Hochzeitszeitung gestalten im Stil der Hochzeitseinladung

Eine Hochzeitszeitung ist eine wunderschöne Überraschung für das Brautpaar. Die selbstgestaltete Zeitschrift ist ein persönliches Geschenk, das auch lange nach dem großen Tag noch an die Hochzeit erinnert. Dazu gehört unbedingt ein tolles Layout. Am schönsten ist es, wenn es genau zur Hochzeit und deren Stil passt.

Das perfekte Layout für die Hochzeitszeitung

Um das Layout der Hochzeitszeitung ideal auf die Hochzeit des Paares abzustimmen, sind Details zum Motto – falls es eines gibt – und zu den gewählten Farben für die Hochzeitsfeier sehr hilfreich. Wenn die Hochzeitszeitung eine Überraschung werden soll und du nicht in die Planung involviert bist, ist das gar nicht so leicht herauszufinden. Da haben wir einen Tipp für dich!

Bestimmt hat das Brautpaar schon seine Einladungen für den großen Tag oder zumindest eine Save-the-Date-Karte verschickt, oder? Und genau die kannst du als Grundlage für dein eigenes Layout nutzen!

hochzeitszeitung_layout_einladung_jilster_blog

Die Hochzeitseinladung als Grundlage

Zuerst steht eine kleine Analyse der Hochzeitseinladung an: Welche Farben finden sich hier? Welche Schriftarten hat das Paar gewählt? Gibt es besondere Symbole oder Zeichen, die schmücken? Wird vielleicht ein Foto benutzt? Wird ein Motto oder ein Stil deutlich? – Das kann in Worten, etwa der Beschreibung des Dresscodes, oder in Bildern (Fotos oder Illustrationen) geschehen.

Das ist die Basis für dein Layout! Suche dir dieselben oder ähnliche Schriftarten in unserem Editor heraus, gestalte Flächen und Schriften in den verwendeten Farben.
Wenn du keine Zeit, kein Talent oder keine Geduld hast, ein eigenes Layout von Grund auf zu entwerfen, nimm eine unserer Hochzeitszeitungsvorlagen im Editor als Grundlage. Hier kannst du dann die Überschriften durch die markanten Schriftarten der Einladung austauschen und auch die Farbe(n) übernehmen. Am besten achtest du bei der Auswahl der Vorlage schon darauf, dass der grundsätzliche Stil (romantisch, klassisch, elegant usw.) der Hochzeitszeitung zur Einladung passt. So wird das Ergebnis besonders stimmig. Schau dir unser Beispiel hier an:

hochzeitszeitung_layout_hochzeitseinladung_blog_jilster

Fülle deine Hochzeitszeitung mit Leben

Wenn dein Layout steht, steht als nächster Schritt natürlich der Inhalt an. Er bringt Leben in die Hochzeitszeitung. Falls du noch unschlüssig bist und auf der Suche nach Inspirationen, hilft dir unser Artikel über den Inhalt von Hochzeitszeitungen sicher weiter. Lies mal rein!

Füge nun alle Inhalte in die Zeitschrift: Lade eigene Fotos hoch, gib deine Texte ein bzw. bereite das Layout der Seiten vor, die deine Redakteure dann mit Inhalten füllen werden, falls du im Team mit anderen zusammenarbeitest.

Die Begeisterung des Brautpaares über die Hochzeitszeitungsüberraschung wird dir sicher sein! Und sei dir gewiss, dass dem Paar auffallen wird, wie besonders gut die Hochzeitszeitung zur Gestaltung der Hochzeitseinladung passt …

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Geburtstagszeitung Ideen Inhalt Großeltern

Dein Enkel oder deine Enkelin feiert bald seinen/ihren 16., 18. oder 20. Geburtstag und du möchtest als ganz persönliche Überraschung eine eigene Zeitschrift für das Geburtstagskind gestalten oder einen schönen Beitrag für eine Geburtstagszeitung zusammenstellen, die die ganze Familie zusammen macht? – Wir haben eine Idee für einen tollen Artikel!

Geburtstagszeitung für einen jungen Menschen

Du grübelst, was du in die Geburtstagszeitung für einen Jugendlichen schreiben könntest? – „Was interessiert die jungen Leute denn? Heute ist alles so anders als in meiner Jugendzeit“ … – Und genau das ist doch so spannend!

