals los?

Zuerst brauchst du Informationen aus dem Geburtsjahr. In unserem Fall ist das 1988: Was war damals so los? Welche Themen waren in aller Munde? Wer wurde geboren? Welche Preise wurden verliehen? Welche Filme liefen in den Kinos und welche Songs waren in den Charts? – Es gibt viele Themen, die man mit diesen Fragen bzw. den Antworten darauf abdecken kann. Im Internet stößt man dazu auf gut zusammengestellte Infos. Auf unserem Pinterest-Profil sammeln wir extra Pins zu Ereignissen in verschiedenen Geburtsjahren. Schau doch mal vorbei. Was-war-wann oder geboren.am sind Websiten, auf denen du auch passende Infos finden kannst. Mix1.de sucht dir genau heraus, welcher Hit auf Platz 1 der Charts stand, als das Geburtstagskind geboren wurde. (Für die österreichischen oder schweizerischen Charts googelst du „Nr 1 finder“ + „Österreich“ oder „Schweiz“).

 

Chronik des Geburtsjahrs für die Geburtstagszeitung

Wähle klug aus für die Geburtstagszeitung

Auch wenn auf einer (Doppel-)Seite recht viel Platz ist, solltest du klug auswählen: Welche Informationen könnten das Geburtstagskind denn interessieren? Ein Fußballfreund wird sich sicher für den Deutschen Fußballmeister interessieren. Aber was ist mit dem Literaturnobelpreisträger? Findet er den auch wirklich spannend?

Tipps für das Layout

Für die Chronik in deiner Geburtstagszeitung kannst du eine Doppelseite einplanen, wenn du viele Infos unterbringen willst. Möchtest du nur ein paar witzige Infos ins Heft bringen? – Dann gestalte doch einfach nur eine Einzelseite. Egal, ob eine oder zwei Seiten: Gestalte aus Textboxen und vielleicht auch passenden Fotos aus dem Geburtsjahr oder passenden Icons zum Thema eine schöne Collage. Schau dir mal unser Beispiel an. Hier haben wir gleich im Layout einen passenden Stil zum Jahrzehnt aufgegriffen.

Unsere schöne Vorlage

Gefällt dir unsere Vorlage? Du kannst sie wie alle anderen unserer Zeitschriftenvorlagen kostenlos nutzen. Du findest sie im Editor unter „Vorlagen“ in der Rubrik „Sonstige Seiten“. Von hier aus kannst du sie direkt in dein eigenes Zeitschriftenprojekt übernehmen und hier ganz nach deinem Geschmack und passend zum Rest der Zeitschrift anpassen.

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Layoutunterstützung Augruf Jilster

Ein stimmiges Layout zu gestalten, ist kein Kinderspiel! – Vielleicht kennst du das auch: Im Kopf war alles noch so einfach. Du wusstest genau, welchen Stil deine Zeitschrift bekommen sollte und welche Wirkung sie erzielen sollte. In der Praxis bzw. im Editor sieht es dann ganz anders aus. Jetzt haben wir gute Nachrichten für dich:

Wir helfen dir beim Layout

Unsere Grafik-Designer sind Profis im Layouten. Du kennst vielleicht unsere vielen schönen Zeitschriftenvorlagen, die Abbildungen in den Blogposts und auf Social Media!? Von der Kompetenz kannst auch du profitieren.

Bewirb dich um ein Make-Over

Wir möchten drei unserer Kunden die Möglichkeit geben, eine Doppelseite von Profihand optimieren zu lassen. Möchtest du einer davon sein? Dann bewirb dich einfach per E-Mail! Das musst du dafür tun:

Schicke uns eine Nachricht mit dem Namen deiner Zeitschrift, die ein Facelifting braucht und den folgenden Infos:

Layout-Make-Over-Jilster-Blog

Die Bedingungen

Mit der Teilnahme an der Aktion gibst du das Einverständnis dazu, dass wir …

  • uns zur Inspiration die gesamte Zeitschrift ansehen dürfen.
  • Vorher- und Nachher-Versionen der Doppelseite auf unserem Blog und auch auf unseren Social Media-Profilen (Instagram, Facebook, Pinterest, Google+ und Twitter) zeigen dürfen.
  • wir Informationen zur Zeitschrift (Anlass, für wen gestaltet) im Artikel erwähnen dürfen.

