Geburtstagskalender selber machen

Ein echter Geburtstagskalender

Geburtstagskalender einfach selber machen

Er ist schöner als die Kalenderfunktion im Smartphone und immer noch richtig praktisch – ein echter Geburtstagskalender. Auf einen Blick siehst du, welche Geburtstage in diesem Monat anstehen und für wen du noch eine Kleinigkeit besorgen könntest. Besonders persönlich wird er, wenn du ihn selbst gestaltest, mit eigenen Fotos und deinen Ideen!

Schöne Vorlagen im Jilster Editor

Im Jilster Editor findest du in den Zeitschriftenvorlagen in der Kategorie „Sonstige Seiten“ mehrere Seiten für einen immerwährenden Kalender. Sie übernimmst du in dein neu angelegtes Zeitschriftenprojekt. Sei nicht überrascht: Die professionell gelayouteten Seiten sind nach links gekippt. Auf der jeweils linken Seite einer Zeitschriften-Doppelseite platzierst du nämlich ein seitenfüllendes (um 180 Grad nach links gedrehtes) Foto und auf der rechten das Kalendarium. Oder du entscheidest dich dafür, auch links ein Kalendarium zu positionieren. So siehst du dann zwei Monate auf einmal, wenn dein Kalender aufgehängt ist.

Alle Geburtstage immer vor Augen

Anleitung zur Gestaltung eines ganzen Kalenders

Du legst im Jilster Editor eine neue Zeitschrift mit 26 Seiten an und gestaltest insgesamt zwölf dieser Doppelseiten – für jeden Monat im Jahr eine. Die erste Seite wird das Deckblatt und die 26. die Kalenderrückseite. Als Foto wählst du einfach jeden Monat ein jahreszeitlich passendes Motiv aus oder aber den Lieblingsmenschen, der in dem Monat Geburtstag hat.

Im Kalenderraster tauschst du ganz einfach die Monatsüberschrift aus und kannst sie mit den Tools in der rechten Sidebar auch ganz einfach in eine passende Farbe oder eine andere Schriftart auswählen.

Die wichtigsten Geburtstage kannst du nun mit einem Textfeld auch gleich in den Kalender eintragen. So ist es schön ordentlich. Auch Jahrestage finden hier so einen schönen Platz.

Alternative Gestaltungsmöglichkeit

Möchtest du deinen Geburtstagskalender noch freier gestalten, dann findest du in in der Drop-down-Liste im Bereich „Themen“ unter „Kalender“ verschiedene Raster, die du als praktische Basis für deine kreativen Ideen nutzen kannst.

Lass deinen immerwährenden Kalender drucken

Dann ist der Kalender bereit zum Druck. In der Variante als hochglänzendes Glossy-Magazin wird er besonders schön.

So hängst du deinen Kalender auf

Mit einem Locher kannst du in deinen fertig gestalteten und gedruckten Kalender ein Loch in der Mitte der langen, aufklappbaren Seite stanzen. So kannst du deinen eigenen Geburtstagskalender dann aufgeklappt an einem Nagel in der Wand aufhängen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar