Hast du auch so eine Zettelsammlung mit deinen Lieblingsrezepten, die im Küchenregal in ein Kochbuch gestopft ist, und schwörst dir jede Woche, mal richtig Ordnung in die Bude zu bringen? Oder hast du auf dem Smartphone ein Album mit abfotografierten, gescreenshotteten und gespeicherten Rezepten? – Das muss nicht sein. Mach doch was Schönes draus und gestalte eine eigene Kochzeitschrift, die du drucken lässt – als einfache Zeitschrift, als Hochglanzmagazin oder – für besonders lange Lebensdauer – als gebundenes Buch!

Kochrezepte – mach was Schönes draus!

Essen und Kochen ist so etwas Tolles! Da sollten die Rezepte dazu auch einen richtig angemessenen Rahmen bekommen, oder? Im Jilster Editor findest du alles, was du dafür brauchst. Das Grafikprogramm hat so viele Möglichkeiten, die kinderleicht zu bedienen sind. Hier kannst du eine eigene Zeitschrift mit deinen Rezepttexten und eigenen Fotos gestalten. Darin stehen dann natürlich nur die Dinge, die du wirklich gerne isst, und das Layout entspricht auch genau deinen Vorstellungen, denn du machst es gleich ganz selbst oder passt eine unserer schönen Zeitschriftenvorlagen nach deinen eigenen Vorstellungen an. Aber dazu weiter unten mehr.

Rezepte Zeitschrift

Rezeptzeitschrift – so geht’s!

Überlege dir zunächst, welche Rezepte du in deine Zeitschrift aufnehmen möchtest (siehe auch unsere Liste mit Themen, weiter unten) und welche Reihenfolge dafür sinnvoll ist. Ein Inhaltsverzeichnis vorn in der Zeitschrift kann auch hilfreich sein, vielleicht willst du die Rezepte nach Kategorien (Vorspeisen, Desserts, Hauptgerichte, Salate, Beilagen) sortieren und dafür eigene Kapitel anlegen. Für jedes Kapitel eine Auftaktseite zu gestalten, ist auch eine schöne Idee, die deiner Zeitschrift mehr Struktur gibt. Hast du von allen Gerichten schon schöne Fotos? Falls nicht, koche nach und nach alles einmal und mache schöne Aufnahmen davon. Schreibe dann die Texte für die Rezepte. Achtung, Falle!!! Achte darauf, dass alles, was auf der Zutatenliste steht, auch im Rezepttext vorkommt. Überlege auch vorab, ob du die Zeitschrift vielleicht verschenken möchtest und ob die Texte für andere vielleicht ausführlicher sein oder Hinweise für Küchengeräte beinhalten sollten.

Macht ein gemeinsames Projekt daraus

Wir im Jilster-Team lieben es ja, Dinge gemeinsam anzugehen und zusammen zu erleben. Unser Vorschlag ist deshalb auch, sich für die Rezeptzeitschrift gemeinsam mit anderen zusammen zu tun und die besten und liebsten Rezepte zu sammeln – im Freundeskreis, der engsten Familie oder im weiteren Bekannten- und Familienkreis. Macht aus der selbst gemachten Kochzeitschrift doch ein gemeinsames Projekt. Einer von euch wird Chefredakteur und lädt die anderen per E-Mail ein. Dann kann jeder von zuhause aus einfach mitarbeiten. Was in eurer gemeinsamen Rezeptzeitschrift stehen könnte :

  • die liebsten Grillrezepte, inkl. Salaten und Brot
  • die tollsten Torten
  • alles für einen perfekten Brunch
  • alles, was zu Mamas 50. auf dem Mitbring-Buffet stand
  • Familienrezepte, die wir wirklich alle mögen
  • das kochen wir gerne im Urlaub
  • schnelle Rezepte für den Alltag
  • Omas gesammelte Rezepte
  • Rezepte von Freunden
  • Fingerfood und Co. für Partys
  • usw.

Unsere schöne Vorlage

Im Jilster Editor findest du links in der Sidebar alle unsere Zeitschriftenvorlagen, die du als Basis für dein eigenes Projekt benutzen kannst. Hier ist ab sofort auch unsere neue Vorlage „Kochzeitschrift“ hinterlegt.

Brauchst du noch Unterstützung?

Haben dir unsere Tipps weitergeholfen? Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen dir gern weiter!

Abizeitung Sprüche und Zitate

In den neun bzw. acht Jahren Schule bis zum Abi fallen im Unterricht und in den Pausen viele, viele lustige Sprüche. Manchmal ist jemand so geistesgegenwärtig und notiert sie sich. Das ist jetzt Gold wert!

Die dürfen in keiner Abizeitung fehlen

Die Kategorie mit den witzigsten Zitaten und Sprüchen darf nämlich in keiner Abizeitung fehlen! Viele der Sprüche sind so episch, dass sie zu geflügelten Worten in der Schule geworden sind. Ob es ein Mitschüler war oder ein Lehrer. Manche Sätze fallen einfach immer wieder, weil sie so lustig sind. Diese Dauerbrenner aufzuschreiben, ist deshalb natürlich überhaupt kein Problem. Die kennt ihr. Aber was ist mit den anderen? Mit den kleinen, feinen Aussagen, die im Französisch-Kurs, in der Rhönrad-AG in der 7. Klasse oder auf der Deutsch-LK-Fahrt nach Weimar gefallen sind?

Sammelt die besten Sprüche von Lehrern und Schülern

Diese Perlen müsst ihr sorgfältig sammeln. Schreibt dazu am besten eine Rundmail oder eine Nachricht in den Chat. Bittet eure Mitschüler in alten Notizen zu stöbern und sich gut zu erinnern und dann die Sprüche mit Angabe des Namens und am besten auch des Jahres/Schuljahres und des Schulfaches bei euch in der Abizeitungsredaktion einzureichen. – Welchen Spruch hat Frau Dr. Vollmer im Erdkunde-LK gebracht? Und womit hat sich Jonas damals so richtig in die Nesseln gesetzt? Befragt alle und schickt auch noch Erinnerungsnachrichten hinterher für die Trantüten.

Tipp: Manchmal haben sich auch Eltern richtige Knaller-Zitate gemerkt oder notiert. Bittet deshalb eure MItschüler auch Zuhause noch einmal nachzuhaken.

Seid weise in der Auswahl

Wenn ihr alle witzigen Zitate und Sprüche von Schülern und Lehrern zusammengetragen habt, geht es ans Sichten. Wie viele Meldungen habt ihr bekommen? Hoffentlich viele! Denn wenn die Auswahl groß ist, könnt ihr euch entscheiden, welche davon es wirklich in eure Abizeitung schaffen. Wir empfehlen außerdem klug vorzugehen bei der Auswahl: So witzig manches für Außenstehende auch seien mag, ihr solltet keinesfalls Sprüche veröffentlichen, die jemanden verletzen oder bloßstellen könnten. Das ist kein witziger Moment wert! Seid also weise und wählt gut aus. Im Zwifelsfall könnt ihr immer noch bei demjenigen nachfragen, den der Spruch betrifft, ob es okay ist, wenn ihr diesen in der Abizeitung abdruckt.

Gestaltet eure Sprücheseite

Wenn die Zitatauswahl steht und klar ist, wie viele Zitate und Sprüche ihr gesammelt habt, könnt ihr euch überlegen, wie ihr sie in der Abizeitung präsentieren möchtet. Wollt ihr bestimmte Zitate groß in den Fokus rücken und die anderen eher klein auflisten? Das empfiehlt sich besonders dann, wenn ihr recht viele zusammenbekommen habt. Sind es eher wenige, aber dafür umso genialere Zitate, könnt ihr jedes von ihnen besonders inszenieren (siehe Beispiel unten). Vielleicht ist auch eine Kombination aus beidem für euch die perfekte Lösung?! Dann könnt ihr z. B. auf der linken Seite ein paar besonders gute Sprüche in einzelnen Farbkästchen den Mittelpunkt stellen und auf der anderen Seite den mittelmäßigen Rest in kleinerer Schrift untereinander auflisten.

Abizeitung Sprüche und Zitate

Unsere schöne Vorlage

Gefällt dir unsere schöne Zeitschriften-Doppelseite direkt hier drüber? Sie stammt aus der Zeitschriftenvorlage für Abizeitungen „Abios Amigos“. Im Editor hast du Zugriff auf sie und kannst sie direkt in dein Abizeitungs-Projekt übernehmen.