Zu deiner Sicherheit

Wir erstellen eine Kopie der Seiten, sodass deine ursprüngliche Version nicht verloren geht. Falls es sich bei der Zeitschrift um ein Geschenk handelt, wahren wir natürlich Diskretion! Wir veröffentlichen den Artikel erst, wenn das Geschenk überreicht wurde, um die Überraschung nicht zu verderben.

Möchtest du dich um das Profi-Make-Over bewerben? Oder hast du noch weitere Fragen? – Schick uns eine Nachricht. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir benachrichtigen alle Gewinner zeitnah.

Steckbrief Abizeitung gestalten

In einer Abizeitung gibt es viele Kategorien, die sich immer wiederholen, – und es gibt diese besonderen Kategorien, die alle Leser am Spannendsten finden und die sie gern als Erstes lesen möchten! Neben den Hitlisten stehen auch die Steckbriefe bei den meisten ganz hoch im Kurs. Wie sieht das bei dir aus? – Natürlich schauen alle Abiturienten zuerst ihren eigenen Steckbrief an oder den ihres Schwarms. Dann sind natürlich die der besten Freunde und Freundinnen dran und die der Konkurrenten. Und was haben die Mitschüler über den Klassenclown/den Streber/den Supersportler geschrieben? Großeltern, Tanten, Onkel und Eltern blättern natürlich zuerst zum Steckbrief „ihres“ Abiturienten und dann zu den Seiten der Schüler, die sie bereits seit Kindergartentagen kennen. Gib es bessere Argumente, Steckbriefe aller Abiturienten in die Abizeitung aufzunehmen?!

Vorbereitung

Ihr solltet frühzeitig damit anfangen, das Material für die Steckbriefe vorzubereiten und zu sammeln, damit am Ende tatsächlich alle Schüler in der Abizeitung vollständig vertreten sind. Überlegt euch zunächst, welche Informationen ihr in den Steckbrief mit aufnehmen möchtet und stellt so einen Fragebogen zusammen. Den sollten alle Schüler bekommen und in einer bestimmten Frist – nicht zu lang! – wieder an euch zurückgeben. Ihr könnt den Fragebogen ganz klassisch auf Papier austeilen oder die elektronische Variante wählen: Verschickt ein Word-Dokument oder ein PDF zum Eintragen per E-Mail. Kurz vor Ablauf der Rückgabefrist solltet ihr unbedingt alle noch einmal daran erinnern, die Steckbriefe abzugeben. Plant auf jeden Fall einen zeitlichen Puffer ein!

Steckbrief Abizeitung gestalten

Genauso solltet ihr euch überlegen, wie ihr die Aussagen und Kommentare der Schüler über die anderen sammeln möchtet: analog oder digital, anonym oder offen, per E-Mail oder mit Online-Tool. Alle Möglichkeiten haben Vor- aber auch Nachteile. Diskutiert im Abizeitungs-Kommittee, was am besten zu euch passt.

Die Fotos

Natürlich gehört zu einem Steckbrief auch unbedingt ein Foto – mindestens eines. Im Idealfall sollten die Fotos aller Abiturienten aus einem Guss sein. Das bedeutet, dass ein Fotograf alle Fotos schießt und das am besten auch unter denselben Bedingungen. Dafür sollten die Hintergründe der Fotos dieselben sein oder leichte Variationen desselben. – Was so einfach und logisch klingt, kann recht schwierig zu bewerkstelligen sein. Legt einen oder zwei Termine für die Fotoshootings fest und taktet die Termine so, dass nicht alle Schüler auf einmal Schlange stehen und fotografiert werden wollen. Ein gutes Foto braucht ein bisschen Zeit, Ruhe und keine stressige Atmosphäre. Um die besten Termine zu finden, solltet ihr vorab eine Terminabfrage machen, z. B. mit Doodle.

