Beiträge

business unternehmensmagazin

Ein Unternehmensmagazin bzw. ein Mitarbeitermagazin ist eine perfekte Plattform für eure neuen Mitarbeiter, sich den anderen Abteilungen vorzustellen. So könnt ihr das nutzen!

unternehmen mitarbeiter

Neue Mitarbeiter im Unternehmen!

“Hallo, ich bin die Neue aus dem Marketing. In meiner Freizeit gehe ich gern Bouldern.” – Was im kleinen Unternehmen noch gut funktioniert, indem man vom Vorgesetzten oder einem Kollegen durch die Büros geführt wird, wird in großen Firmen eine wahre Herausforderung – insbesondere wenn es mehrere Firmenstandorte gibt. In manchen Unternehmen wird eine Rundmail an alle Mitarbeiter zur Begrüßung der Neuen rumgeschickt, aber man kann solche Neuigkeiten auch wunderbar im Mitarbeiter- oder Unternehmensmagazin verkünden und dabei eine persönlich gehaltene Vorstellungsrunde initiieren.

unternehmen mitarbeiter

Begrüßung mit einer persönlichen Note

Gestaltet im Mitarbeitermagazin doch eine Doppelseite, auf der sich alle Mitarbeiter, die seit der letzten Ausgabe zum Unternehmen hinzugestoßen sind, präsentieren können. Damit alle Kollegen ein Gesicht zum Namen haben, ist ein Foto unerlässlich. Besonders schön ist es, wenn die Fotos hier aus einen Guss sind – also von euch selbst geschossen wurden, statt Bewerbungsfotos oder private Schnappschüsse dafür zu nutzen. – Die gehen aber natürlich auch, falls es keine Alternative dazu gibt.

Relevant ist natürlich die Funktion der Neuen und der jeweilige Einsatzbereich im Unternehmen. Gestaltet daraus doch einen kurzen Steckbrief mit den wesentlichen Infos. Um Gesprächsanlässe zu schaffen und die Persönlichkeit der neuen Mitarbeiter vorzustellen, könnt ihr zwei bis drei Fragen an sie stellen. Diese dürfen gern persönlich sein – sollten aber natürlich nicht zu privat sein. Ihr könnt etwa nach Hobby fragen, dem liebsten Reiseziel oder dem Berufswunsch als Kind. So können sich die neuen Mitarbeiter den alten Hasen vorstellen und es gibt gleich eine Möglichkeit, in der Kantine oder auf dem Gang miteinander ins Gespräch zu kommen.

Unsere schöne Vorlage

Gefällt dir unsere schöne Doppelseite oben? Sie ist eine Idee, wie ihr eure neuen Mitarbeiter im Unternehmes- bzw. Mitarbeitermagazin präsentieren könnt. Eine Alternative dazu findet ihr in der Vorlage Business (S. 10/11) in unserem Jilster Editor. Im Editor könnt ihr diese Seiten direkt in eure eigene Zeitschrift übernehmen und dort an die Farben und die Typografie eures Unternehmens anpassen. Übernehmt die Struktur der Seite, falls sie euch gefällt, ergänzt einzelne Gestaltungselemente und lasst andere weg. Wenn ihr die Schriftarten ändert, könnt ihr den kompletten Look der Seiten ändern.

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

basislayout unternehmensmagazin jilster blog

Mit Jilster kannst du ein Layout für dein Unternehmensmagazin gestalten, das du einmal entwirfst und dann immer wieder verwendest.

layout unternehmensmagazin jilster blog

Zeitschriften und Magazine für dein Business

Gerade für kleinere Unternehmen, die sich die Zusammenarbeit mit einer Agentur nicht leisten können oder wollen und sich nach außen professionell zeigen möchten, sind sie superpraktisch. Eine Imagebroschüre, der Firmennewsletter, Kundenzeitschriften, Kataloge oder individuelle, auf einen besonderen Kunden zugeschnittene Unterlagen und Angebote – es gibt zahlreiche Anlässe, zu denen du Zeitschriften für dein Unternehmen nutzen kannst.

Du kannst die Zeitschriften vielseitig verwenden: gedruckt in verschiedenen Varianten oder als kostenloses Online Magazin, das du per E-Mail verschicken, auf deiner Website einbinden oder per Social Media teilen kannst.

Layout Unternehmensmagazin – so einfach!

Als Basis kannst du eine unserer Zeitschriftenvorlagen auswählen. Welcher Stil (Schlicht oder üppig? Modern oder zeitlos?) und welcher Aufbau (Viel Platz für Fotos? Luftige, offene Gestaltung? Oder eine seriöse mit viel Platz für Text?) gefällt dir und passt zu deinen unternehmerischen Bedürfnissen? Gestalte diese Zeitschriftenvorlage einmal genau im Stil deines Business: Ergänze sie mit deinem Logo und den unternehmenstypischen Farben. Hinterlege Schriftarten, Fotos (z. B. vom Unternehmensgebäude oder -gelände oder den Mitarbeitern), befülle das Impressum mit allen Daten usw. Dieses Layout speicherst du als eigenes Zeitschriftenprojekt im Editor. – Fertig!

layout unternehmensmagazin jilster blog

So nutzt du dein individuelles Layout

Für jedes neue Projekt (Newsletter, Kundenzeitschrift, Imagebroschüre, individuelles Angebot usw.) legst du eine neue, eindeutig benannte Zeitschrift an. Wenn du den Editor öffnest, hast du Zugriff auf alle Zeitschriftenseiten, die du jemals mit deinem Account angelegt und gestaltet hast – also auch auf deine Basis-Layoutseiten. Diese kannst du in dein jeweils aktuelles Projekt übernehmen, duplizieren, verändern und mit den entsprechenden Fotos und Texten befüllen.

Unsere schöne Vorlage

Gefällt dir unser schöne Vorlage oben? – Wir haben für die Gestaltung unsere Business-Vorlage benutzt, die du im Editor findest. Du kannst diese Vorlage in dein Zeitschriftenprojekt übernehmen und individuell an dein Unternehmen anpassen. Du kannst aber auch jede andere Vorlage anpassen oder vom “weißen Blatt” ein ganz eigenes Layout entwerfen.

Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Business | Einen eigenen Katalog gestalten - Präsentiere deine Produkte - Jilster Blog

Das Internet ist superpraktisch! Die Website für dein Unternehmen hat ein Profi gestaltet, sie ist gut gepflegt und immer aktuell. Sie ist die Visitenkarte deines Business! Und dennoch hat so mancher gern etwas zum Blättern in der Hand: Traditionelle Kunden beispielsweise mögen es lieber, wenn man ihnen klassisch gedruckte Unterlagen überreicht als eine Visitenkarte mit einem Verweis auf die Firmen-Website in die Hand zu drücken. Auch für eigene Markierungen und Notizen sind gedruckte Unterlagen einfach super. Daher möchten wir dir heute erklären, wie du für dein Unternehmen einen eigenen Katalog gestalten kannst.

business_katalog_gestalten_jilster_blog

Einen eigenen Katalog gestalten

Gestalte doch ergänzend zu deiner Website einen Katalog in Papierform, in dem deine Kunden blättern können. Hier hast du genug Platz, um deine Produkte zu präsentieren: mit tollen Fotos und animativen Texten dazu. Ein Katalog ist wunderbar, um ihn einem Kunden am Ende eines erfolgreichen Erstkontaktes, zum Beispiel auf einer Messe, zu überreichen. So bleibt nicht nur die Unterhaltung in guter Erinnerung. Der haptische Reminder in Form eines Katalogs, den der Kunde mitnehmen und immer wieder durchblättern kann, ist nicht hoch genug zu schätzen! Und gleichzeitig kannst du deinem Kunden besonders wichtige Seiten für ihn mit einer Markierung hervorheben.

Business | Einen eigenen Katalog gestalten - Präsentiere deine Produkte - Jilster Blog

Nutze das professionelle Layout

Mit Jilster kannst du in wenigen Schritten deinen eigenen Katalog gestalten. Gefällt dir unsere Katalogvorlage in der Abbildung oben? Dies ist ein Ausschnitt aus unserer Vorlage Business. Schau dir gleich die ganze Zeitschrift an. Jede der Seiten kannst du so oft du willst für dein eigenes Magazin duplizieren, andere komplett weglassen und auf dieser Basis auch einen ganzen Katalog gestalten.

Dir gefallen Farbe und Schriftart nicht? – Passe sie einfach deiner CI (Corporate Identity) an: Nutze deine Unternehmensfarben, deine Schriftarten und füge dein Logo ein. Und natürlich auch die Fotos deiner Produkte und deine Texte. So gelingt mit überschaubarem Aufwand ein toller Produktkatalog mit Layout vom Profi – zu deutlich günstigeren Konditionen!

Du hast selbst kreatives und gestalterisches Talent? Dann kannst du in unserem Online Editor auch gleich dein ganz eigenes Layout kreieren. In diesem Grafikprogramm findest du neben vielen tolle Tools auch praktische Gestaltungselemente, um deinen individuellen Katalog ganz persönlich zu gestalten.

Hochwertiger Druck und kostenloses Online Magazin

Und das Beste: Du kannst deinen Katalog nicht nur in hoher Qualität drucken lassen, sondern auch als kostenloses Online Magazin in deine Website einbinden, über deine Social-Media-Kanäle teilen und natürlich auch per E-Mail verschicken.

Hast Du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

 

 

P. S. Hat dir der Beitrag gefallen? Dann liest du vielleicht auch diesen gern: Business | Imagebroschüre für dein Unternehmen

 

Business | eine Imagebroschüre für dein Unternehmen - Jilster Blog

Dein Business ist vielleicht (noch) klein, aber es hat eine spannende Geschichte, die du du hübsch verpackt deinen Kunden und Geschäftspartnern auch erzählen möchtest? Du möchtest deinen Kunden auf Messen, Meet-Ups oder beim ersten Meeting etwas in die Hand geben, statt auf die Website zu verweisen? – Wie wäre es mit einer eigenen Imagebroschüre? Professionell gestaltet und hochwertig gedruckt.

Business | eine Imagebroschüre für dein Unternehmen - Jilster Blog

Eine Imagebroschüre für dein Business

Ein professioneller Auftritt ist in jeder Branche wichtig und auch eher kleine Unternehmen können sich für Kunden und Geschäftspartner nach außen in ihrer Einzigartigkeit sichtbar machen. Eine eigene Internetseite ist schon lange obligatorisch, ein eigenes Magazin ist etwas Besonderes!

