Beiträge

jilster erfahrungen

Jilster erfahrungen

Kundenservice ist eine Herzensangelegenheit

Diejenigen unter euch, die sich schon mal an unseren Kundenservice gewendet haben, wissen, dass der bei Jilster eine echte Herzensangelegenheit ist. Wir antworten immer so schnell wie es geht, geben Tipps, erklären geduldig alle Funktionen des Editors und versuchen, zu helfen, wo es geht!

Wenn es doch mal Probleme mit einer Zeitschrift oder mit einer Lieferung gibt, überlegen wir uns stets die beste Lösung für euch und setzen alle Hebel in Bewegung, damit eure Lieferungen so schnell es geht bei euch eintreffen. (Auch wir sind ab und zu kurz davor, in die Tischkante des Schreibtisches zu beißen, wenn höhere Gewalt den Paketdienstleister ausbremst oder bei einem Projekt der Wurm drin zu sein scheint …)

Wie sind eure Erfahrungen mit Jilster?

Erzählt uns gern von euren Erfahrungen mit Jilster. Auf dem Blog haben wir eine eigene Rubrik, in der unsere Kunden uns ihre Jilster-Geschichte erzählen. Habt ihr ein besonderes Zeitschriftenprojekt gestaltet und möchtet es gern uns und anderen zeigen und darüber erzählen? Dann schreibt uns eine E-Mail an den Kundenservice. Dann führen wir ein kurzes Interview mit euch und schreiben einen Artikel über eurer Projekt.  Wir sind neugierig!

jilster erfahrungen

Wie läuft es mit dem neuen Editor?

Seit ein paar Wochen ist der neue Jilster-Editor online, der schon eifrig genutzt wird.  Viele von euch haben uns in den letzten Wochen schon ganz lieb ein Feedback zu unserem neuen Editor gegeben und rückgemeldet, wenn ihnen etwas *spanisch“ vorkam. Danke, Danke Danke!

Unser Programmierer Frank hat alle Hände voll zu tun und ist dankbar für jeden Hinweis, wenn etwas nicht funktioniert. Wir freuen uns natürlich aber nicht nur über Rückmeldungen darüber, was besser sein könnte, sondern auch über Lob und Begeisterung!

Gefällt euch der neue Editor? Mögt ihr unsere Tipps & Tricks in den Blogposts? Mögt ihr unseren Kundenservice? Sagt es uns!

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

Fotos Farben Illustrationen

Fotos, Farben, Illustrationen … Hast du den neuen Editor von Jilster mit seinen vielen praktischen neuen Funktionen schon ausprobiert? Falls nicht, dann wird es jetzt mal Zeit! In unserer Anleitung und in den FAQs haben wir alle wichtigen Informationen und Schritt-für-Schritt-Erklärungen für dich bereitgestellt.

Falls du jetzt aber keine Lust hast, dir die Texte durchzulesen, haben wir vollstes Verständnis für dich! Hier stellen wir dir mal unsere neuen Lieblingsfunktionen vor. Die haben wir uns für den Editor besonders gewünscht – und bekommen.

Fotos Farben Illustrationen

Fotos

Ab sofort bietet der Editor auch die Funktionen eines Bildbearbeitungsprogramms! Dein Foto kannst du jetzt auch hier passend bearbeiten und du sparst dir so einen Arbeitsschritt. So wird es einfacher, deine Fotos für das Layout vorzubereiten. Lade dein Foto in den Editor hoch, füge es auf der Zeitschriftenseite ein und passe es an: Drehe es in jeden Winkel, schneide es zu, füge einen Rahmen hinzu, ergänze einen Schatten, mache es transparent …

Farben

Farben über Farben – wir lieben Farben! Ob knallbunt, monochrom, eine sanfte Farbwelt oder zwei komplementäre Farben – für welche Farbpalette man sich für die Gestaltung einer eigenen Zeitschrift entscheidet, bestimmt über deren Wirkung! Wenn du eine Farbfläche auf deiner Zeitschriftenseite einfügst, einem Bild oder einer Fläche einen Rahmen verpassen möchtest, kannst du dich für eine Farbe entscheiden, die du aus einer unendlich großen Farbpalette wählen kannst. Auch eigene Farbcodes kannst du eingeben. Mehr darüber erfährst du hier.

