Home Über uns Tipps So findest Du den roten Faden für Deine Zeitschrift

So findest Du den roten Faden für Deine Zeitschrift

geschrieben am 7. Juli 2016 in der Kategorie Tipps.

Wenn man im Team eine Zeitschrift gestaltet, dann kann es schnell passieren, dass jeder seine eigenen Brötchen backt. So findest Du den roten Faden für Deine Zeitschrift, damit es am Ende keine bunte Sammlung von Eigenkreationen wird.

Das Tolle an Jilster ist, dass Du mit anderen zusammen an Deiner Zeitschrift arbeiten kannst. Wenn Du jemandem ein persönliches und individuelles Geschenk machen möchtest, zum Beispiel zur Hochzeit oder zum runden Geburtstag, ist es toll, wenn Du dabei Unterstützung beim Schreiben und Gestalten bekommst. Aber wenn viele verschiedene Menschen mit unterschiedlichen Geschmäckern an einem Projekt arbeiten, kann es schnell passieren, dass das Endprodukt eine bunte Sammlung von Eigenkreationen wird. Wie findest Du also den roten Faden für Deine Zeitschrift?

Die visuelle Gestaltung ist der Schlüssel zum Erfolg! Schau Dir mal eine x-beliebige Zeitschrift vom Kiosk an: Eigentlich ist das auch nur eine Sammlung von Texten und Fotos unterschiedlichster Redakteure und Fotografen. Jeder einzelne hat seinen eigenen (Schreib-)Stil. Trotzdem erkennst Du sofort, dass Du eine Glamour, einen Kicker oder eine Ausgabe des Stern in Händen hältst. Woran das liegt? Jede Zeitschrift hat über die Jahre seinen eigenen Hausstil entwickelt, der dafür sorgt, dass jede Ausgabe anders, uns aber gleichzeitig vertraut ist. Alle Ausgaben folgen in ihrer Gestaltung demselben roten Faden.

Neue Hochzeitsvorlage - mit rotem Faden

In einer Zeitschrift voller weißer Seiten einen roten Faden zu finden – puuh, das ist eine schwierige Aufgabe. Deswegen findest Du im Jilster Online Editor viele Vorlagen zu verschiedenen Themen und in verschiedenen Stilen. Ganz neu ist zum Beispiel diese Vorlage für eine Hochzeitszeitung:

Wir haben bei der Gestaltung dieser Vorlage besonders darauf geachtet, ihr optisch einen roten Faden zu geben. Inhaltlich haben wir viele verschiedene Themen aufgegriffen, wie zum Beispiel die Brautkleidsuche, das Programm am Hochzeitstag oder den Junggesell(inn)enabschied. Mit der visuellen Gestaltung haben wir dafür gesorgt, dass der rote Farben trotzdem nicht verloren geht. Sie hält das ganze Heft zusammen. Wichtig sind dafür drei Elemente: die Farben, die Schrift und die Dekorationen.

Die Farben

Dein roter Faden muss nicht rot sein – blau, grün, gelb, lila, schwarz-weiß, orange … ganz wie es Dir gefällt! Wähle für Deine Zeitschrift eine Hauptfarbe und ein bis zwei weitere Farben für Akzente aus. Diese kannst Du in verschiedenen Tönen für Ränder, Textfelder und Überschriften benutzen. In unsere Vorlage haben wir zum Beispiel als Hauptfarbe ein Olivgrün gewählt, das wir mal in einem kräftigen, mal in einem gedeckten Ton verwenden. Außerdem haben wir verschiedene Rosatöne für Überschriften und zum Akzentuieren benutzt:

Die Schriftarten

Für den Fließtext solltest Du eine Schriftart verwenden ohne viel Geschnörkel, damit diese auch in einer kleinen Schriftgröße noch gut lesbar ist. Für den Fließtext empfehlen wir zum Beispiel Arial oder Eva Pro in der Schriftgröße 10. Sorge dafür, dass Du und Deine Redakteure für alle langen Texte in Deiner Zeitschrift dieselbe Schriftgröße und -art benutzen.

Bei den Überschriften und Zitaten darfst Du dann Deiner Kreativität freien Lauf lassen. Überlege Dir zuerst, in welchem Stil Du Deine Zeitschrift halten möchtest und wähle dementsprechend eine Schriftart für den Fließtext und zwei bis drei Schriftarten für deine Titel und Zitate. Wir haben Schriftarten in den unterschiedlichsten Stilen:

Kleiner Tipp: Wenn Du für Deine Überschriften eine sehr ausdrucksvolle Schriftart wählst, dann bildet eine gerade und schnörkellose Schriftart für die Zitate einen tollen Kontrast!

Die Dekoration

Die passende Farbwahl und effektvolle Überschriften sind bereits die halbe Miete für Deine Zeitschrift mit rotem Faden. Den letzten Schliff gibst Du ihr mit den richtigen Deko-Elementen, wie zum Beispiel Rahmen und Stickern. Für unsere Hochzeitszeitschrift haben wir zum Beispiel ein Blumenmotiv gewählt, dass sich auf viele Seiten der Zeitschrift wiederholt. Auch den runden Sticker findest Du auf vielen Seiten wieder. Darin ist genug Platz für Zitate aus Deinen Texten:

Als Inspiration für den roten Faden in Deiner eigenen Zeitschrift hilft oft ein Blick auf die Hochzeits- oder Geburtstagseinladung: Wenn sie Dir gut gefällt, kannst Du für Deine Zeitschrift Farben und Schriftarten wählen, die der Einladung ähneln. Oder Du greifst die verwendeten Deko-Elemente wieder auf. Wenn Du die Zeitschrift für Dein Unternehmen, für die Uni oder Deine Schule gestaltest, kannst Du ihr durch die richtige Farb- und Schriftwahl einen professionellen Look geben. Im Online Editor stehen Dir viele verschiedene Sticker und Rahmen in den unterschiedlichsten Stilen zur Verfügung!

Wenn du mit einem großen Team an Deiner Zeitschrift arbeitest, kann es sinnvoll sein, vorab den Stil des Magazins festzulegen. In der Einladungs-E-Mail kannst Du Deinen Redakteuren erklären, welche Schriftarten und Farben sie verwenden sollen. Wenn Du ganz auf Nummer sicher gehen willst, bereitest Du die Seiten der Redakteure bereits vor, damit sie sich vollkommen auf Texte und Fotos konzentrieren können. So stellst Du sicher, dass der rote Faden Deiner Zeitschrift nicht verloren geht.

 Mit diesen Tipps sollte es Dir um einiges leichter fallen, eine schöne Zeitschrift zu gestalten, deren Seiten gut zusammenpassen. Solltest Du Dich einmal nicht mehr weiterkommen, schick uns doch eine E-Mail. Wir helfen nämlich jederzeit gerne!

 

Eigene Zeitschrift gestalten