Auch ohne großes Budget für eine Agentur, die eine Rundum-Betreuung liefert, kannst du mit Jilster eine eigene Imagebroschüre auf hohem Niveau gestalten.

Der Inhalt

Im ersten Schritt machst du dir Gedanken über die Inhalte, die du transportieren möchtest. Gibt es eine besondere Geschichte zur Geschäftsgründung? Hast du selbst einen spannenden Werdegang? Was ist die Idee hinter deinem Unternehmen? – Du weißt selbst am besten, was dein Unternehmen ausmacht und wie es sich von der Masse abhebt. Vielleicht sprichst du auch mit Weggefährten, Mentoren und Freunden oder Bekannten darüber, wie sie dein Unternehmen sehen.

Business | eine Imagebroschüre für dein Unternehmen - Jilster Blog

Die Fotos

Hochwertige Fotos aus einem Guss sind wichtig. Hast du ein Profi-Shooting für die Bilder deiner Website gebucht? Schau in den Vertrag mit dem Fotografen, ob du die Bilder auch für deine Imagebroschüre nutzen darfst. Vielleicht sind noch ein paar neue Fotos von Geschäftsräumen o.ä. nötig.

Das Layout

Wenn du ein gutes Auge für Gestaltung und vielleicht sogar schon Erfahrung im Grafikdesign hast, kannst du dein eigenes Layout vom weißen Blatt aus entwerfen. Für alle anderen haben wir eine Auswahl an fertigen Zeitschriftenvorlagen zu den verschiedensten Themen im Editor. Eine Übersicht aller Vorlagen findest du hier.

Schau dir je nach Branche auch die Zeitschriften zu Geburtstag oder Hochzeit an. Durch eine Veränderung der Farben, der dekorativen Details und mit deinen eigenen Inhalten und Fotos können auch diese zu einem stimmigen Business-Layout werden. Das Layout sollte sich selbstverständlich an den typischen Farben und Schriften orientieren sowie das Logo deines Unternehmens beinhalten.

Unsere Beispielseite oben findest du im Jilster Editor unter “Sonstige Vorlagen”. Du kannst einzelne Seiten aus verschiedenen Zeitschriftenvorlagen übrigens auch miteinander kombinieren.

Das kostenlose Online-Magazin – vielseitig einsetzbar

Zusätzlich zu den gedruckten Exemplaren – du kannst aus verschiedenen Ausführungen wählen – kannst du deine Imagebroschüre auch kostenlos als Online-Magazin per E-Mail verschicken, auf deiner Website einbinden oder natürlich auch per Social Medie teilen.

P.S. Interessierst du dich dafür, eigene Magazine für dein Business zu gestalten? – Dann ist dieser Artikel bestimmt auch interessant für dich: Zeitschriften für Unternehmen gestalten.

 

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

 

 

firmenzeitung-jilster-blog

Jilster kannst du auch wunderbar für dein eigenes Unternehmen einsetzen! Hier sind die Möglichkeiten groß, dich und dein Business nach außen zu präsentieren.

unternehmenszeitschrift-business-jilster-blog

Klicke auf die Abbildung, um dir die Vorlage anzusehen.

Welche Unternehmen können eigene Zeitschriften besonders gut einsetzen?

Eigene Zeitschriften für verschiedene Anlässe und Zwecke selbst zu gestalten ist besonders für kleine und mittelständische Unternehmen interessant, für die z. B. die Beauftragung einer Agentur den finanziellen Rahmen sprengen würde. Jilster bietet durch die einfache Handhabung und die praktischen Layout-Vorlagen ein tolles Tool, um Magazine mit eigenem Corporate Design effektiv und wirkungsvoll selbst zu gestalten. Die inhaltlichen Möglichkeiten sind unbegrenzt.

Wir wollen dir heute drei verschiedene Varianten kurz vorstellen. Welche Variante des Business-Magazins ist für dich und deine Firma interessant?

Imagebroschüre selbst gestaltenPräsentiere dein Unternehmen mit einer eigenen Broschüre

Nicht nur, aber auch ein Jubiläum ist ein wunderbarer Anlass, das Business nach außen zu präsentieren. Was genau macht dein Unternehmen? Was macht es so besonders? Gibt es eine spannende (Unternehmens-)Geschichte, die erzählt werden will? In einer Imagebroschüre kannst du deine Vision, deine Idee nach außen tragen. Zuvor ist es natürlich empfehlenswert, sich Gedanken darüber zu machen, wen du erreichen möchtest mit der Broschüre und mit welcher Botschaft.

Das Layout sollte sich selbstverständlich an den typischen Farben und Schriften orientieren sowie das Logo deines Unternehmens beinhalten. Und dann kann es schon losgehen. Präsentiere stolz, was dein Unternehmen so besonders macht!

Katalog – Waren oder Dienstleistungen präsentierenPräsentiere dein Unternehmen mit einem eigenen Katalog

Auch ein eigener Katalog ist mit Jilster möglich. Hier kannst du individuell dein Angebot – deine Dienstleistungen oder Waren – optimal in Szene setzen. Jederzeit kannst du deinen Katalog natürlich auch aktualisieren und verändern, sodass er immer aktuell bleibt.