Nutze den Platz, den du in der Geburtstagszeitung deines Enkels/deiner Enkelin hast, um von deiner eigenen Jugend und den Geburtstagen und Festen zu erzählen. Eine bebilderte Reportage auf einer Doppelseite ist zum Beispiel eine schöne Idee, um deine Erinnerungen möglichst plastisch zu präsentieren.

Geburtstagzeitung-für-einen-jungen-menschen

Erinnere dich

Wie war das damals? Hast du deinen 16. oder deinen 18. Geburtstag vielleicht groß gefeiert? Mit der Familie? Oder (auch) mit vielen Freunden? Wo fand das Fest statt? Gab es besondere Ereignisse? Was war besonders schön? Ist auch etwas schiefgegangen? – Lass die gute, alte Zeit Revue passieren und erinnere dich an deine Feste. Wovon möchtest du gern erzählen? Mache dir Stichworte und überlege, was besonders erzählenswert ist. Vielleicht möchtest du über einen Geburtstag berichten, vielleicht aber auch über mehrere. Setze dir da keine Begrenzungen.

Fotos nicht vergessen

Jetzt kommt der vielleicht schönste Teil der Arbeit an diesem Artikel: Wühle in deinen Fotokisten! Suche die tollsten Schnappschüsse heraus. Grinse über dein Outfit und bekomme leuchtende Augen, wenn du dich ausgelassen mit deinen Freunden tanzen siehst. Was war das damals schön! Oder? Welche Fotos passen zu den Erinnerungen, die du im ersten Schritt in Stichworten skizziert hast? Vielleicht kommen durch die Fotos auch noch weitere Ideen für deinen Artikel hervor.

Gestalte eine Reportage

Lege passende Musik auf und lasse deine Jugendzeit lebendig werden. Schreibe nun deinen Artikel. Welches Lebensgefühl prägte die damalige Zeit? Was hattest du für Wünsche, Träume und Ziele? Gibt es etwas, das du an deinen Enkel/deine Enkelin weitergeben möchtest zu seinem/ihrem besonderen Geburtstag? Hier ist Platz dafür!

Führe die Stichworte für den Text und deine Fotos auf einer Doppelseite zusammen. Schau, dass die Fotos so platziert sind, dass sie zum Text passen und umgekehrt. Reicht eine Doppelseite? Oder hast du so viel „Stoff“, dass du eine weitere brauchst?

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

Ehebarometer Hochzeitszeitung

In einer Hochzeitszeitung muss unbedingt Platz für Humor sein. Augenzwinkernde Beiträge machen Gästen und Brautpaar Spaß und sind auch für das Redaktionsteam lustig. Ein Ehebarometer ist ein schönes Beispiel dafür.

ehebarometer-hochzeitszeitung-jilster-blog

Ehebarometer – eine Idee für deine Hochzeitszeitung

Mit einem Ehebarometer in der Hochzeitszeitung wird die Beziehung des Brautpaares auf’s Korn genommen: Wer hat hier die Hosen an? – Auf ironische Weise wird dem Ehemann empfohlen, sich seiner Liebsten gegenüber charmant und liebevoll zu verhalten, um damit für „gutes Wetter“ zu sorgen. Dann steht das Ehebarometer günstig!

Ein Ehebarometer kann so aussehen wie auf unserer Beispiel-Doppelseite in einem romantisch-festlichen Stil. Du kannst es aber auch ganz anders in fröhlich-bunten Farben gestalten. Auch der Text muss nicht gereimt sein, wie in unserem Beispiel, sondern kann auch kurzen knackigen Sätzen bestehen, die die Laune des Ehepaares mit dem jeweiligen Wetter in Verbindung bringt – ein Barometer eben.

Eine Vorlage für deine Hochzeitszeitung

Unsere schönes Beispiel hier im Artikel findest du im Editor unter „Sonstige Vorlagen“. Du kannst die Vorlage mit dem Ehebarometer in deine Zeitschrift auf eine Seite deiner Wahl übernehmen und sie ganz nach deinen Wünschen und Vorstellungen anpassen: Texte austauschen, Farben ändern, eigene Elemente hinzufügen usw. Wenn Du ein eigenes Ehebarometer entwerfen und gestalten möchtest, findest du im Internet zahlreiche Ideen und Inspirationen.

