Neue Arbeitsweisen in einer verrückten Zeit

Viele von uns sind seit Monaten nur noch selten im Büro und arbeiten vor allem im Homeoffice, von zuhause aus. Für einige ist das eine ganz schöne Umstellung, oder? – Corona hat uns alle von jetzt auf gleich in eine neue Situation gebracht. Arbeitsstrukturen wurden auf den Kopf gestellt und neue Wege gefunden für eine „neue Normalität“.

Arbeiten in Zeiten von Corona ist anders

Covid-19 hat alles auf den Kopf gestellt. Im März 2020 schnappten viele von uns ihre Laptops und Handys sowie die wichtigsten Unterlagen. verschwanden nach Hause – und kommunizieren seither mit ihren Teams vor allem virtuell. Zoom, Microsoft Teams, Google Meet und viele andere Tools helfen dabei.

Jeder Arbeitsplatz ist anders

Früher hatten alle ihren Arbeitsplatz im Office. Heute ist es so: Ein gemütliches Eckchen am Küchentisch oder eine schöne Schreibtischecke am Fenster mit Pflanzen und einem schönen Ausblick – die Arbeitsplätze sind so unterschiedlich wie die Menschen, die daran arbeiten. Weißt du, wie deine Kollegen sich im Homeoffice fühlen und wie sie dort arbeiten?

Wie geht es den Kolleginnen und Kollegen im Homeoffice?

Tag für Tag seid ihr in engem Kontakt, die Internetverbindungen laufen heiß – manche Teams lassen die Videoleitungen gleich den ganzen Tag offen und lunchen gemeinsam online so wie früher im Besprechungsraum … Wer hätte das vor einem Jahr gedacht?!

Macht ein eigenes Projekt daraus

Nutzt diese besondere Situation und macht die Homeoffice-Situation zu eurem gemeinsamen Projekt. Dokumentiert das „neue Normal“, erzählt euch gegenseitig, wie es euch wirklich geht. Fotografiert eure Arbeitsplätze zuhause und gebt euch gegenseitig eure Geheimtipps zum Durchhalten. Das macht Mut, stärkt den Zusammenhalt, versprüht Freude und schafft eine Erinnerung an eine ganz besondere Zeit.

Gemeinsam online eine Working-from-Home-Zeitschrift gestalten

Euer eigenes Magazin über das Arbeiten im Homeoffice gestaltet ihr auf genau dieselbe Weise wie ihr aktuell eure Arbeit erledigt: jeder für sich und doch alle gemeinsam online. Im Jilster Editor könnt ihre zusammen an einem Zeitschriftenprojekt arbeiten. einer von euch legt das Projekt an und wird Chefredakteur, der die anderen per E-Mail einlädt.

Der Editor – unser Grafikprogramm für Zeitschriften

Im Editor – unserem Grafikprogramm – könnt ihr jede Art von Zeitschrift gestalten, die ihr möchtet. Das einfach zu bedienende Grafikprogramm bietet viele Möglichkeiten – und tolle professionell gestaltete Zeitschriftenvorlagen, die ihr als Basis und Ausgangspunkt für euer eigene Projekt benutzen könnt.

Unsere schöne Zeitschriftenvorlage

Unsere Grafikdesigner haben extra eine neue Zeitschriftenvorlage konzipiert, in der sich alles rund um die Arbeit aus dem Homeoffice dreht. Sie ist gefüllt mit viele Rubriken, tolle Ideen und Inspirationen. Die könnt ihr als Ausgangspunkt für euer eigenes Homeoffice-Magazin nehmen und dann richtig durchstarten. Die Zeitschriftenvorlage findet im im Jilster Editor. Klickt unten auf den Button und legt sofort los!