Home Über uns Tipps Ade, Grundschulzeit!

Ade, Grundschulzeit!

geschrieben am 7. April 2016 in der Kategorie Tipps.

Mit der Zeit in der Grundschule geht für Dein Kind eine prägende Lebensphase zu Ende. Kein Wunder, dass der Abschied schwer fällt und vielleicht so manches Tränchen kullert. Einige Kinder wechseln vielleicht gemeinsam auf die weiterführende Schule, aber die liebgewonnen Lehrer müssen zurückgelassen werden.

Zurück schauen

Das Ende der Grundschuljahre ist auch ein schöner Zeitpunkt für die Klasse, zurückzuschauen und ein Fazit zu ziehen: Was haben wir alles erlebt in den Jahren? Wie haben wir uns verändert? Woran möchten wir uns erinnern?

Danke sagen

Es ist auch ein guter Moment, um der Person "Danke!" zu sagen, die die letzten vier Jahre wesentlich mitgeprägt haben: Der Klassenlehrerin. Aber auch die anderen Lehrer wollen wertgeschätzt werden, der Hausmeister, die engagierten Eltern ... eben alle, die die letzten 4 Jahre für Dein Kind zu einer Zeit gemacht haben, an die es sich gern erinnert.

Zusammen seid Ihr stark

Genau so, wie an den kleinen und großen Erlebnissen der letzten Jahre viele Menschen beteiligt waren, können auch die Erinnerungen daran festgemacht werden. In einer eigenen Zeitschrift zum Grundschulabschied können viele Hände mitarbeiten.

So geht's

Schicke eine Rundmail an alle Eltern der Klasse und stelle ihnen Deine Idee vor:

  • Wer hat Lust und Zeit, mitzuarbeiten?
  • Wer möchte gern einfach nur Material, wie Fotos, beisteuern?
  • Gibt es grafisch talentierte, kreative Eltern, die die Gestaltung übernehmen möchten? Alternativ könnt Ihr unsere schönen Schablonen benutzen.
  • Jemand, der am Ende Korrektur liest, ist natürlich auch von Herzen willkommen!
  • usw.

Setzt Euch zusammen und besprecht, wer sich worum kümmert. Im Online Editor von Jilster könnt Ihr gemeinsam und doch jeder von seinem eigenen Computer von Zuhause aus an Eurer Abschiedszeitschrift arbeiten.

Der Chefredakteur teilt die zu gestaltenden Seiten zu und dann kannn es auch schon losgehen!

Fotos

Nichts unterstützt die Erinnerung mehr als Fotos: Ob Schnappschüsse von Ausflügen und Festen oder die alljährlich obligatorischen Klassenfotos vom Fotografen. All das muss in Eure Abschiedzeitung rein!

Geschichten

Was auch nicht fehlen darf sind Geschichten und Begebenheiten der letzten vier Jahre: Was ist Schönes passiert? Aber auch Trauriges darf hier einen Raum finden. Was haben die Kinder erlebt? Darüber können sie zum Beispiel kleine Berichte oder Aufsätze schreiben.

Menschen

Verfasst kurze Steckbriefe über die Schüler der Klasse. Denkt an Hobbys, Vorlieben, Lieblingsfächer und Co. und vergesst dabei nicht die Kontaktdaten wie Adressen, E-Mail-Adressen und Telefonnummern.

Die Lehrer solltet Ihr auch berücksichtigen: Mit einem Foto, den unterrichteten Fächern und den Kontaktdaten (vorher unbedingt nachfragen, ob das gewünscht ist!) könnt Ihr hier auch kurze Steckbriefe formulieren.

Fertig?

Ist das Heft fertig, solltest Ihr die Rechtschreibung prüfen, die Qualität der Bilder und auch, ob alles genau da steht, wo es stehen soll. Dann könnt Ihr das Heft in den Druck geben, um es anschließend beim Klassen-Abschiedsfest zu verteilen, oder ein kostenloses Online Magazin machen.

So habt Ihr eine gelungene Erinnerung für Kinder, Eltern und Lehrer geschaffen, die sich jeder auch nach Jahren noch gern anschaut.

Tschüss Grundschule anfangen