Überschaubare Lieferzeiten für die professionell gedruckten Exemplare und das kostenlose Online Magazin bedeuten für dein Unternehmen einen echten Wettbewerbsvorteil!

Magazin für Kunden oder MitarbeiterPräsentiere dein Unternehmen an deine Mitarbeiter mit einer eigenen Zeitschrift

Hast du Freude am Schreiben und viel zu erzählen? Bietest du einen Mehrwert für deine Kunden mit besonderen Informationen? Organisierst du Gewinnspiele? – Dann ist ein Kundenmagazin oder in großen Unternehmen sogar ein eigenes Mitarbeitermagazin eine schöne Möglichkeit, Wissen zu teilen, Informationen nach außen zu tragen und Gemeinschaft zu fördern.

Gestalte einmal ein Basislayout (eigene Vorlage) für dein Magazin im Editor und du kannst es jederzeit in neue Zeitschriftenprojekte übernehmen und mit neuen Inhalten füllen. Was möchtest du mit deinen Kunden oder deinen Mitarbeitern teilen? – Hier ist eine schöne Möglichkeit dafür.

Wie geht es weiter?

Alle Varianten der Unternehmenszeitschrift kannst du bei Jilster unkompliziert in höchster Qualität drucken lassen. Hier stehen dir verschiedene Zeitschriftenausführungen und sogar die Möglichkeit, ein eigenes Buch zu bestellen, zur Auswahl. Wir empfehlen übrigens, vorab ein einzelnes Probeexemplar zu bestellen, bevor du eine große Anzahl an Zeitschriften orderst.

Zusätzlich zur gedruckten Version deiner Imagebroschüre, deines Katalogs oder deiner Mitarbeiterzeitschrift kannst du übrigens ein kostenloses Online Magazin erstellen, das du natürlich in deine Website einbinden, per E-Mail verschicken oder über sämtliche Social Media-Kanäle teilen kannst.

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

zusammenarbeiten_teil_3_Jilster_blog

Mit Jilster kannst du nicht nur eine eigene Zeitschrift ganz nach deinen Wünschen und Vorstellungen selbst gestalten, du kannst das auch gemeinsam mit anderen in einem Redaktionsteam tun. Zusammenarbeiten ist das Schlüsselwort! In den Online-Redaktionsraum kannst du ganz einfach deine Redakteure einladen und dort könnt ihr zusammenarbeiten.

Dieser Beitrag ist der letzte Teil der dreiteiligen Serie Zusammenarbeiten – so geht’s!

Du hast die anderen Teile verpasst? – Hier kannst du sie nachlesen:

Teil 1: Zusammenarbeiten – Darauf solltest du achten

Teil 2: Zusammenarbeiten – Effektiv kommunizieren

Zusammenarbeiten – Teil 3: Im Flow bleiben

zusammenarbeiten_teil_3_Jilster_blog

Nach einem erfolgreichen Start ist es wichtig, dass das Projekt gut vorangeht und ihr im Flow bleibt! So kannst du sicher sein, dass ihr gut im Zeitplan bleibt und du jederzeit weißt, was noch erledigt werden muss, bis ihr eure wunderschöne Zeitschrift fertig in Händen halten könnt. Das kann dir allerdings schwerfallen, wenn du nicht weißt, wo du anfangen sollst.

Deshalb möchten wir dir ein paar Tipps ans Herz legen, die du berücksichtigen kannst, wenn du dein Redaktionsteam eingeladen und allen die jeweilige(n) Seite(n) zugewiesen hast. Die Tipps zielen darauf ab, die Zusammenarbeit reibungslos zu gestalten und dem Magazin zu einen einheitlichen Stil zu verhelfen. Und nicht zuletzt: Du vermeidest Terminstress!

1. Deadline(s) und eine Vision der Zeitschrift

Stelle sicher, dass jeder der Redakteure weiß, wann die Deadline ist, bevor er loslegt.

Trage unbedingt die Deadline für die Redakteuere in den Editor ein, damit die Redakteure diesen Termin kennen. Plane aber unbedingt Spielraum für dich selbst als Chefredakteur ein – das ist das Tüpfelchen auf dem i!

Um es für dich so einfach wie möglich zu machen, haben wir im Editor die Möglichkeit geschaffen, zwei Termine anzugeben: Das gewünschte Lieferdatum (das bedingt das letztmögliche Bestelldatum, damit die Zeitschrift pünktlich bei dir eintrifft) und den”Redaktionsschluss für die Redakteure” (dieses Datum ist für die Redakteure sichtbar).

In der Realität ist es leider so, dass fast alle Redakteure ihre Frist überziehen. Deshalb ist es so wichtig, einen Puffer einzuplanen zwischen der kommunikzierten Deadline und der tatsächlichen Deadline, die du für dich behältst. Prüfe auch nochmal die Lieferdauer und überlege, ob du vorab ein Probeexemplar deiner Zeitschrift bestellen möchtest. Das ist auf jeden Fall empfehlenswert und diese Zeit solltest du auch einplanen.