Illustrationen

Wie gehabt kannst du in den Editor eigene Illustrationen hochladen und auch hinterlegte Cliparts auswählen. Neu ist, dass du diese Illustrationen nicht so nehmen musst, wie sie sind, sondern dass du sie verändern kannst: zuschneiden, rotieren, färben, Rahmen und Schatten hinzufügen … So kannst du alle Elemente auf die verschiedensten Weisen aussehen – und wirken lassen. – Lies hier nach, wie das geht!

Fotos Farben Illustrationen

Wie du siehst, bietet der neue Editor tolle Tools. Hier hast du nur einen Ausschnitt der Möglichkeiten kennengelernt. Probier den Editor doch einfach aus! Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

jilster neuer editor

Vor ein paar Tagen ist Anfang März 2019 der neue Editor auf jilster.de online gegangen! Auf diesen Tag haben wir alle im Team lange hingefiebert und sehr gewartet. Der neue Editor kommt mit vielen neuen Tools und Möglichkeiten daher, die wir uns schon lange für die Gestaltung unserer Zeitschriften gewünscht hatten. Willst du wissen, wer hinter den technischen Veränderungen steckt? – Dann lies mal unser kleines Porträt über unseren Programmierer Frank.

jilster neuer editor

Wie funktioniert der neue Editor?

Der neue Editor ist intuitiv bedienbar. Du wirst schnell feststellen, dass du dich vermutlich auch ohne ausführliche Anleitung schnell im neuen Editor zurechtfinden wirst. Für alle, die es genau wissen möchten: In der Anleitung und in unseren neuen FAQs findest du kleinschrittige Anleitungen und Informationen, die dir dabei helfen, deine Zeitschrift im neuen Editor zu gestalten und die tollen Möglichkeiten bestmöglich auszuschöpfen. Und wenn du mal trotzdem nicht weiterkommst, dann wende dich an unseren Kundenservice. Hier bekommst du schnell alle Antworten!

Das ist anders, das ist neu!

Im neuen Editor kannst du (im Gegensatz zum alten) unter anderem:

  • Abbildungen zuschneiden,
  • Filter über deine Fotos legen,
  • Bilder manuell bearbeiten,
  • für mehr Tiefe Schatten an Abbildungen und Texten platzieren,
  • Abbildungen und Formen spiegeln und
  • aus einer noch größeren Auswahl an Abbildungen, Buchstaben und Cliparts wählen.

Alle Vorteile des alten Editors – Zusammenarbeiten mit Freunden und Verwandten, Zugriff auf unsere schönen Zeitschriftenvorlagen (wir ergänzen gerade täglich weitere Vorlagen), viele schöne Dekoelemente und Abbildungen, die du in deine Zeitschrift einfügen kannst, zahlreiche Schriftarten, -stile und -größen … – hast du im neuen Editor natürlich auch. Bist du neugierig geworden? Dann probiere den neuen Editor doch gleich mal aus!

Und was ist mit dem alten Editor?

Mit der Einführung des neuen Editors verabschieden wir uns langsam von dem alten Editor, der noch den Flash Player benötigt. Aber keine Sorge: Es wird eine Übergangsphase geben, damit du deine begonnenen Projekte in Ruhe im alten Editor fertigstellen kannst! Auch neue Zeitschriften kannst du derzeit noch im alten Editor anlegen: Wenn du eine neue Zeitschrift beginnst, kannst du ein Häkchen setzen und dich damit für den neuen Editor entscheiden. Aber Vorsicht! Hast du einmal dieses Häkchen gesetzt, kannst du neue Zeitschriften nur noch im neuen Editor anlegen. Deine alten Projekte kannst du aber selbstverständlich noch öffnen und auch weiterhin im alten Editor bearbeiten.

Gibt es eine Verbindung zwischen altem und neuem Editor?

Und damit sind wir schon bei einem wichtigen Thema: Die Zeitschriften aus dem alten Editor können aus technischen Gründen leider nicht in den neuen Editor übernommen und dort weiterbearbeitet werden. Deshalb empfehlen wir dir, neue Projekte und eigene Vorlagen gleich im neuen Editor anzulegen.

