Pflegezeitschrift? Nie gehört! – Dabei ist das eine wirklich tolle Sache. Pflegezeitschriften können in Einrichtungen, wie Seniorenheimen, Wohn-Heimen, in betreutem Wohnen, in Wohngruppen für Menschen mit Behinderungen und in ähnliche Institutionen praktisch eingesetzt werden.

pflegezeitschrift über mich

Eine Pflegezeitschrift – über mich!

Nicht jeder Bewohner, nicht jeder Mensch mit Behinderung oder Demenz kann sich neuen Pflegekräften, Alltagsbegleitern und anderen Betreuungspersonen selbst vorstellen und ihnen von seinen persönlichen Vorlieben und Wünschen erzählen. Im hektischen Alltagsbetrieb bleibt in vielen Einrichtungen auch leider unter den Kollegen nicht viel Zeit, die einzelnen Bewohner detailliert vorzustellen. Und genau diese Lücke schließen Pflegezeitschriften! Darin finden sich viele spannende, wichtige und hilfreiche Informationen über denjenigen – angefangen bei einem Lebenslauf, über eine Liste mit persönlichen Vorlieben, aber auch mit Angaben darüber, bei welchen Tätigkeiten derjenige Hilfe und Unterstützung braucht und auch gern möchte. So sind die Neuen im Team schnell im Bilde. Gleichzeitig ist es für den Bewohner eine tolle Chance, stolz seine Zeitschrift zu präsentieren, bei deren Gestaltung er mitgewirkt hat. Toll, oder?

Eine Pflegezeitschrift selbst gestalten

Eine Pflegezeitschrift zu gestalten ist fix gemacht. Das ist ein schönes Projekt, das Angehörige zusammen mit dem Bewohner angehen können. So verbringen sie gemeinsam Zeit, tauschen sich über die Vorlieben, die Hobbys und die persönliche Geschichte aus, wählen Fotos aus, stellen Informationen zusammen und entscheiden sich gemeinsam für ein Layout. Wir empfehlen, vorab eine Grundstruktur für die Zeitschrift zu überlegen mit Kategorien, die befüllt werden sollen. Auch eine Vorauswahl an Fotos ist hilfreich.

Gemeinsam mit dem Bewohner kannst du dann gemeinsam am Computer die Seiten befüllen – falls er möchte. So kann der Bewohner gleichzeitig sein Sebstbewusstsein und sein Selbstwertgefühl stärken, indem er sich und den anderen vor Augen führt, was er alles, kann, was ihn ausmacht und was ihm besonders gut gefällt. Wenn alle zufrieden sind, könnt ihr die Zeitschrift drucken lassen. Wir finden es besonders schön, wenn die Zeitschrift als Buch – also mit festem Einband gedruckt wird. So sieht die Pflegezeitschrift lange schön aus, auch wenn sie im Idealfall oft zur Hand genommen wird.

Unsere schöne Vorlage

Gefallen dir unsere beiden schönen Doppelseiten oben in der Abbildung? Sie sie sind in unserem Editor zu finden. In der linken Sidebar kannst du auf unsere schönen Zeitschriftenvorlagen zugreifen und dir im Editor gleich in dein Projekt laden. Hier findest du auch unsere Vorlage Über mich/Jugendlich. Diese Zeitschrift hat eine Mitarbeiterin von Jilster gemeinsam mit ihrem Bruder gestaltet, der eine Behinderung hat. Schau dir an, ob dir die Vorlage gefällt. Ergänze einzelne Gestaltungselemente und lass andere weg. Hier liest du mehr dazu, wie du eine Zeitschriftenvorlage individualisieren kannst.

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!