Haben dir unsere Tipps weitergeholfen? Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen dir gern weiter!

zeitschriftenvorlage urlaubszeitung

Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaubsmagazin – Na, wie waren deine Ferien? Was hast du erlebt? Was hast du gesehen? Was hast du fotografiert? – Schließe die Augen und denke an deine Reise. Was riechst du? Welche Geräusche hörst du? Meeresrauschen, Grillen zirpen… ? Woran erinnerst du dich noch? Wer hat dich auf der Reise begleitet? Welche Begegnungen hattest du? – All diese Dinge sind es mehr als wert, festgehalten zu werden!

Willst du ein eigenes Urlaubsmagazin gestalten?

Eine eigene Urlaubszeitschrift, ein selbstgestaltetes Magazin über deine Reise ist die moderne Form, ein Fotoalbum mit dem gewissen Extra zu gestalten! Wie in einem professionellen Reisemagazin kannst du hier die Schnappschüsse, Panaromabilder und Fotos deiner liebsten Gerichte am Reiseziel mit Texten kombinieren. – Und das in einem Layout, das ein Profi gestaltet hat!

So geht’s!

Mache dir zunächst Gedanken darüber, wie dein Urlaub bzw. deine Reise so war und überlege, was du davon in deinem Magazin festhalten möchtest. Lass dich gern von der folgenden Liste zu Rubriken inspirieren:

  • eine Karte der Urlaubsregion mit Markierungen der besuchten Orte
  • Reportagen über Ausflüge
  • Porträt eurer Urlaubsunterkunft bzw. der Unterkünfte
  • Fotoseiten mit deinen schönsten Aufnahmen
  • Berichte über aufregende Erlebnisse – Pannen, Witziges und Co.
  • Welche (sportlichen) Aktivitäten habt ihr unternommen?
  • Informationen über die Kultur des Reiselandes, kombiniert mit passenden Fotos
  • Sightseeing: Welche bedeutenden Gebäude und Sehenswürdigkeiten hast du gesehen?
  • Kontaktdaten der Reisebekanntschaften mit den Fotos, die ihr gemacht habt
  • Gedanken, die du auf der Reise hattest

Anschließend zählst du, wie viele Seiten dein Reisemagazin haben sollte – die Seitenzahl sollte aus technischen Gründen unbedingt durch vier teilbar sein. Überlege nun, welches Thema auf welche Seite kommen soll und dann kommt das wichtigste: Welches Layout möchtest du für deine Urlaubszeitschrift benutzen? Eine von unseren schönen Zeitschriftenvorlagen? Oder möchtest du ein eigenes Layout entwerfen? Tipp: Für die Gestaltung der Titelseite solltest du dir besonders viel Zeit nehmen.

Neue Zeitschriftenvorlage Urlaubsmagazin

Im Jilster-Editor findest du in der linken Sidebar in den Zeitschriftenvorlagen eine neue: das Urlaubsmagazin. Darin findest du zahlreiche Anregungen und Ideen, wie du deine Fotos in Szene setzen und deinen Urlaub dokumentieren kannst. Neben reinen Fotoseiten findest du hier Seiten, um deine Reiseroute auf einer Karte aufzuzeichnen, Reisebekanntschaften zu dokumentieren, eine Reportage über einen tollen Ausflug zu schreiben und vieles mehr! Oben in der Abbildung kannst du dir einen ersten Eindruck über das Layout verschaffen. Im Editor kannst du alle Seiten der Zeitschrift ansehen und dir überlegen, welche du davon benutzen möchtest, um deine eigene Zeitschrift online zu erstellen.

Möchtest du ein Reisemagazin erstellen und dir gefällt die Vorlage für das Urlaubsmagazin nicht? – Du kannst auch jede andere Zeitschriftenvorlage (Hochzeitszeitung, Geburtstagszeitung, Businessmagazin …) als Basis verwenden, um dein eigenes Magazin daraus zu gestalten. Hier findest du einen Artikel, in dem wir dir erklären, wie du jede Zeitschriftenvorlage für dein Projekt anpassen kannst. Für welche Vorlage entscheidest du dich?

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen dir gern weiter!

Zeitschriften Vorlagen

Seit einiger Zeit haben wir bei Jilster einen tollen neuen und verbesserten Editor für selbstgestaltete Zeitschriften! Von vielen von euch haben wir schon zufriedene und begeisterte Rückmeldungen bekommen. Der neue Editor bietet noch mehr Funktionen und es macht großen Spaß, mit ihm eigene Magazine zu gestalten.

Zeitschriften Vorlagen

Endlich sind alle Zeitschriften-Vorlagen online!

