Gestaltet eurem Lehrer ein Abschiedsgeschenk – individuell, voller Emotionen und mit allem, was ihr habt!

Die schönste (Schul-)Zeit ist vorbei!

Die Schule gehört zu den prägendsten Lebensabschnitten – nicht nur für die Schülerinnen und Schüler! Auch die Eltern und die (Klassen-)Lehrer sind mitten im Spiel. Wenn die gemeinsame Zeit dann ein Ende findet – oft sind es ja viele Jahre, die gemeinsam verbracht, gelitten, gelernt, gefreut und gewachsen wurde – fließen nicht selten Tränen. Besonders das Ende der Grundschulzeit ist mit vielen Emotionen verbunden und nicht selten fließen sogar Tränen!

Marmeladenglasmomente konservieren

Damit die schönen Erinnerungen und Erfahrung gewürdigt, gesehen und auf keinen Fall vergessen werden, haben wir eine gute Idee! Haltet Fotos, Geschichten, Anekdoten und in einer selbstgemachten Zeitschrift oder einem eigenen Buch fest. Darin könnt ihr besondere Augenblicke, sogenannte Marmeladenglasmomente, für die Ewigkeit festhalten.

Für den Lehrer – und für euch!

Das ist ein tolles Geschenk und eine zauberhafte Erinnerung für euch selbst und natürlich für die Lehrerin oder den Lehrer. Und das kann der schöne Anlass dafür sein, eine solche Zeitschrift zu machen. Anschließend druckt ihr dann für jeden ein Exemplar. Das steht dann zum Immer-wieder-Anschauen im Bücherregal und wird sicherlich gerne immer wieder zur Hand genommen.

Themenideen für eure Zeitschrift

Wir haben für euch mal unsere Lieblingsideen zusammengesammelt:

  • Das sind wir: Fotos und Kurzprofile
  • Fotos früher und heute bzw. ein Bild vom ersten Schultag und eines aus der letzten Zeit.
  • Die allerbesten Zitate und aufgeschnappte Wortfetzen
  • Schnappschüsse mitten aus dem Leben
  • Feste, Feiern und Gemeinschaft – Was habt Ihr zusammen gefeiert?
  • Das hat mir am meisten gefallen: Jeder berichtet von seinem Lieblingsmoment oder seinem Lieblingsritual
  • Briefe an die Lehrerin oder den Lehrer zum Abschied unter dem Motto: Das wollte ich noch sagen!

Macht gemeinsam eine Zeitschrift

Eine eigene Zeitschrift zu gestalten ist gar nicht so schwer. Bei Jilster findet ihr alles, was ihr dafür braucht: Ein einfaches Gestaltungsprogramm mit vielen tollen Tools und Gestaltungselementen, viele, viele schöne Zeitschriftenvorlagen, die ihr individuell an eure Bedürfnisse anpassen könnt – und die Möglichkeit, zusammenzuarbeiten, ohne euch an einem Ort zu befinden:

Online könnt ihr ganz einfach zusammenarbeiten! – Es ist so unkompliziert und praktisch! Einer wird zum Chefredakteur und legt im Jilster Editor eine Zeitschrift an und lädt alle anderen per E-Mail einfach ein. Man braucht einfach nur eine E-Mail-Adresse und einen Internetzugang – und schon kann es losgehen.

Fertig gestaltet? Jetzt geht es in den Druck!

Wenn ihr eure Zeitschrift fertig gestaltet und sie Korrekturgelesen habt, könnt ihr sie drucken lassen! Bei Jilster könnt ihr aus verschiedenen Varianten wählen, ob eine einfache geheftete Zeitschrift, ein Hochglanz-Magazin oder sogar ein schönes gebundenes Buch – alles ist möglich!

Wir empfehlen euch, nicht sofort die ganze Auflage in Druck zu geben, sondern erst einmal ein vergünstigtes Probeexemplar zu bestellen, um auch letzte Fehlerchen noch zu entlarven.

Haben dir unsere Tipps weitergeholfen? Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht oder sprich uns im Chat an! Wir sind immer hilfsbereit und freuen uns!