Kommuniziere deinem Team unbedingt das Ziel der gemeinsamen Zeitschrift: Für wen oder zu welchem Anlass gestaltet ihr eine Zeitschrift? Ist es ein Geburtstagsgeschenk, ein Hochzeitsgeschenk oder ein Geschenk für einen Kollegen, der das Unternehmen verlässt? Es ist wichtig, dass jeder weiß, worum es geht und sich das Endergebnis vorstellen kann. Das ist die Grundlage für inspiriertes und motiviertes Arbeiten!

Du motivierst dein Team auch, wenn du schon ein fertig gestaltetes (vielleicht auch nur vorläufiges) Cover der Zeitschrift vorbereitet hast. So bekommen die Redakteure Lust darauf, an dem Magazin zu arbeiten und haben schonmal eine kleine Vision der fertigen Zeitschrift vor Augen.

Überlege, allen Redakteuren zu ermöglichen, auch die Seiten der anderen Redakteuere einzusehen. (Bearbeiten kann jeder natürlich nur seine eigene Seite(n)!) Oft schätzen die Redakteure diesen Blick hinter alle Kulissen sehr und fühlen sich dadurch inspiriert für ihren eigenen Beitrag. Unter “Einstellungen” kannst du festlegen, dass alle Redakteure die Vorschau der gesamten Zeitschrift anschauen können. So fällt den Redakteuren untereinander der Austausch auch leichter und das unterstützt die Arbeit am Magazin.

2. Lege Meilensteine fest!

Wenn deine Redakteure loslegen, kann eine leere Seite im Editor eine sehr große Hürde bedeuten. Mach es deinem Redaktionsteam doch einfacher, indem du jede Woche (oder jeden Monat) einen Tag festlegst, bis zu dem es einen Teil der Aufgaben erledigt haben muss – Meilensteine eben.

Du kannst die Arbeit alternativ dazu auch in kleine Arbeitsschritte unterteilen, die die Redakteure dann in genau der Reihenfolge bearbeiten. Hier ein Beispiel mit drei Arbeitsschritten, das du deinem Team weitergeben kannst:

  1. Das Layout: Wähle aus den Vorlagen im Redaktionsraum oder erstelle ein eigenes Layout. Experimentiere mit verschiedenen Schriftarten, Schriftgrößen, Illustrationen und Bildern. Die Seite kann immer wieder angepasst werden.
  2. Wähle Fotos und Abbildungen aus und lade sie in den Editor hoch.
  3. Füge Texte zu deiner Seite hinzu. Diese müssen nicht lang sein, beispielsweise ein kurzes Intro, Erklärungen zu Abbildungen und Fotos oder Bildunterschriften, schöne Erinnerungen in Geschichtenform oder gute Wünsche für den Beschenkten. – Ganz so, wie es zum Thema der Zeitschrift passt. Dabei solltest du immer im Kopf behalten, zu welchem Anlass die Zeitschrift gestaltet wird. Warum wurdest du dazu eingeladen und was kannst du am besten beitragen? Du hast mehr Ideen, als du auf der zugewiesenen Seite unterbringen kannst? Bitte den Chefradakteur um mehr Platz.

3. Begeisterung und Wertschätzung

Die starke Wirkung von Wertschätzung wird oft unterschätzt.

Deine Redakteure geben ihr Bestes und wollen sich natürlich willkommen fühlen.  Benutze den Chat im Redaktionsraum für Komplimente, Tipps und Motivation. Unsere Erfahrung zeigt, dass dadurch alle motivierter werden, etwas Schönes zu machen.

Wenn die Redakteure zunächst nicht so motiviert scheinen, mach dir keine Sorgen! Frage sie, was ihnen schwerfällt und hilf ihnen dabei, loszulegen. Gib ihnen Tipps, schicke ihnen den Link zu den FAQ auf der Jilster-Website und erzähle ihnen von der Möglichkeit, eine E-Mail an den Jilster-Kundenservice zu schicken.

Erkläre den Redakteuren unbedingt, dass ihre Seiten keine professionelle Zeitschriftenseiten werden müssen! Bleibe in Kontakt mit ihnen und sorge dafür, dass sie Bescheid sagen, wenn etwas schiefläuft oder es Zeitprobleme gibt. So kannst du sicher sein, dass du immer Bescheid weißt und die Chance hast, etwaige Probleme zu lösen.

Alle Tipps auf einen Blick:

  • Hinterlege zwei Deadlines im Editor, sodass die Zeitschrift pünktlich bestellt werden kann. Sorge dafür, dass jeder die offizielle Deadline kennt.
  • Erkläre allen, wofür/für wen die Zeitschrift gedacht ist.
  • Unterteile die Arbeit an der Zeitschrift in kleine Meilensteine. Das macht es einfacher, loszulegen und sorgt dafür, dass das Redaktionsteam sich auch untereinander austauscht.
  • Lass das Redaktionsteam wissen, dass du da bist, um ihm zu helfen und ihre Arbeit wertschätzt. So stellst du sicher, dass du immer auf dem Laufenden bist, frühzeitig erfährst, wenn etwas schiefläuft und helfen kannst.
  • Gemeinsam an einem Strang zu ziehen, ergibt die besten Ergebnisse und macht alle zufrieden.