Wir haben gute Nachrichten für euch: Ab sofort sind im neuen Editor alle Zeitschriften-Vorlagen wieder verfügbar! In den ersten Wochen war die Auswahl an professionell gestalteten Vorlagen im neuen Editor nicht so groß wie gewohnt. Unsere Klassiker-Vorlagen zu den Themen Hochzeit, runder Geburtstag und Co. waren jederzeit verfügbar. Aber eine Kategorie wurde schmerzlich vermisst: die „Sonstigen Seiten“.

Unsere beliebten „Sonstigen Seiten“

Ihr kennt die Vorlagen-Kategorie „Sonstige Seiten“ noch nicht? Dann ist euch was entgangen … In dieser Kategorie ergänzen wir für euch regelmäßig neue kreative und wunderschöne Vorlagen für einzelne Zeitschriften-Seiten zu neuen Themen. In unserem Blog findet ihr viele inspirierende Beiträge über Artikelthemen für eure Zeitschriften.

Ihr kennt unseren Blog noch nicht? Klickt doch mal rein und lest ein paar Artikel zu eurem Zeitschriften-Thema. Über Feedback, Anregungen und Wünsche freuen wir uns. Schickt uns gern eine Nachricht. Aber zurück zu den „Sonstigen Seiten“.

Hier ein paar Beispiele für unseren „Sonstigen Seiten“ in den Unterkategorien Hochzeit, Geburtstag, Abi/Schule, Business und Verschiedenes:

Und das ist nur eine kleine Auswahl. Im Blog findet ihr viele weitere interessante Beiträge, gefüllt mit Ideen, Inspirationen, Tipps und Tricks, die euch die Arbeit im Editor erleichtern und eure selbstgestalteten Zeitschriften noch besser machen! Wetten?!

Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

jilster neuer editor

Vor ein paar Tagen ist Anfang März 2019 der neue Editor auf jilster.de online gegangen! Auf diesen Tag haben wir alle im Team lange hingefiebert und sehr gewartet. Der neue Editor kommt mit vielen neuen Tools und Möglichkeiten daher, die wir uns schon lange für die Gestaltung unserer Zeitschriften gewünscht hatten. Willst du wissen, wer hinter den technischen Veränderungen steckt? – Dann lies mal unser kleines Porträt über unseren Programmierer Frank.

jilster neuer editor

Wie funktioniert der neue Editor?

Der neue Editor ist intuitiv bedienbar. Du wirst schnell feststellen, dass du dich vermutlich auch ohne ausführliche Anleitung schnell im neuen Editor zurechtfinden wirst. Für alle, die es genau wissen möchten: In der Anleitung und in unseren neuen FAQs findest du kleinschrittige Anleitungen und Informationen, die dir dabei helfen, deine Zeitschrift im neuen Editor zu gestalten und die tollen Möglichkeiten bestmöglich auszuschöpfen. Und wenn du mal trotzdem nicht weiterkommst, dann wende dich an unseren Kundenservice. Hier bekommst du schnell alle Antworten!

Das ist anders, das ist neu!

Im neuen Editor kannst du (im Gegensatz zum alten) unter anderem:

  • Abbildungen zuschneiden,
  • Filter über deine Fotos legen,
  • Bilder manuell bearbeiten,
  • für mehr Tiefe Schatten an Abbildungen und Texten platzieren,
  • Abbildungen und Formen spiegeln und
  • aus einer noch größeren Auswahl an Abbildungen, Buchstaben und Cliparts wählen.

Alle Vorteile des alten Editors – Zusammenarbeiten mit Freunden und Verwandten, Zugriff auf unsere schönen Zeitschriftenvorlagen (wir ergänzen gerade täglich weitere Vorlagen), viele schöne Dekoelemente und Abbildungen, die du in deine Zeitschrift einfügen kannst, zahlreiche Schriftarten, -stile und -größen … – hast du im neuen Editor natürlich auch. Bist du neugierig geworden? Dann probiere den neuen Editor doch gleich mal aus!

Und was ist mit dem alten Editor?