Alles klar? Oder hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

jilster programmierer frank amsterdam

Wer ist eigentlich Frank?

Heute stellen wir dir Frank (32) vor. Er ist der Programmierer im Jilster-Team und hat sich die letzten Wochen und Monate (fast) rund um die Uhr damit beschäftigt, unseren blitzneuen Editor technisch auf die Beine zu stellen und sämtliche Tücken, Fehler und Schwierigkeiten im technischen Hintergrund aus dem Weg zu räumen, damit für euch jetzt alles rund läuft – ein echt anspruchsvoller Job!

programmierer jilster frank amsterdam

Eine kurze Vorstellung

Frank stieß im März 2017 zum Jilster-Team – und von Anfang an stimmte die Chemie zwischen ihm und dem Rest des Teams! Er hat einen tollen Humor – und zu lachen gibt es bei uns im Büro ja immer etwas.
Mit Frank haben wir endlich einen tollen Ansprechpartner für alle technischen Problemchen, die ja immer unerwartet auftreten. Sein Job ist es, sich um die Wartung, die Verwaltung und die Weiterentwicklung des Gestaltungsprogramms zu kümmern. „Sein Baby“ bei uns ist der neue Editor. Wir hatten schon eine lange Wunschliste mit Funktionen und Möglichkeiten für den neuen Editor zusammengestellt. Geduldig hat sich Frank an die Arbeit gemacht (und natürlich trotzdem so manches Mal geflucht). Seit Herbst 2018 nutzen unsere niederländischen Kunden den neuen Editor schon und sind begeistert. Nachdem Frank die „Kinderkrankheiten“, die in den ersten Wochen auftraten, „geheilt“ hat, haben wir in Deutschland jetzt – im März 2019 – auch endlich den neuen Editor.

Nachgefragt

Wir haben Frank gefragt, was ihm an seiner Arbeit bei Jilster gut gefällt. „Das Beste an meinem Job? Das ist gar nicht so einfach. Ich denke, am besten gefällt mir, dass Menschen auf der ganzen Welt mit dem Jilster Editor an ihren eigenen kreativen Zeitschriftenprojekten arbeiten. Es ist eine tolle Aufgabe, dafür zu sorgen, dass all diese Menschen problemlos zusammen mit Freunden und Verwandten an ihren schönen Projekten arbeiten können. Direkt dahinter steht auf meiner Favoritenliste die Entwicklung neuer Funktionen. Hier geht es immer weiter. So bleibt die Arbeit spannend und es gibt immer wieder Neues!“

Büroalltag

„Hier bei uns im Büro herrscht eigentlich immer gute Stimmung!“, erzählt Frank, der für seinen trockenen Humor bekannt ist. „Ich komme gerne zur Arbeit – und das ist das Wichtigste!

Hast du Fragen an uns oder speziell an Frank? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

In den letzten Jahren ist Jilster unglaublich gewachsen und ehrlich gesagt hatte unser Editor, das Gestaltungsprogramm, mit dem ihr eure Zeitschriften kreiert, unser Herzstück, nach sechs Jahren dringend eine Verjüngungskur nötig! Und er hat mehr als das bekommen: Er ist rundum neu! Der neue Jilster Editor hat nicht nur ein schickes Outfit, er ist auch technisch besser und bietet dir vor allem viel mehr Möglichkeiten, ein tolles Zeitschriften-Layout zu gestalten. Interessiert dich das? Dann lies mal weiter!

neuer blog jilster

Jilster in einem neuen Gewand

Im neuen Editor entdeckst du eine schicke Bedienoberfläche und viele tolle Tools, die der alte Editor nicht hat. Lass dich überraschen! Im Moment kannst du dich noch entscheiden, ob du bei der die Gestaltung einer Zeitschrift den schicken neuen oder doch lieber noch den alten (aber vertrauten) Editor benutzen möchtest.

Neue Funktionen

Wenn du den neuen Editor ausprobierst, wirst du schnell merken, dass es hier viel mehr Möglichkeiten gibt. So kannst du nun …

  • Abbildungen zuschneiden,
  • Filter über deine Fotos legen,
  • Bilder manuell bearbeiten,
  • für mehr Tiefe Schatten an Abbildungen und Texten platzieren,
  • Abbildungen und Formen spiegeln und
  • aus einer noch größeren Auswahl an Abbildungen, Buchstaben und Cliparts wählen.