Wir sind uns sicher, dass dir diese Tipps dabei helfen, gemeinsam mit deinem Team eine tolle Zeitschrift zu gestalten! Hast du Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Das Inhaltsverzeichnis ist das Herzstück einer Zeitschrift –  es sollte deshalb auch in deinem Magazin nicht fehlen. Hier bekommen deine Leser einen Überblick über die Themen und können gezielt nach konkreten Artikeln suchen, auf die sie durch die Überschrift auf dem Cover vielleicht schon besonders neugierig geworden sind. Auch für dich selbst ist ein gut strukturiertes Inhaltsverzeichnis hilfreich: Hier siehst du all deine Artikel und Seiten noch einmal auf einen Blick und in der Reihenfolge, in der du sie angelegt hast.

Der Zeitpunkt

Der beste Zeitpunkt, um ein Inhaltsverzeichnis zusammenzustellen, ist dann, wenn die Zeitschrift an sich fertig gestaltet ist und alle Artikel fertig geschrieben sind. Sonst musst du es jedesmal überarbeiten und aktualisieren, wenn Artikel hinzukommen. Damit machst du dir mehr Arbeit als nötig.

Der Inhalt

Im Inhaltsverzeichnis steht – wie der Name schon sagt – der Inhalt deiner Zeitschrift.  Deshalb sollte es übersichtlich alle Artikel beinhalten, die in deinem Magazin stehen. Zunächst solltest du die Überschriften deiner Artikel deshalb in der Reihenfolge notieren, in der sie in deiner Zeitschrift stehen. Vergiss dabei auch nicht Rubriken, wie das Impressum. Jetzt hast du die Basis. Daraus gestaltest du nun dein eigenes Inhaltsverzeichnis

Der Stil

Auch für ein Inhaltsverzeichnis gibt es verschiedene Möglichkeiten, es zu gestalten. Um dir Inspirationen zu holen, kannst du durch die Zeitschriften blättern, die du Zuhause hast und dich durch die Vorlagen im Jilster Editor klicken. Wirf doch auch mal im Supermarkt einen Blick in die Inhaltsverzeichnisse der Magazine im Zeitschriftenregal, um Ideen zu sammeln.

Grundsätzlich sollte das Inhaltsverzeichnis stilistisch zum Layout deiner Geburtstagszeitschrift, Hochzeitszeitung oder Abizeitung passen. Das bedeutet, dass du hier dieselben Gestaltungselemente, wie Farben und Schriftarten, verwenden solltest.

Die Gestaltungsvarianten

Entscheide dich für eine Variante, die Überschriften in deinem Inhaltsverzeichnis zu gestalten. Du kannst sie beispielsweise einfach in der Reihenfolge, in der die Artikel in der Zeitschrift stehen, auflisten mit den jeweiligen Seitenzahlen dahinter und dafür nur eine Schriftart benutzen. Das ist die einfachste Variante.

Eine andere Idee ist, alle Artikel, die du auf dem Titelblatt der selbstgestalteten Zeitschrift schon angeteasert hast, farbig hervorzuheben. Benutze dabei im Idealfall nur Farben, die sich auf dem Cover und im Rest der Zeitschrift wiederfinden. So finden deine Leser die Artikel, die sie auf dem Cover schon spannend fanden, am schnellsten wieder.

Alternativ oder ergänzend dazu kannst du Fotos einfügen, die auf die Inhalte der Artikel hinweisen. So wird das Inhaltsverzeichnis abwechslungsreicher und bunter und deine Leser bekommen schonmal einen kleinen Vorgeschmack auf den Inhalt. Eine schöne Idee ist es, Auschnitte der Fotos zu benutzen, die im jeweiligen Artikel stehen. Um es weniger statisch wirken zu lassen, kannst du die Fotos in verschiedenen Größen abbilden und sie mal vor und mal nach dem Text abbilden oder wie in unserem Beispiel (das findest du im Jilster Editor in der Vorlage Hochzeit/Romantisch) einfach in der Mitte der Doppelseite mit Seitenzahlen versehen, die auf die passenden Artikel verweisen. Um die Seite mit dem Inhaltsverzeichnis nicht zu voll werden zu lassen, solltest du nicht für jeden Artikel ein Foto abbilden. Hast du nur wenige Artikel in der Zeitschrift ist es hingegen kein Problem. Entscheide einfach aus dem Bauch heraus, wie es am besten aussieht.

Du kannst die Überschriften einer sehr umfangreichen Zeitschrift auch nach Themen sortieren, z. B. Rezepte, Sport, Profile. So fällt es den Lesern leichter, sich zurechtzufinden und alles ist besser strukturiert. Das lohnt sich allerdings nur, wenn du in jeder Rubrick mindestens zwei bis drei Artikel zusammenstellen kannst.

Die Reihenfolge

Wenn du dein Inhaltsverzeichnis fertig gestaltet hast, kannst du alle Inhalte deiner Zeitschrift in der Reihenfolge, in der sie in der Zeitschrift abgedruckt werden, auf einen Blick sehen. Das ist ein guter Moment, um nochmal innzuhalten und alles auf dich wirken zu lassen: Stehen die Artikel in der bestmöglichen Reihenfolge? Oder möchtest du doch noch etwas tauschen? Jetzt ist genau der richtige Zeitpunkt, um das nochmal zu überdenken und eventuell zu ändern.