Mit der Einführung des neuen Editors verabschieden wir uns langsam von dem alten Editor, der noch den Flash Player benötigt. Aber keine Sorge: Es wird eine Übergangsphase geben, damit du deine begonnenen Projekte in Ruhe im alten Editor fertigstellen kannst! Auch neue Zeitschriften kannst du derzeit noch im alten Editor anlegen: Wenn du eine neue Zeitschrift beginnst, kannst du ein Häkchen setzen und dich damit für den neuen Editor entscheiden. Aber Vorsicht! Hast du einmal dieses Häkchen gesetzt, kannst du neue Zeitschriften nur noch im neuen Editor anlegen. Deine alten Projekte kannst du aber selbstverständlich noch öffnen und auch weiterhin im alten Editor bearbeiten.

Gibt es eine Verbindung zwischen altem und neuem Editor?

Und damit sind wir schon bei einem wichtigen Thema: Die Zeitschriften aus dem alten Editor können aus technischen Gründen leider nicht in den neuen Editor übernommen und dort weiterbearbeitet werden. Deshalb empfehlen wir dir, neue Projekte und eigene Vorlagen gleich im neuen Editor anzulegen.

Alles klar? Oder hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter!

jilster programmierer frank amsterdam

Wer ist eigentlich Frank?

Heute stellen wir dir Frank (32) vor. Er ist der Programmierer im Jilster-Team und hat sich die letzten Wochen und Monate (fast) rund um die Uhr damit beschäftigt, unseren blitzneuen Editor technisch auf die Beine zu stellen und sämtliche Tücken, Fehler und Schwierigkeiten im technischen Hintergrund aus dem Weg zu räumen, damit für euch jetzt alles rund läuft – ein echt anspruchsvoller Job!

programmierer jilster frank amsterdam

Eine kurze Vorstellung

Frank stieß im März 2017 zum Jilster-Team – und von Anfang an stimmte die Chemie zwischen ihm und dem Rest des Teams! Er hat einen tollen Humor – und zu lachen gibt es bei uns im Büro ja immer etwas.
Mit Frank haben wir endlich einen tollen Ansprechpartner für alle technischen Problemchen, die ja immer unerwartet auftreten. Sein Job ist es, sich um die Wartung, die Verwaltung und die Weiterentwicklung des Gestaltungsprogramms zu kümmern. „Sein Baby“ bei uns ist der neue Editor. Wir hatten schon eine lange Wunschliste mit Funktionen und Möglichkeiten für den neuen Editor zusammengestellt. Geduldig hat sich Frank an die Arbeit gemacht (und natürlich trotzdem so manches Mal geflucht). Seit Herbst 2018 nutzen unsere niederländischen Kunden den neuen Editor schon und sind begeistert. Nachdem Frank die „Kinderkrankheiten“, die in den ersten Wochen auftraten, „geheilt“ hat, haben wir in Deutschland jetzt – im März 2019 – auch endlich den neuen Editor.

Nachgefragt

Wir haben Frank gefragt, was ihm an seiner Arbeit bei Jilster gut gefällt. „Das Beste an meinem Job? Das ist gar nicht so einfach. Ich denke, am besten gefällt mir, dass Menschen auf der ganzen Welt mit dem Jilster Editor an ihren eigenen kreativen Zeitschriftenprojekten arbeiten. Es ist eine tolle Aufgabe, dafür zu sorgen, dass all diese Menschen problemlos zusammen mit Freunden und Verwandten an ihren schönen Projekten arbeiten können. Direkt dahinter steht auf meiner Favoritenliste die Entwicklung neuer Funktionen. Hier geht es immer weiter. So bleibt die Arbeit spannend und es gibt immer wieder Neues!“

Büroalltag

„Hier bei uns im Büro herrscht eigentlich immer gute Stimmung!“, erzählt Frank, der für seinen trockenen Humor bekannt ist. „Ich komme gerne zur Arbeit – und das ist das Wichtigste!

Hast du Fragen an uns oder speziell an Frank? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

In den letzten Jahren ist Jilster unglaublich gewachsen und ehrlich gesagt hatte unser Editor, das Gestaltungsprogramm, mit dem ihr eure Zeitschriften kreiert, unser Herzstück, nach sechs Jahren dringend eine Verjüngungskur nötig! Und er hat mehr als das bekommen: Er ist rundum neu! Der neue Jilster Editor hat nicht nur ein schickes Outfit, er ist auch technisch besser und bietet dir vor allem viel mehr Möglichkeiten, ein tolles Zeitschriften-Layout zu gestalten. Interessiert dich das? Dann lies mal weiter!

neuer blog jilster

Jilster in einem neuen Gewand

Im neuen Editor entdeckst du eine schicke Bedienoberfläche und viele tolle Tools, die der alte Editor nicht hat. Lass dich überraschen! Im Moment kannst du dich noch entscheiden, ob du bei der die Gestaltung einer Zeitschrift den schicken neuen oder doch lieber noch den alten (aber vertrauten) Editor benutzen möchtest.