Willst du mehr Details? – Dann lies unsere neue Anleitung.

Feedback? Aber gerne!

Unser neuer Editor wird seit ein paar Monaten in unserem „Mutterland“, den Niederlanden, von unseren Kunden auf Herz und Nieren getestet. Trotzdem ist er noch neu und nicht perfekt. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn du uns Feedback gibst, wenn du ihn ausprobierst. Wie findest du ihn? Welche Verbesserungswünsche hast du? Auch bei Fragen und Problemen sind wir natürlich jederzeit für dich erreichbar. – Nimm Kontakt mit uns auf und schick uns eine Nachricht an den Kundenservice. Wir helfen jederzeit gerne weiter und freuen uns über jede Rückmeldung!

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

zusammenarbeiten tipps

Ein Projekt gemeinsam angehen, einander unterstützen, Ideen teilen und zusammen verfolgen macht riesigen Spaß! – Das ist auch das, was wir von vielen Jilster-Kunden hören: „Gemeinsam im Editor zu arbeiten, ist einfach super!“ Mit anderen zusammen schafft man einfach mehr und pusht sich gegenseitig!

Zusammenarbeiten hat auch Tücken!

Habt ihr vielleicht ganz aktuell Schwierigkeiten bei eurem Projekt? Hakt es irgendwo? Seid ihr unzufrieden? – So schön zusammenarbeiten einerseits auch sein kann, es hat andererseits ganz klar seine Fallen und Tücken. Meist liegt die Ursache für den Sand im Getriebe in zu wenig Kommunikation der Redakteure untereinander. Man kann immer etwas verbessern und optimieren. Also lies auch weiter, wenn du mit eurer Teamarbeit im Großen und Ganzen eigentlich zufrieden bist.

zusammenarbeiten tipps

Unsere Tipps für eine effektive Zusammenarbeit

Die folgenden 5 Tipps helfen euch, die Zusammenarbeit eures Redaktionsteams zu verbessern und zu unterstützen.

  1. Fangt frühzeitig mit der Arbeit an eurem Zeitschriftenprojekt an und plant unbedingt Zeitpuffer ein. Denn es kommt IMMER etwas dazwischen.
  2. Verteilt die Aufgaben konkret: Wer ist für welche Seiten verantwortlich? Wer behält den Gesamtüberblick und prüft regelmäßig, ob alle den Zeitplan einhalten? Wer liest am Ende Korrektur? – Schreibt all das auf und sorgt dafür, dass jeder die Vereinbarung schriftlich hat.
  3. Bildet Redakteurs-Tandems: Wer kann besonders gut schreiben? Und wer kennt sich mit der Technik aus? – Wenn zwei sich zusammentun, von denen einer etwas sehr gut kann und der andere Unterstützung braucht, klappt die Zusammenarbeit erfahrungsgemäß am besten.
  4. Bleibt in Kontakt miteinander. Das bedeutet: Tauscht euch aus und seid dabei unbedingt offen zueinander. So kommen Schwierigkeiten früh ans Licht. Nutzt diese Herausforderungen, um euch gegenseitig zu unterstützen und zu motivieren.
  5. Last but not least: Kontaktiert uns bei Schwierigkeiten! Wir beantworten alle eure Fragen supergern und schnell. Ob es um Lieferzeiten oder technische Dinge im Editor geht, sind wir immer die richtige Adresse!

zusammenarbeiten tipps

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

pläne_2019_jilster_blog

Ein frohes neues Jahr wünscht dir das ganze Jilster-Team! Ein Jahr, gefüllt mit spannenden und entspannenden Momenten. Ein Jahr mit interessanten Begegnungen und vielen Anlässen zum Fröhlichsein und Feiern, aber auch mit Augenblicken der Ruhe, der inneren Einkehr und der Besinnung. Was erwartest du 2019?

Pläne 2019 – welche Projekte stehen auf deiner Liste?