Jetzt steht deinem eigenen, individuell gestalteten Inhaltsverzeichnis nichts mehr im Weg! Hast Du noch Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

fsc-siegel-umweltschutz-nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit ist für uns bei Jilster ein sehr wichtiges Thema. Denn unsere Produkte – eure schönen selbst gestalteten Magazine und Zeitschriften – werden aus Papier hergestellt. Und das stammt aus den Wäldern. 80 % aller Tiere leben in den Wäldern. Sie sind ein wertvoller Lebensraum. Um die Umwelt zu schonen und die Tiere zu schützen, benutzen wir deshalb für die Herstellung unserer Zeitschriften ausschließlich Papier, das das FSC-Siegel trägt. Das steht für nachhaltige Waldwirtschaft. So leistet auch Jilster einen Beitrag, um die Wälder zu schützen.

fsc-siegel-umweltschutz-nachhaltigkeit

Was ist das FSC-Siegel?

Das FSC-Siegel dürfen nur zertifizierte Produkte aus Holz oder Papier tragen. Das Siegel garantiert, dass das Holz aus FSC-zertifizierten Wäldern stammt, in denen Holz nach hohen ökologischen und sozialen Standards produziert wird. Im Fokus liegt der verantwortungsvolle Umgang mit Waldressourcen, aber auch mit den Menschen. Die Holzfäller arbeiten beispielsweise unter sicheren Bedingungen und die Bäume werden so gefällt, dass nicht der ganze Wald abgeholzt wird. Den Wäldern wird immer genügend Zeit gewährt, sich zu regenerieren, bevor weiteres Holz geerntet wird. Anschließend wird das Holz auf seinem Weg verfolgt, um nachweisen zu können, woher es stammt. Unabhängige Prüfer kontrollieren nach strengen Kriterien, ob die FSC-Standards eingehalten werden.

Interessiert dich das Thema? – Mehr Informationen über nachhaltige Waldwirtschaft und das FSC-Siegel findest du unter www.fsc-deutschland.de

 

Hast Du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Merken

Jilster Kundenbewertung Geschäftliche Broschüre

Mit Jilster kann man persönliche Geschenke, aber auch richtig tolle Produktkataloge und Broschüren für Unternehmen gestalten. Vor allem im Business ist ein professioneller Auftritt wichtig. Wer bei seinem Werbematerial auf Nummer sicher gehen will, kann fachmännische Hilfe bei der Gestaltung einschalten: Jilster-Kundin Claudia hat Jilster sozusagen zu ihrem Beruf gemacht.

Claudia Tröndle aus der Schweiz ist Gründerin des Unternehmens CT DESIGN. Als Webdesignerin plant, gestaltet und pflegt sie die Internet-Auftritte ihrer Kunden und nebenbei gestaltet sie mit Jilster auch Zeitschriften und Kataloge für ihre Auftraggeber.

„Mein erstes Jilster-Projekt war eine 20-seitige Jubiläums-Zeitschrift für einen 80. Geburtstag, die ich im Auftrag eines Kunden erstellt habe“, erzählt uns Claudia. „Die Zeitschrift war ein wahres Highlight auf der Feier. Alle waren fasziniert und begeistert, besonders von der Qualität des Covers und den Farben der Bilder.“ Schau mal, wie gut Claudia die Titelseite gelungen ist:

Jilster Kundenbewertung Geburtstagszeitung

 

Ganz einfach professionelle Zeitschriften erstellen

Claudia arbeitet gerne mit unserem Online-Editor: „Ich kann damit ganz einfach eine Broschüre oder Zeitung erstellen. Der Jilster Online-Editor ist unkompliziert und intuitiv … er ist einfach genial! Besonders gefällt mir, dass man von überall zugreifen kann.“ So arbeitet Claudia an ihren Broschüren, wo immer sie auch gerade ist. Zuhause, im Büro, im Zug … Praktisch, so ein Onlinetool!

Auch Claudias Kunden sind begeistert davon, was sie mit dem Jilster-Editor zaubert: Ob persönliches Geschenk oder geschäftliche Broschüre – den Kundenwünschen sind keine Grenzen gesetzt. Claudia arbeitet gerade an neuen Projekten: eine Ausbildungs-Broschüre und verschiedene Workshop-Broschüren für ein Unternehmen.

Die Möglichkeiten bei Jilster sind so vielfältig, dass man für jeden Anlass eine Vorlage gestalten kann. Um Dir das Gestalten noch einfacher zu machen, stehen Dir im Editor viele verschiedene Vorlagen zu den unterschiedlichsten Themen zur Verfügung. Regelmäßig gestalten wir neue, tolle Vorlagen. Wir wollen es unseren Kunden so einfach wie möglich machen, selbst eine professionell aussehende Zeitschrift zu gestalten. Und was wird Dein nächstes Projekt?

Bist Du genauso zufrieden mit Deiner Zeitschrift wie Claudia? Dann schreib uns doch auch eine Nachricht und erzähl uns von Deiner Erfahrung mit Jilster. Wir freuen uns über jedes Lob oder Anregung!

 


 

Firmenzeitung Mockup Anlässe Jilster

Du möchtest eine professionelle Broschüre gestalten, um Deine Produkte Deinen Kunden vorzustellen oder Dein Unternehmen möchte eine Firmenzeitung gründen? Im Jilster Online Editor findest Du jetzt auch eine tolle Vorlage, die speziell auf Unternehmen zugeschnitten ist.