Neue Funktionen

Wenn du den neuen Editor ausprobierst, wirst du schnell merken, dass es hier viel mehr Möglichkeiten gibt. So kannst du nun …

  • Abbildungen zuschneiden,
  • Filter über deine Fotos legen,
  • Bilder manuell bearbeiten,
  • für mehr Tiefe Schatten an Abbildungen und Texten platzieren,
  • Abbildungen und Formen spiegeln und
  • aus einer noch größeren Auswahl an Abbildungen, Buchstaben und Cliparts wählen.

Willst du mehr Details? – Dann lies unsere neue Anleitung.

Feedback? Aber gerne!

Unser neuer Editor wird seit ein paar Monaten in unserem „Mutterland“, den Niederlanden, von unseren Kunden auf Herz und Nieren getestet. Trotzdem ist er noch neu und nicht perfekt. Deshalb freuen wir uns sehr, wenn du uns Feedback gibst, wenn du ihn ausprobierst. Wie findest du ihn? Welche Verbesserungswünsche hast du? Auch bei Fragen und Problemen sind wir natürlich jederzeit für dich erreichbar. – Nimm Kontakt mit uns auf und schick uns eine Nachricht an den Kundenservice. Wir helfen jederzeit gerne weiter und freuen uns über jede Rückmeldung!

Hast du noch weitere Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

pläne_2019_jilster_blog

Ein frohes neues Jahr wünscht dir das ganze Jilster-Team! Ein Jahr, gefüllt mit spannenden und entspannenden Momenten. Ein Jahr mit interessanten Begegnungen und vielen Anlässen zum Fröhlichsein und Feiern, aber auch mit Augenblicken der Ruhe, der inneren Einkehr und der Besinnung. Was erwartest du 2019?

Pläne 2019 – welche Projekte stehen auf deiner Liste?

Wir schmieden schon fleißig Pläne für 2019 – für Jilster und auch privat. Wie sieht es da bei dir aus? – Unrealistische Vorsätze, wie „Ich möchte stinkreich werden!“ (wenn du nicht schon auf dem Weg dort hin bist …) oder „Ich will 100 Kilo abnehmen!“, meinen wir aber nicht damit, falls du augenrollend diesen Beitrag schon gleich wieder schließen wolltest.

Nein, es geht um eine realistische Vorausschau auf spannende Projekte im neuen Jahr, die Spaß machen und im Idealfall vorab geplant sind, sodass man kurz vor dem Termin nicht ins Schwitzen gerät.

pläne_2019_jilster_blog

Zeitschriften frühzeitig planen

Vorfreude ist die schönste Freude! – Und manches sollte einfach auch in Ruhe mit viel Raum für Kreativität vorbereitet werden, beispielsweise Zeitschriften zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten, (runden) Geburtstagen oder Kollegenabschieden. Hast du schon in den Kalender geschaut, welche tollen Anlässe 2019 anstehen, zu denen du gern einen persönlichen und kreativen Anteil leisten möchtest?

Eine Bestandaufnahme in unserem Team hat ergeben, dass eine Kollegin bereits eine Silberhochzeitszeitung vorbereitet, während eine andere an einer Zeitschrift zum runden Geburtstag arbeitet. Ein Kollege sammelt erste Ideen für eine Hochzeitszeitung.

Wir empfehlen!

Wir empfehlen, diese Projekte „rückwärts“ zu planen: Gib im Jilster Lieferzeitkalkulator den Termin an, zu dem du spätestens die Zeitschrift(en) für den Anlass bekommen solltest und das Programm rechnet dir aus, wann du die Bestellung spätestens abschicken musst. Plane nun einen Puffer ein – glaub uns, den brauchst du immer! – und überlege, welche Schritte wie viel Zeit brauchen. Denk auch hier an den Puffer! Hole dir noch Mitstreiter alias Co-Redakteure ins Boot und legt los.