Zusätzlich zu den schönen neuen Porträtfotos eures Stufenfotografen könnt ihr von jedem Schüler auch noch ein Kinderfoto abbilden. Das können entweder Babyfotos sein oder Fotos aus der 5. Klasse. Vielleicht war damals ja ein Fotograf in der Schule und ihr habt auch hier (von den meisten) witzige Fotos im selben Stil. Seid euch aber auch hier im Klaren darüber, dass es ein ganz schöner Aufwand wird, alle Fotos zu besorgen, sodass jeder Steckbrief auch tatsächlich am Ende mit zwei Fotos abgedruckt wird. Die Fotos aus Kinderzeiten könnt ihr übrigens zudem für ein witziges Quiz in der Abizeitung benutzen – Wer ist wer?

Das Layout und die Vorlage

Das Layout der Steckbriefe sollte natürlich unbedingt zum Stil der ganzen Abizeitung passen: dieselben Farben, dieselben Schriftarten, derselbe Fotostil usw. Berücksichtigt unbedingt genug Platz für alle Eintragungen. Vielleicht möchtet ihr auch etwas freien Platz einplanen, damit ihr beispielsweise die Unterschriften eurer Mitschüler oder liebe Grüße sammeln könnt, bevor ihr euch in alle Himmelsrichtungen verstreut.

Gefallen dir die Steckbriefe unsere Beispielsteckbriefe? Die schöne Vorlage ist Teil unserer Abizeitungsvorlage „Abios Amigos“. Sie findet ihr im Jilster Editor. Ihr könnt sie gleich in eure eigene Abizeitung übernehmen und dort das Layout nach euren Wünschen und Vorstellungen anpassen. Falls ihr die Vorlage Abios Amigos für eure Abizeitung gewählt habt, ist nicht mehr viel zu tun. Ihr könnt euch aber auch nur inspirieren lassen und einen vollkommen eigenen Aufbau gestalten. Schaut auch hier unbedingt in alte Abizeitungen – wie haben eure Vorgänger das gemacht?

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Hochzeitsbingo_jilster_blog

Mit dieser Idee schlägst du gleich zwei Fliegen mit einer Klappe. – Sie ist ein lustiger Beitrag für die Hochzeitszeitung und gleichzeitig ein unterhaltsamer und kommunikativer Spaß für die Hochzeitsgäste, der  alle miteinander ins Gespräch bringt! Das perfekte Spiel für Hochzeitsgesellschaften, die sich noch nicht so gut kennen, und ideal, um Wartezeiten zu überbrücken, etwa bis das Essen kommt oder wenn das Brautpaar Fotos macht.

Bingo! – Wer kennt es nicht?!

Bingo ist doch das klassiche Spiel auf Kreuzfahrten oder an bunten Abenden in Kirchengemeinden oder Senioreneinrichtungen, fällt dir vielleicht sofort ein. Es ist angestaubt und langweilig? – Das kann nur jemand sagen, der noch nie auf unsere Weise Bingo gespielt hat. Es kann jeder spielen, egal wie alt er ist, es ist spannend und gewinnen kann man auch. Sei gespannt!

Hochzeitsbingo_jilster_blog

So wird das Hochzeitsbingo gespielt

Die klassischen Bingo-Regeln sind klar: Jeder Spieler hat eine (oder mehrere) Bingo-Karten mit Zahlenreihen und ein Spielleiter zieht aus einem Pool Bälle mit denselben Nummern. Wer zuerst eine komplette Reihe markieren konnte, ruft laut „Bingo!“ und hat die Runde gewonnen.

Unser Hochzeitsbingo funktioniert etwas anders. Auf der Karte stehen keine Zahlen, sondern Eigenschaften bzw. Informationen über Personen. Es werden auch keine Zahlen ausgespielt und aufgerufen. Hier sind die Spielregeln:

Begib dich auf die Suche nach Personen, die eines der Kriterien auf der Bingokarte erfüllen. Hast du eine passende Person gefunden, schreibe ihren Namen auf und streiche das Kästchen durch.
Runde 1: Wenn du alle Personen in einer Reihe oder Spalte gefunden hast, hast du ein Bingo. Wer sich als Erster mit seinem Bingo bei der Trauzeugin meldet, erhält einen kleinen Preis.
Runde 2: Jetzt gewinnt, wer als Erster alle Kästchen auf der Karte durchgestrichen hat und sich dann bei der Trauzeugin meldet.