Wir schmieden schon fleißig Pläne für 2019 – für Jilster und auch privat. Wie sieht es da bei dir aus? – Unrealistische Vorsätze, wie „Ich möchte stinkreich werden!“ (wenn du nicht schon auf dem Weg dort hin bist …) oder „Ich will 100 Kilo abnehmen!“, meinen wir aber nicht damit, falls du augenrollend diesen Beitrag schon gleich wieder schließen wolltest.

Nein, es geht um eine realistische Vorausschau auf spannende Projekte im neuen Jahr, die Spaß machen und im Idealfall vorab geplant sind, sodass man kurz vor dem Termin nicht ins Schwitzen gerät.

pläne_2019_jilster_blog

Zeitschriften frühzeitig planen

Vorfreude ist die schönste Freude! – Und manches sollte einfach auch in Ruhe mit viel Raum für Kreativität vorbereitet werden, beispielsweise Zeitschriften zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten, (runden) Geburtstagen oder Kollegenabschieden. Hast du schon in den Kalender geschaut, welche tollen Anlässe 2019 anstehen, zu denen du gern einen persönlichen und kreativen Anteil leisten möchtest?

Eine Bestandaufnahme in unserem Team hat ergeben, dass eine Kollegin bereits eine Silberhochzeitszeitung vorbereitet, während eine andere an einer Zeitschrift zum runden Geburtstag arbeitet. Ein Kollege sammelt erste Ideen für eine Hochzeitszeitung.

Wir empfehlen!

Wir empfehlen, diese Projekte „rückwärts“ zu planen: Gib im Jilster Lieferzeitkalkulator den Termin an, zu dem du spätestens die Zeitschrift(en) für den Anlass bekommen solltest und das Programm rechnet dir aus, wann du die Bestellung spätestens abschicken musst. Plane nun einen Puffer ein – glaub uns, den brauchst du immer! – und überlege, welche Schritte wie viel Zeit brauchen. Denk auch hier an den Puffer! Hole dir noch Mitstreiter alias Co-Redakteure ins Boot und legt los.

Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Jilster Jahresrückblick 2018 - So war das Jahr! | Jilster Blog

Jahresrückblicke über Jahresrückblicke … sicher hast du auch schon einige gelesen und gehört – und vielleicht sogar einen eigenen verfasst!? Wie war dein 2018? Was hast du erlebt, geschafft, bewältigt und überwunden? Wo bist du gestrauchelt, hast gezweifelt und gegrübelt?

Wir bei Jilster sind echte Fans von Jahresrückblicken – privat und beruflich! Bei Jilster hat sich in diesem Jahr nämlich auch viel bewegt.

jilster jahresrückblick jilster blog

Jilster Jahresrückblick – in Zahlen

Diese Zahlen fassen das Jilster-Jahr 2018 zusammen:

  • Wir haben allein über 10 000 Zeitschriften nach Deutschland geliefert.
  • Über 700 Jilster-Zeitschriften wurden nach Österreich verschickt.
  • Mehr als 1000 Zeitschriften haben wir in die Schweiz geliefert.
  • Über 6 000 neue User haben ihren Weg zu Jilster gefunden.
  • 2018 haben wir Pinterest neu für uns entdeckt: In kurzer Zeit haben wir über 1 000 Follower begeistert. Folgst du unserem Profil schon? – Layout HochzeitGeburtstagAbizeitungBusiness und vieles mehr!

Jilster Blogrückblick

2018 haben wir auf unserem Blog 43 Artikel und 2 Kundenerfahrungen veröffentlicht. Wir haben euch Tipps und Tricks verraten, zwei professionelle Covergestaltungen verlost und endlich alle Zeitschriftenvorlagen auf einen Blick zusammengestellt. Dies waren unsere persönlichen Lieblingsartikel 2018:

jilster_jahresrückblick

10 Schritte zur eigenen Zeitschrift

jilster_jahresrückblick

Grundschule | Zeitschriften im Unterricht einsetzen

jilster_jahresrückblick

Goldhochzeitszeitung gestalten | So geht’s!

jilster_jahresrückblick

Welche Farbpalette wählst du für die Hochzeitszeitung?