Hast du Fragen an uns? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Jilster Jahresrückblick 2018 - So war das Jahr! | Jilster Blog

Jahresrückblicke über Jahresrückblicke … sicher hast du auch schon einige gelesen und gehört – und vielleicht sogar einen eigenen verfasst!? Wie war dein 2018? Was hast du erlebt, geschafft, bewältigt und überwunden? Wo bist du gestrauchelt, hast gezweifelt und gegrübelt?

Wir bei Jilster sind echte Fans von Jahresrückblicken – privat und beruflich! Bei Jilster hat sich in diesem Jahr nämlich auch viel bewegt.

jilster jahresrückblick jilster blog

Jilster Jahresrückblick – in Zahlen

Diese Zahlen fassen das Jilster-Jahr 2018 zusammen:

  • Wir haben allein über 10 000 Zeitschriften nach Deutschland geliefert.
  • Über 700 Jilster-Zeitschriften wurden nach Österreich verschickt.
  • Mehr als 1000 Zeitschriften haben wir in die Schweiz geliefert.
  • Über 6 000 neue User haben ihren Weg zu Jilster gefunden.
  • 2018 haben wir Pinterest neu für uns entdeckt: In kurzer Zeit haben wir über 1 000 Follower begeistert. Folgst du unserem Profil schon? – Layout HochzeitGeburtstagAbizeitungBusiness und vieles mehr!

Jilster Blogrückblick

2018 haben wir auf unserem Blog 43 Artikel und 2 Kundenerfahrungen veröffentlicht. Wir haben euch Tipps und Tricks verraten, zwei professionelle Covergestaltungen verlost und endlich alle Zeitschriftenvorlagen auf einen Blick zusammengestellt. Dies waren unsere persönlichen Lieblingsartikel 2018:

jilster_jahresrückblick

10 Schritte zur eigenen Zeitschrift

jilster_jahresrückblick

Grundschule | Zeitschriften im Unterricht einsetzen

jilster_jahresrückblick

Goldhochzeitszeitung gestalten | So geht’s!

jilster_jahresrückblick

Welche Farbpalette wählst du für die Hochzeitszeitung?

 

Was hast du in diesem Jahr erlebt? Welche Zeitschriften hast du mit Jilster für welchen Anlass gestaltet? Falls du Lust hast, schreib uns deine Geschichte in einer Nachricht. Wir freuen uns!

gewinnspiel_jilster_blog

Das Cover ist das Aushängeschild deiner Zeitschrift! Ein wunderschönes, stimmiges, Aufsehen erregendes Titelblatt, das mit Leichtigkeit daherkommt, zieht alle Leser in seinen Bann.

gewinnspiel_jilster_blog

Zeitschriftencover vom Profi gewinnen

Aber genau das ist oft der herausforderndste Part des ganzen Layouts. Unser Artikel 5 kostbare Tipps zur Covergestaltung gibt dir hilfreiche Tipps zum Layout. Noch besser ist natürlich, wenn ein Profi das Ganze in die Hand nimmt!

Unser Gewinnspiel

Jilster B. V. verlost die Gestaltung eines Profi-Covers im Jilster Editor für eine Zeitschrift! Drei Teilnehmer können bei Jilster ab dem 6.11.2018 ein Profi-Make-over ihres Covers gewinnen. Das Jilster-Grafik-Team gestaltet auf Basis deines ersten Layoutes ein stimmiges und fabelhaftes Titelbild für deine Zeitschrift.

gewinnspiel_jilster_blog

So nimmst du teil

Schicke uns bis Sonntag, den 11.11.2018, 24 Uhr eine E-Mail mit dem Betreff „Zeitschriften-Cover vom Profi“ mit deinen Kontaktdaten und schon bist du im Lostopf.

Die Gewinner werden elektronisch ausgelost und von Jilster B.V. schriftlich per E-Mail benachrichtigt. Nach der Auslosung haben die Gewinner vier Wochen Zeit, ihr Cover einzusenden, für das sie sich eine Überarbeitung wünschen.

Teilnahmebedingungen

Teilnehmen kann jeder, der älter als 18 Jahre ist und in Deutschland wohnt. Alle erhobenen Daten werden natürlich nur für die Abwicklung des Gewinnspiels verwendet und anschließend gelöscht. Mit der Teilnahme erklären sich die Teilnehmer damit einverstanden, dass ihr Name im Fall des Gewinns auf der Website und den Social Media-Kanälen (Facebook, Pinterest, Instagram) von Jilster.de veröffentlicht werden dürfen.

Hast Du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.