Wetten, dass so mancher recht lang braucht, um seine Karte zu füllen, weil er sich verquatscht hat?

Die Vorlage für deine Hochzeitszeitung

Unsere schöne Vorlage findest du natürlich im Editor auf jilster.de. Sie befindet sich unter „Sonstige Seiten“. Von dort kannst du sie gleich in deine eigene Hochzeitszeitung übernehmen, das Layout an deine Zeitschrift anpassen und natürlich auch die Texte so verändern, wie du magst. Wenn du Lust hast, zeig uns doch später dein Ergebnis. Wir würden uns freuen!

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Geburtstagszeitung Vater Geburtstagsgeschenk Papa

Es ist in vielen Familien jedes Jahr das gleiche: Es herrschen Aufregung und Unruhe kurz vor einem ganz bestimmten Geburtstag. Der Blick in den Kalender verrät, dass es nicht mehr lang dauert. Und schon beginnt der Nachrichtenaustausch unter den Kindern: „Was schenken wir Papa nur zum Geburtstag?“ – „Hat jemand eine Idee?“ – „Auf jeden Fall nicht schon wieder eine Flasche guten Whiskey!“  ….

Das schwierigste Geschenk in der ganzen Familie

Es gibt natürlich auch Ausnahmen, aber in den meisten Familien ist es doch so, dass Papa und/oder Opa die wirklich am schwersten zu beschenkende Person ist. Selten winkt er das Jahr über mal mit dem Zaunpfahl und verrät, was ihm gefallen oder worüber er sich freuen würde. Mancher kauft sich alles sofort selbst, was er gern hätte, und einige Papas haben einfach kein Hobby, für das man etwas schenken könnte. Wieder andere haben Hobbys, die aber so speziell sind, dass man einfach nur das Falsche schenken kann oder die Sachen sind so teuer, dass sie jedes Budget sprengen. Es gibt auch noch die Väter, die eigentlich nichts brauchen und bei denen jedes wohlüberlegte Geschenk dann doch irgendwie nicht passt … Und jetzt? Den nächsten Gutschein schenken, der nicht eingelöst wird? Oder doch den Whiskey?

geburtstagsgeschenk_papa_jilster_blog

Die Idee – ein ganz persönliches Geschenk

Unser Tipp – aus persönlicher Erfahrung! – lautet: Schenkt ein individuelles Geschenk, das etwas mit euch, also den Schenkenden, und mit eurem Vater zu tun hat. Etwas, das eure Gemeinsamkeiten und Unterschiede, Besonderheiten und Erlebtes aufgreift. – Gestaltet eine Geburtstagszeitung für euren Vater! Hier ist Platz für eure Gedanken, Erinnerungen und Erlebnisse in Form von Fotos und Texten. Worauf genau ihr den Fokus legt, ist ganz allein euch überlassen. Denn kaum jemand kennt euren Vater besser als ihr, oder? – Wartet, bevor ihr jetzt abwinkt. Lest weiter.

Und was kommt in die Geburtstagszeitung für einen Vater so hinein?

Eine Geburtstagszeitung ist deshalb so toll, weil sie alles sein kann! – Ein Heft das sich nur um den (runden) Geburtstag und das Geburtstagskind dreht, mit vielen Fotos, Erinnerungen und Glückwünschen. Eine Geburtstagszeitung kann auch ein regelrechtes Familienheft sein mit Erinnerungen an gemeinsame Reisen, Unternehmungen, witzige Spieleabende, liebgewonnene Rituale usw., aber auch ein Hobbyheft, das sich, wie in unserem Beispiel, angefangen beim Layout über die Fotos bis hin zu den Texten ganz um das liebste Hobby eures Vaters dreht, welches es auch ist.

Wetten, dass euer Vater sich über das persönliche und einmalige Geschenk so richtig freuen wird?!