Wir haben Jilster ursprünglich entwickelt, damit Privatpersonen eigene Zeitschriften gestalten können, zum Beispiel als Geburtstags- oder Hochzeitsgeschenk. In letzter Zeit haben wir aber immer häufiger Bestellungen auch von Unternehmen bekommen. Aus diesem Grund haben wir eine eigene Vorlage für Firmenzeitungen und Broschüren entwickelt. So sieht sie aus:

Firmenzeitung gestalten Firmnzeitung erstellen

Klicke auf die Abbildung, um dir die Vorlage anzusehen!

 

Eine vielseitige Vorlage für viele Anlässe

Beim Gestalten der Vorlage haben wir besonders darauf geachtet, dass sie vielseitig einsetzbar ist. Egal für welchen Zweck Deine Firma eine Zeitschrift oder Broschüre erstellen will, Du findest sicher eine Doppelseite, die Du in wenigen Schritten anpassen kannst. Die folgenden unterschiedlichen Broschüren-Arten kannst Du zum Beispiel mit der Jilster Vorlage gestalten:

Die Firmenbroschüre

In einer Firmenbroschüre stellst Du Dein Unternehmen vor, zum Beispiel neuen oder potentiellen Kunden und Geschäftspartnern. Dabei zählen nicht nur Deine Produkte, Projekte oder Dienstleistungen, sondern auch Deine Mitarbeiter und die Werte Deiner Firma. In der Firmenbroschüre vermittelst Du Deinen Kunden und Partnern, wofür Du und Dein Unternehmen stehen.

Die Werbebroschüre

… ist der Klassiker unter den geschäftlichen Broschüren. In der Werbebroschüre präsentierst Du Deine Produkte und Dienstleistungen. Vor allem, wenn Du nicht viel Zeit mit Deinen Kunden verbringen kannst, zum Beispiel auf Messen oder Veranstaltung, solltest Du ihnen etwas “Handfestes” geben können, damit Du und vor allem Dein Unternehmen im Gedächtnis bleiben.

Produktkatalog erstellen Produktkatalog gestalten Blätterkatalog

Die Beratungsbroschüre

Du gibst Style- oder Typberatungen? Du bist Inneneinrichter oder Personal Trainer? Gib Deinen Kunden doch eine individuelle Beratungsbroschüre als Gedankenstütze mit. Im Editor kannst Du eine eigene Vorlage gestalten, die Du mit wenigen Klicks auf den jeweiligen Kunden abstimmen kannst.

Die Firmenzeitung

Im Gegensatz zur Broschüre, die Kunden erhalten, richten sich Firmenzeitungen vor allem an die eigenen Mitarbeiter, um sie über laufende Projekte und Aktuelles zu informieren. Die Firmenzeitung erscheint meist mehrmals pro Jahr. Manche Firmen gestalten zum Jubiläum eine Sonderausgabe, in der das langjährige Bestehen des Unternehmen gefeiert wird.

 

So gestaltest Du eine Firmenzeitung oder Broschüre mit unseren Vorlagen

Auch wenn Du nur wenig oder gar keine Erfahrung mit Gestaltungsprogrammen wie InDesign hast, kannst Du mit wenig Aufwand eine eigene professionelle Werbebroschüre oder Firmenzeitung gestalten. Unsere Vorlagen kannst Du in wenigen Schritten nach Deinen Wünschen anpassen. Das machst Du so:

  1. Öffne eine leere Seite Deiner Zeitschrift, die Du bearbeiten möchtest, im Jilster Online Editor.
  2. Klicke im linken Menü auf die Schaltfläche “Vorlage”. Ein neues Fenster öffnet sich.
  3. Jetzt kannst Du Dir unsere verschiedenen Vorlagen ansehen. Wähle die Vorlage “Firmenzeitung” aus.
  4. Entscheide Dich für eine Seite aus der Vorlage, die Dir gefällt. Klicke auf “Einfügen”.
  5. Du kannst die Vorlage jetzt ganz nach Deinen Wünschen anpassen, etwa Deine eigenen Texte und Fotos einfügen oder die Farben und das Layout ganz nach Deinem Geschmack ändern.
  6. Wenn Dir Deine Seite gefällt, kannst Du sie speichern und veröffentlichen.

Die fertige Zeitschrift oder Broschüre

… können wir professionell für Dich drucken. Innerhalb weniger Tage nachdem Du bestellt hast, bekommst Du die gedruckten Exemplare geliefert. Bestellen kannst Du bereits ab dem ersten Exemplar! Je nach Seitenanzahl kannst Du aus vier verschiedenen Ausführungen wählen: geheftet mit mattem oder glänzendem Umschlag, geleimt mit glänzendem Umschlag oder als gebundenes Buch!

Du kannst übrigens auch zum kleinen Preis ein PDF Deiner Zeitschrift in Bildschirmqualität downloaden. Das kannst Du zum Beispiel per E-Mail an alle verschicken, die kein gedrucktes Exemplar mehr bekommen haben. Außerdem kannst du kostenlos eine Onlineversion Deiner Zeitschrift generieren und diese auf Deiner eigenen Website einbinden oder den Link zum Online Magazin via E-Mail oder Social Media teilen.

Hast Du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.