 

Was hast du in diesem Jahr erlebt? Welche Zeitschriften hast du mit Jilster für welchen Anlass gestaltet? Falls du Lust hast, schreib uns deine Geschichte in einer Nachricht. Wir freuen uns!

rubriken zeitschriften

„Welche Rubriken sollen in meine Zeitschrift?“ – Hast du dir diese Frage gestellt? Dann ist dieser Artikel genau richtig für dich! Wir stellen dir hier neben klassische Zeitschriftenrubriken auch andere vor, die sich für Hochzeitszeitungen, Geburtstagszeitungen oder Abizeitungen bewährt haben. Für welche Rubriken entscheidest du dich?

rubriken zeitschrift jilster blog

Rubriken in der Zeitschrift

Rubriken sind das Gerüst einer Zeitschrift. Diese finden sich (fast) alle im Inhaltsverzeichnis wieder. Das gehört übrigens auch zu diesen Rubriken. Einige klassische Rubriken, wie das Impressum oder das Cover, findest du in wirklich jeder Zeitschrift im Kioskregal! Andere sind optional. Denke mal an Kreuzworträtsel oder Interviews.

rubriken zeitschrift jilster blog

Welche Zeitschriftenrubriken wählst du?

Zu vielen Zeitschriftenrubriken haben wir hilfreiche Artikel in unserem Blog, die du nachlesen kannst. Wir haben dir unten eine umfangreiche Auswahl an verschiedenen Rubriken zusammengestellt und erläutern kurz, worum es geht. Um mehr zu erfahren, klicke einfach auf den jeweiligen Begriff und du landest direkt im entsprechenden Artikel.

Unsere Tipps & Tricks

Cover

Keine Frage: Jede Zeitschrift braucht eine Titelseite. Wie du sie wirkungsvoll in Szene setzt, erfährst du in unserem Artikel.

Impressum

Im Impressum sind viele wichtigen Informationen enthalten, nicht nur wer an der Zeitschrift mitgearbeitet hat.

Inhaltsverzeichnis

Ein Inhaltsverzeichnis braucht jede Zeitschrift. Hier können deine Leser sich orientieren und behalten die Übersicht.

Editorial

Ein Grußwort des Chefredakteurs ist eine schöne Möglichkeit, um neugierig auf die Zeitschrift zu machen.

Reportage

Ein erzählerischer Text zu einem spannenden Thema, kombiniert mit ansprechende Fotos – das macht eine gute Reportage aus.

Kolumne

Eine Kolumne ist ein humorvoller, subjektiver Artikel zu einem aktuellen Thema – und aktuell sind Hochzeiten und Geburtstage ja immer!

Interview

Interviews kannst du ausformulieren oder als Frage-und-Antwort-Artikel in deiner Zeitschrift abdrucken. Vergiss nicht ein oder mehrere Fotos des Interviewten.

Chronik

Welche spannenden Ereignisse haben in den letzten 30, 50 oder gar 80 Jahren stattgefunden? In einer Chronik kannst du die Highlights übersichtlich zusammenstellen.

Glückwunschseite

Persönliche Glückwünsche aller Redakteure, kombiniert mit schönen Fotos, finden in deiner Zeitschrift einen guten Platz (Glückwunschkarten gehen schließlich gern verloren, rutschen unter Schränke oder hinter Schubladen …) Lass dich von unserem Artikel inspirieren!

Steckbriefe Abizeitung / Steckbriefe Hochzeitszeitung

Steckbriefe gibt es nicht nur in Abizeitungen. Auch in Hochzeitszeitungen oder Geburtstagszeitungen wecken die prägnanten Darstellungen einer (Haupt-)Person die Neugier deiner Leser.

Hitlisten

Ein absoluter Klassiker in der Abizeitung. – Aber auch in einer Zeitschrift zum Kollegenabschied in einer Geburtstagszeitschrift können wir uns Hitlisten gut vorstellen. Welche Ideen hast du dazu?

Zeitstrahl

In einem Zeitstrahl kannst du übersichtlich einen Zeitverlauf darstellen. Für Rückblicke an runden Geburtstagen oder um die gemeinsame Zeit vor der Hochzeit zu reflektieren, ist das eine super Idee!

Kreuzworträtsel

Ein Kreuzworträtsel mit eigenen Fragen kannst du ganz leicht mit einem Online-Generator erstellen.