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Hochzeitszeitung gestalten im Stil der Hochzeitseinladung

Eine Hochzeitszeitung ist eine wunderschöne Überraschung für das Brautpaar. Die selbstgestaltete Zeitschrift ist ein persönliches Geschenk, das auch lange nach dem großen Tag noch an die Hochzeit erinnert. Dazu gehört unbedingt ein tolles Layout. Am schönsten ist es, wenn es genau zur Hochzeit und deren Stil passt.

Das perfekte Layout für die Hochzeitszeitung

Um das Layout der Hochzeitszeitung ideal auf die Hochzeit des Paares abzustimmen, sind Details zum Motto – falls es eines gibt – und zu den gewählten Farben für die Hochzeitsfeier sehr hilfreich. Wenn die Hochzeitszeitung eine Überraschung werden soll und du nicht in die Planung involviert bist, ist das gar nicht so leicht herauszufinden. Da haben wir einen Tipp für dich!

Bestimmt hat das Brautpaar schon seine Einladungen für den großen Tag oder zumindest eine Save-the-Date-Karte verschickt, oder? Und genau die kannst du als Grundlage für dein eigenes Layout nutzen!

hochzeitszeitung_layout_einladung_jilster_blog

Die Hochzeitseinladung als Grundlage

Zuerst steht eine kleine Analyse der Hochzeitseinladung an: Welche Farben finden sich hier? Welche Schriftarten hat das Paar gewählt? Gibt es besondere Symbole oder Zeichen, die schmücken? Wird vielleicht ein Foto benutzt? Wird ein Motto oder ein Stil deutlich? – Das kann in Worten, etwa der Beschreibung des Dresscodes, oder in Bildern (Fotos oder Illustrationen) geschehen.

Das ist die Basis für dein Layout! Suche dir dieselben oder ähnliche Schriftarten in unserem Editor heraus, gestalte Flächen und Schriften in den verwendeten Farben.
Wenn du keine Zeit, kein Talent oder keine Geduld hast, ein eigenes Layout von Grund auf zu entwerfen, nimm eine unserer Hochzeitszeitungsvorlagen im Editor als Grundlage. Hier kannst du dann die Überschriften durch die markanten Schriftarten der Einladung austauschen und auch die Farbe(n) übernehmen. Am besten achtest du bei der Auswahl der Vorlage schon darauf, dass der grundsätzliche Stil (romantisch, klassisch, elegant usw.) der Hochzeitszeitung zur Einladung passt. So wird das Ergebnis besonders stimmig. Schau dir unser Beispiel hier an:

hochzeitszeitung_layout_hochzeitseinladung_blog_jilster

Fülle deine Hochzeitszeitung mit Leben

Wenn dein Layout steht, steht als nächster Schritt natürlich der Inhalt an. Er bringt Leben in die Hochzeitszeitung. Falls du noch unschlüssig bist und auf der Suche nach Inspirationen, hilft dir unser Artikel über den Inhalt von Hochzeitszeitungen sicher weiter. Lies mal rein!

Füge nun alle Inhalte in die Zeitschrift: Lade eigene Fotos hoch, gib deine Texte ein bzw. bereite das Layout der Seiten vor, die deine Redakteure dann mit Inhalten füllen werden, falls du im Team mit anderen zusammenarbeitest.

Die Begeisterung des Brautpaares über die Hochzeitszeitungsüberraschung wird dir sicher sein! Und sei dir gewiss, dass dem Paar auffallen wird, wie besonders gut die Hochzeitszeitung zur Gestaltung der Hochzeitseinladung passt …

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Ehebarometer Hochzeitszeitung

In einer Hochzeitszeitung muss unbedingt Platz für Humor sein. Augenzwinkernde Beiträge machen Gästen und Brautpaar Spaß und sind auch für das Redaktionsteam lustig. Ein Ehebarometer ist ein schönes Beispiel dafür.

ehebarometer-hochzeitszeitung-jilster-blog

Ehebarometer – eine Idee für deine Hochzeitszeitung

Mit einem Ehebarometer in der Hochzeitszeitung wird die Beziehung des Brautpaares auf’s Korn genommen: Wer hat hier die Hosen an? – Auf ironische Weise wird dem Ehemann empfohlen, sich seiner Liebsten gegenüber charmant und liebevoll zu verhalten, um damit für „gutes Wetter“ zu sorgen. Dann steht das Ehebarometer günstig!