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.

zusammen_geheim_zeitschrift_gestalten_ueberraschung_jilster_blog

Ob du eine Hochzeitszeitung vorbereitest oder eine Zeitschrift zum runden Geburtstag – damit die Überraschung wirklich gelingt, sollte euer gemeinsames Projekt bis zum großen Tag unbemerkt bleiben. – Denn sonst wäre es ja keine Überraschung mehr!

zusammen_geheim_zeitschrift_gestalten_ueberraschung_jilster_blog

Damit die Überraschung gelingt

Wenn ihr ein kreatives Zeitschriftenprojekt als gemeinsames Überraschungsgeschenk plant, ist es besonders wichtig, eure Arbeit geheim zu halten, damit die Überraschung am großen Tag dann auch gelingt.

Es liegt aber in der Natur der Sache, dass es schwieriger wird, etwas im Verborgenen vorzubereiten, je mehr Menschen daran beteiligt sind. Mehr Menschen bedeuten, mehr Möglichkeiten, dass sich jemand verquatscht, größere Gefahren, dass jemand etwas liegenlässt, das auf euer Projekt hinweist, oder zu offensichtlich bei jemand Unbeteiligtem nach Fotos oder Informationen für die Zeitschrift fragt … Die Liste ist unendlich verlängerbar. Dir fallen bestimmt selbst auch noch viele Überraschungsgefahren ein!

Tipps für geheime Zusammenarbeit

Beachte unsere folgenden Tipps und Tricks, damit du und dein Team eure Arbeiten an eurer Zeitschrift auch garantiert geheimhalten könnt:

  1. So wenige wie möglich! – Halte den Kreis der Beteiligten Personen so klein wie möglich. Denn, wer nichts weiß, kann auch nichts verraten.
  2. Informiere alle! – Gib allen Beteiligten darüber Bescheid, dass ihr an einer Überraschung für das Geburtstagskind oder das Brautpaar arbeitet und diese unbedingt geheim bleiben muss. Sage es lieber einmal zu oft als einmal zu wenig.
  3. Informiere schriftlich! – Schicke deinem Team am besten eine E-Mail oder eine sonstige schriftliche Nachricht, in der du erklärst, dass die Zeitschrift eine Überraschung wird und deshalb unbedingt ein Geheimnis bleiben muss. Notiere in der Nachricht auch unbedingt das Datum der Geschenkübergabe. Auch so kannst du dafür sorgen, dass das Geheimnis gewahrt bleiben.
  4. Vermeide! – Egal, welche Informationen oder Fotos ihr braucht, vermeidet um jeden Preis, die zu Beschenkenden danach zu fragen, und sei es noch so unauffällig und geheim … Das funktioniert in den meisten Fällen nicht und macht die Überraschung kaputt.
  5. Schweige! – Unterhaltet euch keinesfalls über euer Projekt, wenn das Brautpaar oder das Geburtstagskind in der Nähe ist. Auch nicht in Andeutungen, auch nicht geflüstert und auch nicht nur ganz kurz. Gar nicht!
  6. Diskretion! – Falls ihr euch trefft, um über das gemeinsame Projekt zu sprechen, Ideen zu spinnen und die Planung voranzutreiben, sollte das unbedingt ohne Spuren vonstatten gehen. Trefft euch an einem Ort, den die zu Beschenkenden definitiv nicht kennen und passt gut auf, dass sich niemand über das Treffen verquatscht! Wenn Geburtstagskind oder Brautpaar einmal hellhörig geworden sind und vermuten, dass etwas „im Busch“ ist, ist die Überraschung schon halb verdorben.

Wenn du diese sechs Tipps beherzigst, gelingt es euch bestimmt, die Überraschung bis zum großen Tag geheim zu halten! Hast du noch Tipps, die nicht auf unserer Liste stehen? – Dann schreib Sie uns und wir ergänzen diesen Post.

Hast du noch weitere Fragen? Schick uns eine Nachricht. Wir helfen jederzeit gerne weiter.