Quiz

Ein spielerisches Element, das zum Zeitschrifteninhalt passt, ist eine willkommene Abwechslung. Unser witziges Foto-Quiz passt nicht nur in jede Abizeitung, sondern ist auch ein großer Spaß für alle Zeitschriften, an denen langjährige Freunde und Familie beteiligt sind.

Fotos

Fotos sind eigentlich keine Rubrik – sie finden sich überall in der Zeitschrift. Und sie sind wichtig! Welche Bildformate gibt es? Wo findest du tolle Fotos, wenn du keine eigenen zu einem Thema hast und wie sieht es mit den Rechten aus? – Alle Infos im Artikel.

Anzeige

Für deine eigene Zeitschrift kannst du auch Anzeigen gestalten. Humorvoll und angelehnt an echten Anzeigenkampagnen, fiktive, die zum Thema passen, oder einfach nur ästhetische mit wunderschönen Fotos.

Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

jilster_grafikdesignerin_rowena_jilster_blog

grafikdesignerin_jilster_rowena_jilster-blog

 

Sie ist für ihren kritischen Blick bekannt und dafür, ihr Ziel nie aus den Augen zu verlieren. Rowena (26) ist Grafikdesignerin bei Jilster. Und weil ihr das nicht genug ist, drückt sie auch wieder die Schulbank. Sie studiert „ganz nebenbei“ noch Kommunikations- und Multimedia-Design an der HAN in Arnheim. Dort wird sie zur Spezialistin für digitale Medien ausgebildet: Webdesign, interaktive Animationen, Spiele und Apps. Ein fleißiges und vielseitiges Bienchen, unsere Rowena.

Wie Rowenas Geschichte bei Jilster begann

Was als Nebenjob begann, wurde schnell zu einer festen Anstellung. „Rob, der Manager Operations & Kundenservice bei Jilster, hat mich zunächst aus einem ganz anderem Grund angesprochen: Er bat mich, die Website des Fußballvereins von Bennekom, dem Örtchen, in dem Jilster Zuhause ist, umzugestalten. Wir haben so gut zusammengearbeitet, dass er mich kurz darauf mit einem Jobangebot überraschte.“ Inzwischen arbeitet Rowena schon zwei Jahren für Jilster und ein Ende ist nicht abzusehen, denn die Arbeit macht ihr großen Spaß!

Das macht eine Grafikdesignerin bei Jilster

„Grob gesagt bin ich für die visuelle Außenwirkung von Jilster verantwortlich. Was das ist? – Schau dir mal das Design der Website an oder die Layouts der Zeitschriftenvorlagen im Jilster-Editor. Um diese Dinge kümmere ich mich. Eigentlich alles, was bei Jilster mit Design und Gestaltung  zu tun hat, geht über meinen Tisch. Dabei werde ich oft auch von Praktikanten unterstützt, mit denen ich eng zusammenarbeite.“

Das Beste an Rowenas Aufgaben ist für sie, dass sie sowohl kreativ als auch lösungsorientiert sind. „Wenn ich etwas entwerfe, habe ich immer Jilster als Unternehmen im Kopf, aber ich fühle mich auch in unsere Kunden ein. Was könnte ihnen gefallen? Als Grafikdesignerin siehst du schnell die Ergebnisse deiner Arbeit und kannst sie mit der ganzen Welt teilen! Das macht mich immer sehr zufrieden. Die Reaktionen, die wir von Kunden erhalten, sind das Sahnehäubchen. Sie geben viel positive Energie und sie machen mich – ganz heimlich natürlich! – auch stolz!“

Schon viel erreicht

„In kurzer Zeit haben wir viel erreicht, was das Corporate Design bei Jilster angeht. Mehr als ich zu hoffen gewagt hätte. Ich war die erste Grafikdesignerin, die bei Jilster fest eingestellt wurde, und hatte gleich eine spannende Aufgabe. Inzwischen hat Jilster einen eigenen Stil bekommen – das ist einfach großartig! Natürlich haben wir für Jilster noch viele Ideen, die setzen wir Schritt für Schritt um. Ein nächster großer Meilenstein ist mit einem neuen Editor bereits in Sicht. Da gibt es für unseren Programmierer Frank Amsterdam aber erstmal viel zu tun.“

Danke, Rowena, für den spannenden Einblick in deine Arbeit bei Jilster!

Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.