Ein Ehebarometer kann so aussehen wie auf unserer Beispiel-Doppelseite in einem romantisch-festlichen Stil. Du kannst es aber auch ganz anders in fröhlich-bunten Farben gestalten. Auch der Text muss nicht gereimt sein, wie in unserem Beispiel, sondern kann auch kurzen knackigen Sätzen bestehen, die die Laune des Ehepaares mit dem jeweiligen Wetter in Verbindung bringt – ein Barometer eben.

Eine Vorlage für deine Hochzeitszeitung

Unsere schönes Beispiel hier im Artikel findest du im Editor unter „Sonstige Vorlagen“. Du kannst die Vorlage mit dem Ehebarometer in deine Zeitschrift auf eine Seite deiner Wahl übernehmen und sie ganz nach deinen Wünschen und Vorstellungen anpassen: Texte austauschen, Farben ändern, eigene Elemente hinzufügen usw. Wenn Du ein eigenes Ehebarometer entwerfen und gestalten möchtest, findest du im Internet zahlreiche Ideen und Inspirationen.

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

hochzeitszeitung_gebote_schwiegereltern_Jilster_blog

Auch die Schwiegereltern von Braut und Bräutigam sollten in der Hochzeitszeitung ihren Platz finden. Neben spannenden Interviews mit ihnen und ihren witzigen Erinnerungen an die Kindheit des Brautpaares kannst du dafür die Rubrik „10 Gebote für die Schwiegereltern“ nutzen.

Gebote für die Schwiegereltern

Gebote für die Schwiegereltern können eine schöne Ergänzung für eine Hochzeitszeitung sein. So kannst du die Eltern der Braut und des Bräutigams ein bisschen aufs Korn nehmen oder deren Rolle liebevoll hervorheben.

hochzeitszeitung_gebote_schwiegereltern_Jilster_blog

Zum Thema Schwiegereltern gibt es viele Gedanken, Vorurteile und Erfahrungen. Kennst du die Eltern des Brautpaares vielleicht sogar selbst gut? Dann kannst du persönliche Eigenschaften oder ein besonders gutes Verhältnis als Inspiration für die Liste mit den Geboten nutzen. Eine gute Idee ist, dafür auch die Geschwister und Freunde der Braut und des Bräutigams ins Boot zu holen. Vielleicht hat jemand von ihnen Lust und Ideen, ein paar passende Gebote zu typischen Eigenschaften zusammenzustellen. Kommt das nicht in Frage, gibt es die Möglichkeit, ganz allgemeine Gebote zu verfassen. Schau dir mal unsere Beispielseite hier im Artikel an.

Lustig oder liebevoll

Gebote für die Schwiegereltern kannst du auf verschiedene Weise formulieren. In einer lustigen Hochzeitszeitung ist eine humorvolle Liste ein passender Beitrag. Trotz aller witzigen Ideen, die man natürlich auf die Spitze treiben kann, solltest du unbedingt respektvoll und sensibel bei der Formulierung deiner Gebote bleiben. Wie gut kennst du die Schwiegereltern? Wie humorvoll und selbstironisch sind sie (wirklich)? Bevor du Gefühle verletzt oder jemandem auf den Schlips trittst, weil du deine Gebote zu flapsig formulierst, bleibe lieber allgemein und werde nicht zu persönlich – so wird dein Artikel für alle ein Lesevergnügen!

Unsere schöne Vorlage für dich

Gefallen dir unsere „10 Gebote für die Schwiegereltern“? Diese Zeitschriftenseite findest du in unserem Editor in den Vorlagen in der Rubrik „Sonstige Seiten“. Von da aus kannst du sie direkt in deine Zeitschrift übernehmen und dort den Inhalt und die Gestaltung anpassen. Wähle die typischen Farben deiner Hochzeitszeitung aus, integriere persönliche Eigenschaften der jeweiligen Schwiegereltern, verlängere die Liste oder kürze sie … Du hast so viele Möglichkeiten!

 

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.